Sauvignon Blanc – populär in alter und neuer Weinwelt

Nach Chardonnay ist Sauvignon Blanc die bedeutendste weiße Rebsorte der Welt. Aber das ist noch nicht lange so: Insbesondere im ersten Jahrzehnt der Zweitausender entstand geradezu ein Hype um den Sauvignon Blanc und die internationale Rebfläche wuchs um satte 70 Prozent. Don’t believe the hype? Was wirklich hinter dieser Rebsorte mit Star-Allüren steckt, erklären wir hier.

Ursprünglich stammt die Rebsorte als Kreuzung aus Chenin Blanc und Traminer von der Loire in Frankreich. In unseren Breiten ist die Rebsorte schon seit dem 19. Jahrhundert bekannt, wurde aber lange Zeit fälschlicherweise als Muskat-Sylvaner bezeichnet. Sauvignon Blanc wächst zwar mittlerweile auf der ganzen Welt, doch in Sachen Popularität stammen die beliebtesten Weine der Rebsorte entweder aus dem Heimatland Frankreich oder aus dem von dort 17.000 Kilometer entfernten Neuseeland.

Rebsorte Sauvignon Blanc

Klassiker: Sauvignon Blanc aus Frankreich

Von der Loire stammen nach wie vor hervorragende Weine aus 100 Prozent Sauvignon Blanc, allen voran die berühmten Sancerre und Pouilly Fumé Weine. In letzterem Anbaugebiet findet sich für die Rebsorte auch das Synonym Fumé Blanc, denn dort wachsen die Reben auf Feuerstein geprägten Böden, die den Weinen eine leicht verbrannt, rauchige (frz. fumé) Note verleihen. Aber auch das Bordeaux hat zur großen Popularität der Rebsorte beigetragen. So wird ein klassischer, weißer Bordeaux von Sauvignon Blanc dominiert und enthält daneben meist noch Semillon und Muscadelle.

Rebsorte Sauvignon Blanc

Aufstrebend: Sauvignon Blanc aus Neuseeland

Aber auch in Neuseeland entstehen Weine aus Sauvignon Blanc, die sich über die vergangenen Jahrzehnte eine große Fangemeinde unter Weinfreunden aufbauen konnten. Das ist wenig verwunderlich, denn vor allem im Norden der neuseeländischen Südinsel existieren beste Voraussetzungen für die weiße Rebsorte. Die Region Marlborough ist der absolute Vorreiter in der neuseeländischen Sauvignon Blanc Produktion. Aber auch insgesamt gesehen sind rund 60 Prozent aller neuseeländischen Weine aus dem weißen Sauvignon Blanc gemacht.

Rebsorte Sauvignon Blanc

Wie schmeckt und riecht ein Sauvignon Blanc

Je nach Reifegrad des Weines ergeben sich unterschiedliche Aromaausprägungen. Klassisch produziert steht Sauvignon Blanc für Zitrusnoten und vor allem das Aroma von Stachelbeeren. Aber auch vegetative Noten wie die von frisch gemähtem Gras finden sich in einem Sauvignon Blanc. Werden die Trauben besonders reif geerntet, entwickeln sich Anklänge von tropischen Früchten und Pfirsich.

In der Regel wird Sauvignon Blanc trocken ausgebaut und auch nur selten gelangt er zum Ausbau ins Holzfass. Einfach, weil Sauvignon Blanc – wie kaum eine andere Rebsorte – für Frische und einen eher schlanken Körper steht. Ausnahmen bestätigen aber bekanntlich die Regel: So entstehen beispielsweise in der Südsteiermark hervorragende Sauvignon Blanc Weine, die im Holz ausgebaut werden und dadurch über einen kräftigen Körper verfügen.

Wo wird Sauvignon Blanc überall angebaut?

In der folgenden Übersicht lassen sich die wichtigsten Länder und Regionen finden, in denen Sauvignon Blanc mittlerweile zuhause ist.

„Alte Welt“

Frankreich: 29.000 Hektar | Vor allem im Bordeaux und an der Loire angebaut. | Auch bekannt als Pouilly-Fumé, Sancerre, Graves, Entre-Deux-Mers und Touraine.

Italien: 18.000 Hektar | Vor allem in Nordostitalien angebaut.

Spanien: 2.500 Hektar | Vor allem in Zentralspanien angebaut.

Deutschland: 1.100 Hektar | Vor allem in der Pfalz, in Rheinhessen und Baden.

Österreich: 1.200 Hektar | Vor allem in der Steiermark, dem Burgenland und in Niederösterreich.

„Neue Welt“

Neuseeland: 17.000 Hektar | Vor allem in Marlborough, Martinborough, Gisbourne, Hawkes Bay, und Waipara Valley angebaut.

USA: 16.000 Hektar | Vor allem in Sonoma und Napa Valley angebaut.

Chile: 12.500 Hektar

South Africa: 9.500 Hektar

Australia: 7.000 Hektar | Über 110.000 Hektar weltweit.

 

Weinfreundschaftliche Sauvignon Blanc Empfehlungen

Die folgenden Weine aus unserem Shop zeigen ganz unterschiedliche Ausprägungen der Rebsorte. Versteht man den Sauvignon Blanc jedoch im Kontext seiner Region, gewinnt er wieder etwas Typisches.

Pouilly-Fumé 2019
typisch mineralischer Feuerstein-Aromatik
Domaine Yvon & Pascal Tabordet
Pouilly-Fumé 2019
Les Grenettes Sauvignon Blanc 2019
Besonders reife Ausprägung eines Sauvignon Blanc
Domaine Beauséjour
Les Grenettes Sauvignon Blanc 2019
Sauvignon Blanc trocken 2019
Fruchtintensiver Sauvignon Blanc aus Baden
Düringer
Sauvignon Blanc trocken 2019
Private Bin Sauvignon Blanc Marlborough (Bio) 2019
Stachelbeere küsst Melone
Villa Maria
Private Bin Sauvignon Blanc Marlborough (Bio) 2019

 

Wie hat dir der Artikel gefallen?
4,53 Sterne | 15 Bewertungen