Rheinhessen

Es zählt zu den traditionsreichsten Anbaugebieten der Welt: Rheinhessen. Nicht nur in Deutschland werden die vorzüglichen Weine aus Rheinland-Pfalz sehr geschätzt, weltweit genießen sie einen exzellenten Ruf. Zudem zählt die Region mit 26.300 Hektar Rebfläche als das größte Weingebiet des Landes. Jährlich werden hier etwa 2,5 Millionen Hektoliter Wein hergestellt. Seit 2008 ist Rheinhessen auch in dem Netzwerk Wine Capitals vertreten. In Nierstein befindet sich zudem die älteste deutsche Weinlage. Die Lage zählt eher als kühles Weinbauklima. Gemeinsam mit einer geologischen Vielfalt lässt sich dies jedoch mit dem richtigen Können in einzigartige und individuelle Weine verwandeln.

Weine aus Rheinhessen: enorm vielfältig

Rheinhessen ist insbesondere bekannt für die Klassiker unter den Weißweinen wie etwa Riesling oder Weißburgunder. Doch auch andere weiße Rebsorten, etwa Müller-Thurgau, erfreuen sich hier zunehmender Beliebtheit. Wenn es um Rotwein geht, verstehen sich rheinhessische Winzer besonders auf Dornfelder und Spätburgunder. Doch auch Merlot findet immer mehr Freunde in der Region. Die Weine aus Rheinhessen zeichnen sich durch einen fruchtig milden Geschmack, vor allem aber auch durch ihre enorme Vielfalt aus. Hier findet jeder den richtigen Wein. Einzigartige Rieslinge lassen sich vom Weingut Fogt finden, die sich mit ihren körperreichen Weinen und eigenem Stil einen Namen machen konnten.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
5,00 Sterne | 1 Bewertung