Saumagen Riesling Großes Gewächs trocken (Bio) 2018

Rings

Rings spielt in der ersten Liga der pfälzischen Weingüter. Ihr Riesling Großes Gewächs aus der Toplage Saumagen wurde mit 94 Punkten im Eichelmann bewertet.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Saumagen Riesling Großes Gewächs trocken (Bio)
Bio Logo


36,00 €
Flasche: 0.75 Liter (48,00 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Rings spielt in der ersten Liga der pfälzischen Weingüter. Ihr Riesling Großes Gewächs aus der Toplage Saumagen wurde mit 94 Punkten im Eichelmann bewertet.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Du erhältst für diesen Artikel 18 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 18 PAYBACK °P

Über Saumagen Riesling Großes Gewächs trocken (Bio)

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Der Kallstadter Saumagen ist „einer der besten Weinberge der Pfalz“, wie der Kleine Johnson Weinführer in seiner neuesten Ausgabe schreibt. Die Brüder Rings nutzen das Potenzial dieses Terroirs mit Kalkmergel-Böden auf brillante Weise – für ihr Riesling Großes Gewächs wenden Sie feinstes Winzerhandwerk an.

So reduziert Rings den Ertrag auf 30 hl/ha. Hier kommen also die besten Trauben auf die Kelter. Nach Handlese und vorsichtiger Pressung findet die Gärung mit weinbergseigenen Hefen statt. Dann kommt der Riesling in Halbstückfässer und Edelstahltanks, wo er zehn Monate auf der Hefe reift.

Mit der 2018er-Edition ist Rings ein großartiger Riesling gelungen, der obendrein noch 94 Punkte beim Eichelmann-Weinführer ergatterte.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Kräftiges Strohgelb im Glas. Das Bouquet zeigt sich in komplexer, erhabener Dichte: Zitrusfrüchte vermengen sich mit Mangos, Pfirsich und Birnen, und einem Hauch Mineralik. Am Gaumen satt konzentriert, mit vibrierendem Säurekern und saftiger Struktur. Hin zum zartsalzigen Finale zeigt sich der Wein zunehmend vielschichtiger. Es ist ein wahrhaftig Großes Gewächs. Jetzt trinken oder lagern? Warum nicht beides tun – eine Flasche jetzt genießen und eine weglegen.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

94 Punkte von Eichelmann (Edition 2019)

„(…) Besonders bei den 2018er Rieslingen sind die Maßstäbe nach oben verschoben, das Große Gewächs aus dem Saumagen ist eindringlich und konzentriert, zeigt steinig-kalkige Noten und viel klare Frucht, Grapefruit, Orangenschale, gelber Apfel, Aprikose, wird mit Luft immer komplexer, besitzt viel Saft, innere Dichte, viel Druck, Biss und salzig-animierende Länge.“

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Asiatisch
Pasta
Suppe

Schmeckt nach:

mineralisch
spritzig-frisch

Passt zu:

Dinner for two
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Prämierung Eichelmann: 93 Punkte
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Trinktemperatur 8 °C
Restsüße 2,7 g/l
Säuregehalt 7,0 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 10 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Kork
Hersteller Rings, Dürkheimer Hohl 21, 67251 Freinsheim, Deutschland
Jahrgang 2018
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Ja
Artikelnummer 2000013260
GTIN 4260171333420

Rings

Rings

Rings - die Jungstars der Pfalz

Das Weingut Rings hat in den letzten Jahren einen atemberaubenden Aufstieg erlebt. Seit 2015 gehört das Familienhaus aus Freinsheim zum renommierten Verein Deutscher Prädikatsweingüter (VDP).

Dabei verkaufte Rings bis zum Jahr 2000 ausschließlich Fasswein. Davor hatten Traudel und Willi Rings den Betrieb seit 1973 geleitet, das Haus betätigt sich seit mehreren Generationen im Weinbau. Als schließlich Sohnemann Steffen nach abgeschlossener Ausbildung die Leitung des Betriebs übernahm, beschlossen die Rings, eigene Flaschen zu verkaufen. Gemeinsam mit Bruder Andreas nahmen sie das Projekt in Angriff.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Dazu trug nicht nur eine präzise Arbeit in Weinberg und Keller bei, sondern auch eine weitsichtige und kluge Erweiterung der Weinlagen in Weilberg, Nussriegel und Saumagen. Das Gros der Parzellen befindet sich in Freinsheim, gut 28,5 ha stehen unter Reben.

Die Hälfte kultiviert Rings mit den roten Sorten Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Merlot, Portugieser, St. Laurent und Syrah. Für die Weißweine werden die Flächen mit Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Silvaner und Sauvignon Blanc bewirtschaftet. Mittlerweile hat Rings auf biologische Kultivierung umgestellt, seit 2017 sind die Weine entsprechend zertifiziert.

Was die Kritiker über das Weingut Rings schreiben

Mit der Aufnahme in den VDP kam der Dammbruch: Zahlreiche Weinführer listen das von den Brüdern Steffen und Andreas geführte Haus unter den „hervorragenden Erzeugern“ der Pfalz und seit 2020 führt der Weinführer Eichelmann Rings sogar als "Weltklasse". Beim Deutschen Rotweinpreis landen die Brüder Rings stets auf den vorderen Plätzen. Und der Weinguide Vinum 2019 notiert: „Der Erfolgszug von Rings dürfte noch lange kein Ende gefunden haben, da sind wir uns sicher.“