Moet & Chandon
Moet & Chandon

Moët & Chandon

Moët & Chandon in Épernay ist sicher der bekannteste Name in der Champagne. Nicht zuletzt durch den Impérial Brut Champagner – ein Klassiker des Hauses, der auch als Rosé und Ice erhältlich ist. Der Moët & Chandon Grand Vintage wiederum markiert die qualitative Spitze.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • F
  •  

Herkunftsregion

  • C
  •  

Rebsorte

  • C
  •  
  • P
  •  
  •  

Geschmack

  •  

Alkoholfrei

  •  

Auszeichnung

  •  

Weinstil

  •  

Prickler-Art

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Passt zu

  •  
  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter

Seite 1

Moët & Chandon

Seit 1743 gibt es die Kellerei im ostfranzösischen Epernay in der Nähe von Reims. Auf etwa 1150 Hektar kalk- und lehmhaltigen Böden wachsen die Trauben der Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay, die schonend gepresst und in der Flasche zur zweiten Gärung gebracht werden. So wie es Dom Pérignon im ehemaligen Kloster Hautvillers, das Jean-Remy Moët 1794 kaufte, vorgemacht hatte, werden außerdem Jahrgänge und Rebsorten verschnitten, um die gewohnte Qualität und das typische Moët-Bukett zu gewährleisten. Damit fuhr man über die Jahrhunderte ausgezeichnet. Schon Napoléon, ein Freund Jean-Remys, war ein Botschafter des prickelnden Erzeugnisses, das lange Zeit auch an verschiedene europäische Königshöfe geliefert wurde. Zu 28 Kilometern Länge summieren sich mittlerweile die Stollen, die man in die Kreide unter der Kleinstadt getrieben hat, um den Schaumwein dunkel und kühl zu lagern. Sobald er hier aber heraus ist, geht es in die ganze Welt. Moët ist unangefochtener Marktführer und für viele quasi das Synonym für Champagner!