Parellada

Parellada ist eine der bekanntesten weißen Rebsorten Spaniens. Zusammen mit den beiden Weißweinsorten Macabeo und Xarel’lo bildet sie das Trio, aus dem der berühmte spanische Schaumwein Cava hergestellt wird. Entsprechend finden sich die Hauptanbauflächen auch im Weinbaugebiet Penedès südwestlich von Barcelona, woher der Cava kommt. Parellada gilt als eine alte autochthone Rebsorte, stammt also aus dem spanischen Katalonien, wo sie heute noch vornehmlich angebaut wird. Bereits im 14. Jahrhundert war sie in Aragonien unter verschiedenen Bezeichnungen bekannt. Im Anbau stellt sie keine hohen Ansprüche: Sie zählt zu den widerstandsfähigen und genügsamen Rebsorten. So kann sie auch bei kargen Bodenverhältnissen und kühlerem Klima eine spezifische Feinheit entwickeln, die sich im späteren Wein bemerkbar macht. Ihre Trauben reifen vergleichsweise spät.

Schaum- und Stillwein

Im Cava ist die Parellada für die Eleganz und den Geschmack nach grünen Äpfeln zuständig, während Macabeo für weitere Fruchtaromen sorgt und Xarel’lo dem Schaumwein eine erdige Note und Körper verleiht. Elegant ist auch der Weißwein, der aus der Rebsorte Parellada gekeltert wird. Reinsortig vinifiziert besticht der Wein aus Parellada vor allem durch sein Bouquet, das fruchtig-frische Noten wie Zitrusfrüchte und grüner Apfel neben blumigen Aromen enthält. Die Säure des Parellada-Weins ist exzellent, der Alkoholgehalt jedoch moderat, weshalb Sie einen solchen Wein eher jung genießen sollten. Als leichter, frischer Tropfen eignet er sich gut als Aperitif-Wein.

Parellada: guter Verschnittpartner

Die Rebsorte Parellada wird aber nicht nur zum Schaumwein Cava, sondern auch zu guten Weißweinen verschnitten. Ideale Partner der Parellada im Weißwein sind Chardonnay und Sauvignon Blanc. In diesen Cuvées verleiht die Parellada vor allem Säure und Struktur. Auch sie sollten am besten jung genossen werden. Weißweine aus Parellada sind generell gute Begleitweine zu Gemüsegerichten und Ziegenkäse. Übrigens: Auch für hervorragenden Absinth aus Katalonien bildet die Rebsorte Parellada die Grundlage.

Parellada bei Weinfreunde bestellen

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
5,00 Sterne | 1 Bewertung