Grauburgunder Buntsandstein trocken 2019

Rings

Exklusiv bei Weinfreunde: Das VDP-Weingut Rings liefert uns einen wunderbar frischen und mineralischen Grauburgunder vom Buntsandstein.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Grauburgunder Buntsandstein trocken
New Badge
9,95 €
Flasche: 0.75 Liter (13,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Exklusiv bei Weinfreunde: Das VDP-Weingut Rings liefert uns einen wunderbar frischen und mineralischen Grauburgunder vom Buntsandstein.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Grauburgunder Buntsandstein trocken

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Um das Besondere an diesem Grauburgunder von Rings besser verstehen zu können, zunächst einige Fakten zum Thema Buntsandstein: Vor etwa 245 Millionen Jahren herrschte auf der Erde ein extrem heißes und trockenes Klima – selbst die Pole waren in dieser Zeit nicht gefroren. Dies führte im germanischen Becken dazu, dass zahlreiche Flüsse und Seen austrockneten. Der Sand und Schlamm verfestigte sich in den folgenden Jahrmillionen zum sogenanntem Buntsandstein. Die durch den hohen Gehalt von Eisenoxid rötliche Farbe wirkt in Kombination mit den vielen übereinander liegenden Gesteinsschichten auch optisch eindrucksvoll. Für den Weinbau bedeutet dieser Untergrund, dass eine große Wasserdurchlässigkeit herrscht und die Nährstoffversorgung der Reben eher gering ist. Dies führt dazu, dass die Pflanzen auf der Suche nach Wasser und Nährstoffen sehr tief in untere Gesteinsschichten wurzeln müssen. Eine Tatsache, die sich positiv auf die Qualität der Trauben auswirkt. Zudem werden Buntsandstein-Böden besonders gut durchlüftet, so dass die Umgebungsluft den Boden ideal erwärmen kann. Dadurch können die Beeren besser und konsistenter reifen.

In der Pfälzer Heimat des VDP-Mitglieds Rings ist Buntsandstein in zahlreichen Weinlagen zu finden und der Einfluss des Bodens ist spürbar: Der Grauburgunder des Bio-Weinguts vom Buntsandstein zeichnet sich durch eine klare und geradlinige Stilistik aus. Der Wein wirkt nicht „fett“, sondern eher leichtfüßig und frisch. Die Aromatik des Weißweines ist von keiner zu intensiven Fruchtreife dominiert, vielmehr bringen dezente Zitrusnoten eine wunderbar unangestrengte Stilistik mit sich. Da ein Teil des Weines im großen Holzfass ausgebaut wurde, verfügt der Grauburgunder zudem über eine gute Struktur, die ihn auch als Essensbegleiter zur idealen Wahl macht. Die Senkrechtstarter Steffen und Andreas Rings beweisen mit diesem Wein einmal mehr, dass sie sich in punkto Qualität mit keinen halben Sachen zufrieden geben.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Der Wein kommt in einem hellen Zitronengelb ins Glas. Der Duft erinnert an Pfirsiche, Honigmelonen und Zitronenschalen-Abrieb. Im Hintergrund auch Noten von rohen Haselnüssen sowie eine Prägung von nassen Steinen. Im Mund mit schönem Schmelz, einem klaren und frischen Säureindruck und einem Abgang, der lange auf der feinen Frucht und Mineralität nachwirkt.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Pasta
Vegetarisch

Schmeckt nach:

fruchtig
mineralisch

Passt zu:

Dinner for two
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Rebsorte Grauburgunder
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Trinktemperatur 8 °C
Restsüße 3,1 g/l
Säuregehalt 5,6 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 3 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Rings, Dürkheimer Hohl 21, 67251 Freinsheim, Deutschland
Jahrgang 2019
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013896
GTIN 4260171331136

Rings

Rings

Rings - die Jungstars der Pfalz

Das Weingut Rings hat in den letzten Jahren einen atemberaubenden Aufstieg erlebt. Seit 2015 gehört das Familienhaus aus Freinsheim zum renommierten Verein Deutscher Prädikatsweingüter (VDP).

Dabei verkaufte Rings bis zum Jahr 2000 ausschließlich Fasswein. Davor hatten Traudel und Willi Rings den Betrieb seit 1973 geleitet, das Haus betätigt sich seit mehreren Generationen im Weinbau. Als schließlich Sohnemann Steffen nach abgeschlossener Ausbildung die Leitung des Betriebs übernahm, beschlossen die Rings, eigene Flaschen zu verkaufen. Gemeinsam mit Bruder Andreas nahmen sie das Projekt in Angriff.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Dazu trug nicht nur eine präzise Arbeit in Weinberg und Keller bei, sondern auch eine weitsichtige und kluge Erweiterung der Weinlagen in Weilberg, Nussriegel und Saumagen. Das Gros der Parzellen befindet sich in Freinsheim, gut 28,5 ha stehen unter Reben.

Die Hälfte kultiviert Rings mit den roten Sorten Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Merlot, Portugieser, St. Laurent und Syrah. Für die Weißweine werden die Flächen mit Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Silvaner und Sauvignon Blanc bewirtschaftet. Mittlerweile hat Rings auf biologische Kultivierung umgestellt, seit 2017 sind die Weine entsprechend zertifiziert.

Was die Kritiker über das Weingut Rings schreiben

Mit der Aufnahme in den VDP kam der Dammbruch: Zahlreiche Weinführer listen das von den Brüdern Steffen und Andreas geführte Haus unter den „hervorragenden Erzeugern“ der Pfalz und seit 2020 führt der Weinführer Eichelmann Rings sogar als "Weltklasse". Beim Deutschen Rotweinpreis landen die Brüder Rings stets auf den vorderen Plätzen. Und der Weinguide Vinum 2019 notiert: „Der Erfolgszug von Rings dürfte noch lange kein Ende gefunden haben, da sind wir uns sicher.“

Weinfreunde Empfehlungen