Ohne geht es nicht: Schaumweine für Weihnachten und Silvester


Weinfreund Jürgen Overheid bereitet sich auf die Schaumwein-Saison vor und verrät uns, warum wir den Korken nicht wirklich knallen lassen sollten.  Als Anregung empfiehlt er uns für Weihnachten und Silvester einen Sekt, einen Cava und einen Prosecco.

Der Blick in den Kalender spricht die Wahrheit: Tatsächlich, es sind nur noch wenige Wochen bis zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel. Es ist die Zeit der Familientreffen und des Feierns mit Freunden, der besonderen Essen und des besinnlichen Beisammenseins. Mit anderen Worten es ist die klassische Hochsaison für das Prickeln und die Perlen von Sekt, Champagner & Co.

Immerhin sind wir Deutschen Weltmeister im Konsum von Schaumweinen. In keinem anderen Land erfreuen sich Sekt und Prosecco, Champagner, Cava und Cremant solcher Beliebtheit. Für den praktizierenden Weinfreund hält die prickelnde Variante des Rebsaftes eine außerordentliche Vielfalt bereit. Sekt und Konsorten sind nicht nur das Mittel der Wahl, wenn es einen besonderen Anlass zu feiern gibt. Sie empfehlen sich auch als Essensbegleiter und Aperitif… und manchmal auch als erfrischende Belohnung für langes Werkeln in der Küche.

Bloß nicht die „Säbel-Nummer“: lagern & öffnen

Nichts ist bequemer, als sich den Sekt direkt in den heimischen Kühlschrank liefern zu lassen – schließlich gibt es in der Vorweihnachtszeit schon genug, was man nach Hause tragen muss. Für alle, die jetzt schon den Punkt „prickelndes Trinkvergnügen“ auf ihrer Liste abhaken wollen, habe ich drei anregende Empfehlungen aus unserem Shop, die unbedingt bei 6 bis 8 Grad Celsius zu genießen sind.

Und wenn wir schon bei den Tipps sind: Sekt und andere Schaumweine bitte immer stehend im Kühlschrank lagern. Die Flasche ist mit Bedacht zu handhaben und zu öffnen. Man sollte sie also besser nicht mit dem Säbel öffnen – auch wenn dieses Sabrieren eine besonders effektvolle Methode ist. Stilvoller geht es so: Den Korken von sich und anderen weg zeigen lassen, denselben leicht andrehen und sanft in die Handfläche gleiten lassen. Am besten ohne jegliches Geräusch! Denn beim mutwilligen Verschießen des Korkens oder dem lautem Knallen geht einfach zuviel Kohlensäure verloren.

Yes, Cava can: sich freuen & feiern

Aus dem spanischen Penedès stammt der Nu allongé Cava Brut. Ein trockener Cava mit anhaltender Frische sowie feinen Noten von Zitrusfrüchten und einer Spur süße Mandeln. Nie aufdringlich, immer eine Erfrischung, die Spaß macht – und den will man bei einer Party schließlich haben. Der Nu allongé wurde nach der klassischen Flaschengärmethode hergestellt, wie sie auch in der Champagne zum Einsatz kommt. Mit seinen moderaten 11,5 Prozent Alkohol zudem auch für Feiern, die länger dauern sollen, gut geeignet.

Schaumweine

Nu allongé Cava Brut

Kulinarischer Sekt-Appeal: staunen & genießen

Ein Schaumwein gibt jedem Festmahl eine zusätzliche, besondere Note. Als Aperitif gern gesehen wird er als richtiger Essensbegleiter oft noch unterschätzt. Damit ist jetzt Schluss, denn die Cuvée Brut 2013 von der Sektmanufaktur Schloss Vaux lässt kein Zweifeln zu. Bereits die Rebsorten, die in die Cuvée eingegangen sind, stehen für das Außergewöhnliche des Sekts: Weißburgunder, Riesling und weiß gekelteter Spätburgunder verleihen dem Sekt Noten von Apfel, Melone und Aprikose. Ein perfekter Begleiter zu Vorspeisen und Salaten sowie zu Meersfrüchten und leichten Fischgerichten.

Schaumweine

Cuvée Vaux Brut 2013

Prosecco im Arbeitseinsatz: für Gaumen & Gemüt

Es gibt ja Weinfreunde, die begnügen sich mit einem einfachen Schaumwein, um die lange Zeit in der Küche aufzuwerten. Das sehe ich ganz anders: Gerade in der Küche, in der man das Schmecken im hohen Maße braucht, muss man seine Geschmacksknospen auch besonders umsorgen. Da kommt der Prosecco Spumante Brut gerade recht. Ein leichtes Vergnügen mit nur 11 Prozent Alkohol, geprägt von feinen Apfel- und Grapefruit-Aromen und diesem wunderbaren Perlenspiel, das den Gaumen frisch und freihält. Und keine Sorge, falls der Prosecco die Küche übersteht, eignet er sich auch als hervorragender Aperitif.

Schaumweine

Prosecco Spumante Brut

Dann lassen Sie jetzt bitte mal – nicht – die Korken knallen. Viel Vergnügen.

Lesetipp

Mehr über die Herstellung von Champagner, Sekt, Crémant, Cava & Co. in unserem großem Magazinbeitrag.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0 Bewertungen