Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
 

Herkunftsland

  • V
  •  

Herkunftsregion

  • N
  •  

Rebsorte

  •  
  • C
  •  
  • M
  •  
  •  
  • P
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Opus One

Zwei Ikonen treffen aufeinander

Opus One wurde 1978 vom Besitzer des bordelaiser Château Mouton Rothschild – Baron Philippe de Rothschild – und der kalifornischen Winzer-Legende Robert Mondavi im kalifornischen Napa Valley gegründet. Von Beginn an war es erklärtes Ziel, eine traditionelle Bordeaux-Cuvée zu kreieren, die auf der hohen Qualität des Cabernet Sauvignon aus dem Napa Valley basiert. Die Kollaboration startete auf Anhieb erfolgreich und der Opus One entwickelte sich schnell zum begehrtesten sowie exklusivsten Wein Kaliforniens.

Der Bau des architektonisch herausragenden Weinguts in Oakville untermauerte Ende der 1980er Jahre den großen Erfolg der Zusammenarbeit der beiden Winzer-Legenden. Noch immer gehört der Opus One zu den besten Weinen aus Kalifornien, ja aus den gesamten USA. Und auch wenn die beiden legendären Gründer bereits verstorben sind und das Weingut 2004 an ein großes Wein-Konsortium verkauft wurde, wacht Château Mouton Rothschild immer noch über die Qualität des Weines.

Vier sorgfältig ausgewählte Parzellen in der Top-Lage To Kalon bilden das Herzstück von Opus One. Hier kultiviert das Weinbauteam rund um Michael Silacci aktuell fünf traditionelle Bordeaux-Rebsorten – Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot und Malbec. Dabei wird immer so zurückhaltend wie möglich agiert, um ein maximales Maß an Naturnähe zu erreichen. Zudem spielen nachhaltige Praktiken bei Opus One eine große Rolle: Energie, Wasser, Abfallwirtschaft, Transport, Einkauf und Lebensmittel werden dabei berücksichtigt. Daher wurde Opus One unlängst im Rahmen der Napa Valley Vintners „Napa Green Initiative“ als grünes Weingut zertifiziert. Übrigens: Erst 1982 wurde der Wein Opus One getauft, vorher trug er den Namen Napamedoc.