Vegan

Im Pitterberg Riesling Großes Gewächs trocken 2022

Kruger-Rumpf
  • Deutschland
  • Nahe
  • trocken
40,00 €
pro Flasche 0,75 l (53,33 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

20 PAYBACK °P

i

Dieses VDP.GROSSES GEWÄCHS unterstreicht die überragende, weltweit hochgepriesene Qualität von deutschem Riesling. Ein Wein auf absolutem Spitzenniveau.

Kruger-Rumpf
fruchtigkräutrig
Holzfass
12.5%
Wenig
3.1 g/l
Viel
Wenig
7.2 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Wein

Der Riesling „Im Pitterberg“ von Kruger-Rumpf an der Nahe trägt die höchste und angesehenste Klassifikation eines deutschen Weißweins überhaupt: Als VDP.GROSSES GEWÄCHS markiert er die absolute Spitze innerhalb der Qualitätspyramide des Verbands deutscher Prädikatsweingüter, VDP. Dabei muss ein VDP.GROSSES GEWÄCHS immer trocken ausgebaut werden. Zudem sind im Anbaugebiet Nahe nur Weine der Rebsorte Riesling berechtigt, als VDP.GROSSES GEWÄCHS klassifiziert zu werden. Dabei machen nicht nur die ideale Bodenbeschaffenheit und besonders gute mikroklimatische Bedingungen eine Weinlage zu einer Spitzenlage: Für einen VDP.GROSSES GEWÄCHS gelten strenge Qualitätsrichtlinien, die einen nur geringen Ertrag, reine Handarbeit im Weinberg und ein traditionelles Produktionsverfahren vorschreiben. Der Kruger-Rumpf Riesling stammt aus der nur 4 Hektar großen Lage „Im Pitterberg“. Der Boden hier ist von Devonschiefer geprägt. Dieser verleiht dem Wein seine feine Mineralität sowie seinen kräuterwürzigen Charakter. Der Wein wurde in großen, alten Holzfässern spontan vergoren. Dabei hatte das Holz keinen aromatischen Einfluss auf den Riesling, sondern sorgte vielmehr für einen Zuwachs an Struktur und Körper. Diese Eigenschaften sorgen in Verbindung mit der äußerst vitalen Säure, der mineralischen Präzision und den verführerischen Steinobst-Aromen zu einer wahren Tour de Force in Sachen Weißwein-Genuss. Kruger-Rumpf beweist mit diesem „GG“ einmal mehr, dass das Weingut zu den ganz großen Namen gehört. Nicht nur an der Nahe, im gesamten deutschen Weinland.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Dieser Riesling strahlt mit einem blassen Goldton im Glas. Der Duft mit seinen Aromen von Aprikose und Pfirsich wirkt sehr rebsortentypisch. Zusätzlich lässt sich eine Kräuternote sowie ein zarter Ton von Orangenblüten ausmachen. Im Mund dann sehr kraftvoll und mit einer lebendigen Säure ausgestattet. Durch seine schöne Mineralität wirkt der Wein extrem präzise und geradlinig. Im Abgang sehr lang. Jetzt noch jugendlich wirkend, wird der Wein in den nächsten 5–10 Jahren noch sein volles Potential ausschöpfen können.

Jahrgang2022
Farbeweiß
HerkunftslandDeutschland
HerkunftsregionNahe
RebsorteRiesling
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt12.5% vol
QualitätsstufeQ.b.A.
Weinstilfruchtig & frisch
Trinktemperatur8 °C
Restsüße3.1 g/l
Säuregehalt7.2 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 5 Jahre
Schmeckt zuFisch, Geflügel, Hartkäse
Schmeckt nachfruchtig, kräutrig
Passt zuDinner for two, Für besondere Momente
Ist veganJa
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauHolzfass
VerschlussKorken
KlassifikationVDP Großes Gewächs
Hersteller/AbfüllerKruger-Rumpf, 55424 Münster-Sarmsheim, Deutschland
Artikelnummer2000013536

Die Erfolgsgeschichte des Weinhaus Kruger-Rumpf an der Nahe

Das Weinhaus Kruger-Rumpf hat unter dem heutigen Senior Stefan Rumpf eine Karriere hingelegt, die fast so steil ist, wie die Hänge an der Nahe, an dem seine Weinberge liegen. Vor seiner Zeit hatten die Eltern Fassweine produziert, leider mit viel zu hohen Kosten und viel zu instabilem Qualitätsniveau, sodass des Unternehmen dem Konkurs nahe war. Da fasst Stefan den unendlich mutigen Entschluss, seine Promotion als Jurist abzubrechen und im beschaulichen Münster-Sarmsheim das elterliche Weingut zu übernehmen und tatsächlich gelang es ihm, aus dem drohenden Ende einen neuen Anfang zu machen. Mit Fleiß, intelligenter Qualitätsarbeit in Weinberg und Keller und im Bewusstsein, mit den 20 Hektar Schiefer-, Quarzit- und Vulkangesteins-Böden ein paar erstklassige Lagen bewirtschaften zu können, schafft er die Wende und zwar um 180 Grad. 1992 wurde das Weinhaus Kruger-Rumpf in den VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter) aufgenommen, 2008 wurde ihr Wein von höchster Stelle, dem Weinführer „Feinschmecker“ zum bester deutschen Riesling gekürt. Der einzige, der bei diesem Höhenflug auf dem Boden geblieben ist, ist Stefan Rumpf und auch sein Junior Georg Rumpf, der in Sachen qualitativem Vorschub noch eine Schippe drauflegt. Auch seine Erzeugnisse finden in den Wettbewerben sensationellen Anklang, und das müssen noch nicht einmal die Weine von ihren Spitzenlagen Münsterer Pittersberg und Münsterer Dautenpflänzer und ihren über 50 Jahre alten Rebstöcken sein.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken