Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
 

Herkunftsland

  • I
  •  

Herkunftsregion

  • P
  •  

Rebsorte

  • N
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  
  •  

Jahrgang

  •  
  •  

Weinstil

  •  
  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Pio Cesare

Pio Cesare

Traditionshaus aus dem Piemont

Seit 135 Jahren und fünf Generationen produziert Pio Cesare in seinen Kellereien im Zentrum der Stadt Alba Wein.

Das Weingut wurde 1881 nicht etwa von Pio Cesare gegründet, sondern von Cesare Pio. Er war seinerzeit ein erfolgreicher Unternehmer und kam schließlich auf die Idee eine kleine und gut ausgewählte Menge Wein aus den Hügeln rund um Barolo und Barbaresco für sich, seine Familie, Freunde und Kunden zu produzieren. Schnell packte ihn die Leidenschaft und der Ehrgeiz für die Materie. Schließlich widmete sich Cesare Pio immer mehr dem Terroir der Region Piemont und der Herstellung von Weinen höchster Qualität. So gelang es ihm im Laufe der Jahre ein florierendes Geschäft aufzubauen.

Sein Unternehmergeist trieben ihn immer weiter an und zu Beginn des 20. Jahrhunderts reiste er durch Europa, um die Weine von Pio Cesare bekannt zu machen. Sein Sohn Giuseppe Pio setzte schließlich die Leidenschaft seines Vaters fort und investierte in den Ausbau der Keller und des Vertriebs. Dies sorgte dafür, dass sich Pio Cesare zu einer Institution für die Weine der Region entwickelte.

1940 heiratete Giuseppe Pios einziges Kind, Rosy, den jungen und bekannten Ingenieur Giuseppe Boffa. Dank seiner Anstrengungen erlangte Pio Cesare im In- und Ausland Berühmtheit und Bekanntheit und wurde zu einem der angesehensten Namen in ganz Italien und verhalf vor allem dem Barolo zu einem ganz besonderen Renomée.

Rosy und Giuseppe Boffa nannten ihren jüngsten Sohn Pio – zu Ehren des Nachnamens seines Urgroßvaters. Pio Boffa leitet das Weingut aktuell in der vierten Generation. Nachdem sich Anfang der 90er-Jahre auch sein Cousin dem Familien-Weingut anschloss, sind mittlerweile auch Pio Boffas Tochter sowie sein Neffe mit von der Partie und vertreten Pio Cesare in fünfter Generation.

Heute reisen die Familienmitglieder regelmäßig in mehr als 50 Länder der Welt und machen das, was Cesare Pio schon so früh begann: Sie besuchen Restaurants, Hotels, Weinhandlungen und Weinliebhaber, um für den Namen und den Ruf des Weinguts Pio Cesare zu werben .