Barbaresco 2015

Pio Cesare

Rund um das malerische Örtchen Barbaresco gedeihen die Trauben für diesen Klassiker aus dem Hause Pio Cesare. Ein Barbaresco für Weinfreunde mit hohem Anspruch.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Piemont
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Barbaresco


59,90 €
Flasche: 0.75 Liter (79,87 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Rund um das malerische Örtchen Barbaresco gedeihen die Trauben für diesen Klassiker aus dem Hause Pio Cesare. Ein Barbaresco für Weinfreunde mit hohem Anspruch.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Piemont
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 29 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 29 PAYBACK °P

Über Barbaresco

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Einen ganz klassischen Barbaresco präsentiert das Traditionshaus Pio Cesare aus Alba. Und „klassisch“ verspricht bei diesem Weingut auch immer eine besondere Hochwertigkeit. Dabei verfolgt das Familienweingut ein über Jahrzehnte angewandtes Rezept: Die Nebbiolo-Trauben für diesen Wein stammen aus verschiedenen Lagen des Barbaresco-Gebiets, um so die einzigartigen Eigenschaften der verschiedenen Weinberge und Terroirs zu kombinieren. So entsteht ein Wein, der den Charakter dieser Region besonders unverfälscht wiedergibt. Für einen knappen Monat wird der Wein in Edelstahltanks zusammen mit den Schalen vinifiziert. Gereift wird er dann in großen, französischen Eichenfässern, die im Piemont „botti“ genannt werden. Zudem gelangt eine kleinere Menge in Barrique-Fässer, um einen etwas stärkeren Holzeinfluss mit einzubringen. Das Ergebnis ist ein klassischer Barbaresco-Stil: Elegant und weich mit reifen und würzigen Fruchtaromen. Kräftige, aber elegante Tannine sowie eine gute Struktur und Konzentration. Wie auch sein Bruder, der Barolo, verfügt auch dieser Wein über eine lange Lebensdauer.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der rubinrote Barbaresco duftet nach Sauerkirschen, Minze, Pfeifenrauch und Zedernholz. Am Gaumen sehr strukturiert und würzig. Die Tannine sind rustikal, wirken jedoch in Kombination mit der frischen Säure gut integriert. Der Abgang ist lang und lässt das Potential für die weiteren Jahre bereits erahnen.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

92+ Punkte vom Wine Advocate

„Der Pio Cesare Barbaresco 2015 kommt mit mittelschwerem Körper und einem soliden Fruchtkern daher. Dieses dunkle Fruchtzentrum ist von geschmeidigen, aber zarten Tönen exotischer Gewürze, Rauch, Teer, Lakritz und zermahlenen Steinen umgeben. Dies ist ein duftender und eleganter Ausdruck, der sich vom Fleck weg trinken lässt. Dies ist ein klassischer Barbaresco mit einer einfachen und ansprechenden Persönlichkeit. Bis 2035 zu trinken“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Kalb
Lamm
Rind

Schmeckt nach:

kräutrig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Piemont
Rebsorte Nebbiolo
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.C.G.
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Trinktemperatur 16 °C
Restsüße 0,5 g/l
Säuregehalt 5,4 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 10 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Korken
Hersteller Pio Cesare, Via Cesare Balbo, 6, 12051 Alba, Italien
Jahrgang 2015
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013788
GTIN 4388195501028

Pio Cesare

Pio Cesare

Traditionshaus aus dem Piemont

Seit 135 Jahren und fünf Generationen produziert Pio Cesare in seinen Kellereien im Zentrum der Stadt Alba Wein.

Das Weingut wurde 1881 nicht etwa von Pio Cesare gegründet, sondern von Cesare Pio. Er war seinerzeit ein erfolgreicher Unternehmer und kam schließlich auf die Idee eine kleine und gut ausgewählte Menge Wein aus den Hügeln rund um Barolo und Barbaresco für sich, seine Familie, Freunde und Kunden zu produzieren. Schnell packte ihn die Leidenschaft und der Ehrgeiz für die Materie. Schließlich widmete sich Cesare Pio immer mehr dem Terroir der Region Piemont und der Herstellung von Weinen höchster Qualität. So gelang es ihm im Laufe der Jahre ein florierendes Geschäft aufzubauen.

Sein Unternehmergeist trieben ihn immer weiter an und zu Beginn des 20. Jahrhunderts reiste er durch Europa, um die Weine von Pio Cesare bekannt zu machen. Sein Sohn Giuseppe Pio setzte schließlich die Leidenschaft seines Vaters fort und investierte in den Ausbau der Keller und des Vertriebs. Dies sorgte dafür, dass sich Pio Cesare zu einer Institution für die Weine der Region entwickelte.

1940 heiratete Giuseppe Pios einziges Kind, Rosy, den jungen und bekannten Ingenieur Giuseppe Boffa. Dank seiner Anstrengungen erlangte Pio Cesare im In- und Ausland Berühmtheit und Bekanntheit und wurde zu einem der angesehensten Namen in ganz Italien und verhalf vor allem dem Barolo zu einem ganz besonderen Renomée.

Rosy und Giuseppe Boffa nannten ihren jüngsten Sohn Pio – zu Ehren des Nachnamens seines Urgroßvaters. Pio Boffa leitet das Weingut aktuell in der vierten Generation. Nachdem sich Anfang der 90er-Jahre auch sein Cousin dem Familien-Weingut anschloss, sind mittlerweile auch Pio Boffas Tochter sowie sein Neffe mit von der Partie und vertreten Pio Cesare in fünfter Generation.

Heute reisen die Familienmitglieder regelmäßig in mehr als 50 Länder der Welt und machen das, was Cesare Pio schon so früh begann: Sie besuchen Restaurants, Hotels, Weinhandlungen und Weinliebhaber, um für den Namen und den Ruf des Weinguts Pio Cesare zu werben .

Weinfreunde Empfehlungen