Winzer des Monats Januar: Michael Schroth

 

Die deutsche Weinstraße, das zweitgrößte Weinanbaugebiet in unserem Land, ist nicht nur die Heimat absoluter Spitzenweine, sondern auch die Heimat unseres Winzers des Monats im Januar: Michael Schroth.

Der neue Stern am Winzerhimmel führt das traditionsreiche Weingut Schroth aus Asselheim, das im nördlichen Teil dieses fabelhaften Anbaugebiets liegt, nunmehr in 2. Generation. Grundvoraussetzung für die hohe Qualität und den unverwechselbaren Charakter der Weine von Michael Schroth ist das Asselheimer „Terroir“. Das natürliche Zusammenspiel von mediterran anmutendem Klima und kalkreichen Lehmböden ist dabei maßgebend für die Spitzenqualität der Trauben. Nicht umsonst hat der Weissburgunder den pfalzweiten Weissburgunderpreis 2015 gewonnen. Auch auf weitere Auszeichnungen und Prämierungen kann man auf dem Weingut durchaus stolz sein. Traditionelle Weine mit außerordentlicher Qualität, die ein Feuerwerk an Frucht, Aroma und Finesse bieten? Beim Weingut Schroth finden Sie dies!

Michael Schroth mit seinen Weinkreationen

Michael Schroth gilt als neuer Stern am Pfälzer Winzerhimmel. Seine Weinkreationen sind der beste Beweis.

Unter Weinfreunden – mit Winzer Michael Schroth

Michael, du bist Winzer durch und durch. Wie bist du zum Wein gekommen? Und was macht für dich die Faszination des Winzer-Berufs aus?

Mit dem Thema Wein bin ich schon seit meiner Kindheit in enger Verbundenheit. Für mich übt das Arbeiten mit der Natur und dem Produkt Wein einfach eine riesengroße Faszination aus.

Du wirst als der neue Stern am Winzerhimmel in der Pfalz gehandelt. Was zeichnet dich und deine Winzergeneration besonders aus?

Unsere Generation zeichnet sich durch das „Neue ausprobieren“ aus, d.h. wir machen ganz andere Sachen als die Generation vorher. Auch der kollegiale Austausch, sogar auf internationaler Ebene, ist viel größer geworden und ein wichtiges Spektrum auf dem Weg zu qualitativ hochwertigen Weinen.

Winzer sind traditionell sehr eng mit Ihrer Heimat verbunden. Kannst du beschreiben, wofür die Pfalz steht?

Die Pfalz steht für ihr einmaliges Terroir! Mit ihren unterschiedlichen Lagen und Böden sind die Weine extrem facettenreich und vollmundig. Die Hauptrebsorte der Pfalz ist für mich klar der Riesling.

Das Asselheimer Terroir.

Dank des einmaligen Asselheimer-Terroirs sind die Weine von Michael Schroth extrem facettenreich und vollmundig.

Hast du ein persönliches Motto, eine Lebens- oder Arbeits-Philosophie, die du als Winzer verfolgst?

Die Philosophie unseres Weingutes besteht darin, dass wir vom Austrieb der Reben über den Ausbau der Weine bis zur finalen Füllung immer unser Bestes geben. Wir wollen die Einzigartigkeit der einzelnen Sorten bewahren und ihnen den letzten Schliff geben.

Welche Erfahrungen hast du in deiner Karriere gemacht, die deine Arbeit als Winzer bis heute besonders nachhaltig beeinflussen?

Negativ war 2010 ein starker Hagelschlag in unsere Weinberge, wodurch wir 95 % Ausfall hatten. Positive Erfahrungen mache dagegen immer wieder.Besonders wenn ich in die Gesichter unserer Kunden beim Degustieren meiner Weine blicke, denn dann sehe ich jedesmal Freude und Zufriedenheit.

Wein ist nicht gleich Wein – doch was zeichnet einen guten Wein aus?

Ein guter Wein ist ein Wein, der im Einklang ist – wenn Restzucker, Säure und Alkohol miteinander harmonieren und der Wein noch nach dem Trinkfluss spürbar bleibt. Aber nicht in Form von Alkohol, sondern durch seine Struktur.

Was macht beispielsweise deinen Weissburgunder, Chardonnay oder Sauvignon Blanc so besonders? Warum sollten sich Weinliebhaber diese Tropfen nicht entgehen lassen?

Was sie so besonders macht, ist mein ständiges Streben für noch bessere Qualität im Weinberg und Keller. Meine Weine kommen aus den Top-Kalklagen in der Pfalz und entstehen aus selektioniertem Lesegut mit geringen Erträgen. Zudem werden die Weine bis zur Füllung sehr schonend ausgebaut, dadurch behalten sie ihre Frucht und Frische.

Gibt es aktuelle Trends in der Welt des Weins, die du als Winzer verfolgst und deine Arbeit beeinflussen?

Als Winzer muss man sich jedes Jahr neu einstellen, da im Weinberg immer unterschiedliche klimatische Bedingungen herrschen, die eine hohe Flexibilität erfordern.

Was bedeutet für dich Genuss?

Genuss bedeutet für mich Leben mit meinen Weinen.

Kannst du uns ein typisches, regionales Gericht nennen, das mit einem deiner Weine bei aus dem Weinfreunde-Sortiment besonders gut harmoniert?

Mein Asselheimer Riesling passt sehr schön zu Geflügel und Frischkäse oder einfach zu schönen Sommerabenden auf der Terrasse.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Vita

Name Michael Schroth

Region Pfalz, Deutschland

Philosophie Wir wollen die Einzigartigkeit der einzelnen Sorten bewahren.

Ein guter Wein ... ist ein Wein, der im Einklang ist - wenn Restzucker, Säure und Alkohol miteinander harmonieren.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0 Bewertungen