Rebsorten

Sauvignon Blanc – populär in alter und neuer Weinwelt

Nach Chardonnay ist Sauvignon Blanc die bedeutendste weiße Rebsorte der Welt. Aber das ist noch nicht lange so: Insbesondere im ersten Jahrzehnt der Zweitausender entstand geradezu ein Hype um den Sauvignon Blanc und die internationale Rebfläche wuchs um satte 70 Prozent. Don’t believe the hype? Was wirklich hinter dieser Rebsorte mit Star-Allüren steckt, erklären wir hier.

von Weinfreunde, 19.09.2018

Keine graue Maus: die Rebsorte Grauburgunder

Ruländer, Pinot Gris oder doch Pinot Grigio? Die Weißwein-Rebsorte Grauburgunder mit ihren rötlich-grauen Beeren kennt man unter verschiedenen Bezeichnungen, doch immer steht sie für Weine mit attraktivem Bukett und einer Säure, die abhängig von der Reife der Trauben mal zurückhaltend, mal besonders frisch ausfällt. Unser Weinfreund Sven Reinbold hat sich mit der immer populärer werdenden Rebsorte beschäftigt.

von Sven Reinbold, 12.06.2018

Parellada

Parellada ist eine der bekanntesten weißen Rebsorten Spaniens. Zusammen mit den beiden Weißweinsorten Macabeo und Xarel'lo bildet sie das Trio, aus dem der berühmte spanische Schaumwein Cava hergestellt wird.

von Weinfreunde, 16.09.2016

Macabeo

In Nordspanien ist Macabeo die am häufigsten angebaute weiße Rebsorte. Auf Katalanisch heißt die Weißweinsorte Macabeu und im Weinbaugebiet Rioja, wo sie mittlerweile fast 90 % des gesamten Weißwein-Rebenbestands einnimmt.

von Weinfreunde, 14.09.2016

Rotgipfler

Anders als man aufgrund des Namens vielleicht annehmen möchte, ist der Rotgipfler keine Rotwein, sondern eine Weißweinsorte. Den ungewöhnlichen Namen trägt die Rebsorte wegen der bronze-rötlichen Spitzen an ihren Weinblättern.

von Weinfreunde, 07.09.2016

Grüner Veltliner

Der Grüne Veltliner gilt als Nationalsorte Österreichs. Die natürliche Kreuzung von "Traminer", eine sehr hochwertige Rebsorte, und "St. Georg" ergeben diese weiße Rebsorte mit seiner charakteristischen grünen Färbung.

von Weinfreunde, 28.07.2016

Merlot

Der französische Merlot gilt als eine der beliebtesten Rotweinsorten weltweit. Heutzutage ist diese Rebe besonders rund um das Bordeaux zu finden.

von Weinfreunde, 27.07.2016

Colombard

Die weiße Rebsorte Colombard spielt vor allem in der Region Cognac in Frankreich eine große Rolle. Zusammen mit Ugni Blanc und Folie Blanc wurde die Rebsorte früher zur Cognac- und Armagnac-Herstellung verwendet.

von Weinfreunde, 06.07.2016

Rivaner

Die Rebsorte Rivaner, auch Müller-Thurgau genannt, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Weißwein-Neuzüchtungen. So findet man Rivaner-Reben heute auf der ganzen Welt.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Sémillon

Sémillon ist eine weit verbreitete weiße Rebsorte, die ihre Ursprünge in Frankreich hat. Sie gilt als besonders edle Weißweinsorte. Mehr Infos im Glossar.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Vermentino

Die weiße Rebsorte Vermentino ist vor allem in den Weinbergen an den Küsten des Mittelmeerraums zu Hause. Insbesondere auf den Inseln Sardinien und Korsika.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Verdejo

Verdejo ist eine Weißweinsorte, die ausschließlich in Spanien kultiviert wird. Ihre Heimat liegt in der kastilischen Weinbauregion Rueda.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Blauer Zweigelt

Blauer Zweigelt, oder auch nur Zweigelt genannt, ist die in Österreich am meisten verbreitete Rotweinsorte. Die Hauptanbaugebiete liegen im Burgenland und in Niederösterreich.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Greco

Greco, genauer gesagt Greco Bianco, ist eine weiße Rebsorte aus Süditalien. Sie ist eine autochthone Rebsorte, eine alteingesessene Sorte aus Süditalien.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Grillo

Grillo ist ein weiße Rebsorte, die neben kleineren Anbaugebieten in Brasilien, Australien und Mexiko überwiegend auf Sizilien angebaut wird.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Palomino

Palomino, mit vollem Namen Palomino Fino, ist als die klassische Sherry-Traube bekannt. Die weiße Rebsorte wird vorwiegend im Süden Spaniens angebaut.

von Weinfreunde, 04.07.2016

Malbec

Die alte Rebsorte Malbec stammt aus Frankreich, wo sie früher auch sehr weit verbreitet war. Die Zeiten haben sich jedoch geändert: Heute ist Frankreich nur noch das zweitgrößte Anbaugebiet des Malbecs, weit hinter Argentinien, wo er im warmen und trockenen Klima am Fuße der Anden prächtig gedeiht.

von Weinfreunde, 04.07.2016