Persönliche Beratung: 0221 - 97 58 42 40 von Mo-Sa, 8-20 Uhr (außer an Feiertagen)
Kostenlose Lieferung ab 59 €

Welchen Wein sollte ich als Einsteiger trinken?

Lisa S. aus Freiburg möchte gerne wissen, welchen Wein Sie als Einsteigerin trinken soll? Unser Weinexperte Miguel Zamorano gibt ein paar wunderbare Tipps für Wein-Einsteiger.

Welchen Wein als Einsteiger trinken

Kurz gesagt: Der Dir am meisten Freude bereitet. Die längere Antwort: Ich würde bei Weißweinen immer zunächst zu den weinsäurearmen Sorten greifen, wie etwa Grauburgunder oder Weißburgunder. Das bekommt das Weingut Meinhard von der Nahe besonders gut hin. Riesling würde ich nur nehmen, wenn er aus der Pfalz oder aus dem Elsass kommt. Denn hier machen die Winzer die vielleicht freundlichsten Weißweine aus dieser deutschen Königsrebe. Mit österreichischen Grünen Veltliner im Glas macht man in der Regel auch nichts falsch, ich mag besonders den „Grünen Veltliner Kollmitz 2016“ der Domäne Wachau.

Bei den Roten ist man bei Cabernet Sauvignon oder Merlot gut aufgehoben, Pinot Noir nur wenn er aus Baden stammt. Hier gibt’s bereits für gute Preise recht zugängliche Weine. Meinen Einstieg in diese wunderschöne rote Genusswelt hatte ich übrigens mit Tempranillo dominierten Cuvées aus der Rioja. Mein Tipp: Eine Crianza, sei es aus Toro, Ribera del Duero oder Rioja, ist ein Allrounder, der immer verzückt und eine Menge Trinkfluss besitzt! Alternativ dazu kann man auch den Artero Colección Privada Tempranillo 2016 einschenken, der passt gut zu Tapas und macht enorm Spaß!

PS: Noch mehr Tipps in zum Thema „Welchen Wein sollte ich als Einsteiger trinken“ könnt Ihr auch in unserem ausführlichen Beitrag zum Thema Einsteigerwein nachlesen. 

Ihr habt noch weitere Fragen? Schreibt an: fragdieweinfreunde@weinfreunde.de

 

Exklusive
Angebote
Jetzt Weinfreund werden

und exklusive Angebote sichern