Secret des Garrigues Vieilles Vignes 2022

Vignerons de Cascastel
  • Frankreich
  • Languedoc-Roussillon
  • trocken
12,80 €
pro Flasche 0,75 l (17,07 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

6 PAYBACK °P

i

Dieser würzige, elegante Rotwein aus Corbières fängt die Aromen der wilden Garrigue-Landschaft ein.

Das Besondere an diesem Wein

Der Wein Secret des Garrigues Vieilles Vignes ist eine Cuvée aus dem Weinbaugebiet Corbières im Süden Frankreichs. Sein Name bedeutet übersetzt „Geheimnis des Garrigue“. Die Garrigue ist eine typisch mediterrane Vegetation, die die Landschaft im Languedoc-Roussillon prägt. Ihr Duft ist vor allem im Sommer von Kräutern, Gewürzen und trockenem Holz geprägt. Diese Aromen spiegeln sich in dem Wein wider, der aus vier verschiedenen Rebsorten gewonnen wird, die von alten Reben – Vieilles Vignes – stammen.

Der Secret des Garrigues Vieilles Vignes stammt aus dem Vallée du Paradis, einem Gebiet östlich von Cascastel. Das Klima ist mediterran, mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern. Die Böden sind sehr unterschiedlich und bestehen aus Schiefer, Sandstein, Kalkstein oder Lehm. Die Rebstöcke, aus denen dieser Wein gewonnen wird, sind zwischen 40 und 100 Jahre alt. Sie wachsen auf steinigen Böden mit Felsabbrüchen und sind von Garrigue umgeben. Die alten Reben erbringen einen geringen Ertrag, aber eine hohe Konzentration an Aromen und Tanninen. Der Wein besteht aus Syrah, Carignan, Grenache und Merlot, wobei der Anteil an Syrah am höchsten ist. Die verschiedenen Rebsorten bringen ihre eigenen Charakteristika in den Wein ein und bilden so ein harmonisches Ganzes mit einer feinen Balance zwischen Struktur, Frucht und Tanninen.

Nach der Lese wird der Wein etwa 15 Tage lang in Betontanks vergoren, wobei der Most regelmäßig umgepumpt wird, um die Extraktion von Farbe, Aromen und Tanninen zu fördern. Nach der Gärung wird der Wein in Barriques aus französischer Eiche gefüllt, wo er sechs Monate lang reift. Die Eiche verleiht dem Wein zusätzliche Komplexität, Finesse und feine Vanillenoten.

Wie der Wein schmeckt: samtig & weich

Dieser leuchtend rubinrote Wein zeigt ein reichhaltiges und komplexes Bouquet von roten und schwarzen Früchten sowie Gewürzen. Hinzu kommen die Aromen der Garrigue, primär Thymian und Rosmarin. Am Gaumen ist der Wein vollmundig, rund und harmonisch, mit einem guten Gleichgewicht zwischen Frucht, Säure und Tanninen. Der Abgang ist lang und aromatisch und zeigt einen Hauch von Lakritz.

Jahrgang2022
Farberot
HerkunftslandFrankreich
HerkunftsregionLanguedoc-Roussillon
RebsorteCarignan, Syrah, Grenache, Merlot
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt14.5% vol
Weinstilsamtig & weich
Trinktemperatur18-23 °C
Restsüße2.0 g/l
Säuregehalt3.4 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 2 Jahre
Schmeckt zuLamm, Pasta, Rind
Schmeckt nachfruchtig, kräutrig
Passt zuEin Abend unter Freunden, Zur Entspannung
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauBarrique
VerschlussKorken
Hersteller/AbfüllerVignerons de Cascastel, Vignerons de Cascastel, 11360 Cascastel, Frankreich
Artikelnummer2000015064

Französiche Winzergemeinschaft mit viel Tradition

Cascastel umfasst die Anbaugebiete Corbiéres und Fitou. In steilen, südwestlich geneigten Hängen finden sich 120 Jahre alte Rebstöcke. Die heiße Tage und kühlen Nächte der Region ermöglichen den Trauben eine lange Reifezeit, was den Weinen Komplexität, Tiefe und harmonische Mineralität verleiht. Um Mitglied der Winzergemeinschaft von Cascastel zu werden, müssen sich die Winzer zunächst einigen Hürden stellen. Jede Parzelle der Winzer wird nach strengen und umfassenden Qualitätskriterien analysiert und identifiziert. Erst dann können sich die Winzer unter den Spezifikation von „Agriculture raisonnée“ registrieren lassen, um qualitativ hochwertige Weine vinifizieren. Das bedeutet auch, eine nachhaltige Bewirtschaftung der Weinberge im Einklang mit Pflanzen und Tieren.

2009 hatten einige Winzer damit begonnen ihre Rebflächen auf ökologischen Landbau umzustellen. Von der Genossenschaft wurde dieser Schritt begrüßt und 2012 belohnt. Die erste Cuvée erhielt das ECOCERT Zertifikat. Die Qualität der Weine ist das Ergebnis einer strengen Auswahl der Mitglieder, dem Terroir und der geringen Hektarerträge. Die Politik der Winzergemeinschaft war nie nach der Nachfrage der Weinindustrie ausgerichtet. Vielmehr verfolgt die Winzergemeinschaft eine Nischenpolitik – ausgerichtet an den Wünschen der Kunden. Jedes Jahr erhält die Winzergenossenschaft daher Auszeichnungen für ihre Weine und wird in Veröffentlichungen lobend erwähnt – z. B. wurde beim renommierten CGA von Paris bis zu einem Drittel der Produktion mit jeweils einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken