Rosé d'une Nuit 2023

Rosé d'une Nuit 2023

Peth-Wetz
  • Deutschland
  • Rheinhessen
  • trocken
8,95 €
pro Flasche 0,75 l (11,93 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

4 PAYBACK °P

i

Zur Farb- und Aromaextraktion wird dieser Rosé eine Nacht ('une nuit') im eigenen Saft ziehen gelassen. Das Ergebnis sind ein feines Pink und rote Fruchtaromen.

Peth-Wetz
beerigspritzig-frisch
Edelstahltank
12.0%
Wenig
9.1 g/l
Viel
Wenig
6.6 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Wein

Der Name Rosé d'une Nuit ist bei diesem Wein Programm und wörtlich zu nehmen. Une Nuit ist französisch und bedeutet eine Nacht und genau so lange verbrachten die Schalen oder Most gemeinsam. Die Nacht verleiht dem Wein einen ganz besonderen Geschmack mit seiner roten Beerenfrucht und einer Zitrusnote, die Frische mitbringt.

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

Der Wein nimmt dich mit seinem betörenden Johannisbeer- und Erdbeerduft sofort für sich ein. Im Gaumen entfaltet sich die weiche Frucht auf das Schönste. Universell einsetzbar: Zum Grillen, zum Abendessen, einfach so!

Jahrgang2023
Farberosé
HerkunftslandDeutschland
HerkunftsregionRheinhessen
RebsortePortugieser, Spätburgunder, Dornfelder
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt12.0% vol
QualitätsstufeQ.b.A.
Weinstilharmonisch & mild
Trinktemperatur6-8 °C
Restsüße9.1 g/l
Säuregehalt6.6 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuGeflügel, Schwein, Vegetarisch
Schmeckt nachbeerig, spritzig-frisch
Passt zuSommerabend, Tapas & Snacks
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerPeth-Wetz, Alzeyer Str. 16, 67593 Bermersheim, Deutschland
Artikelnummer2000011608

Rheinhessisches Top-Weingut

Es ist einerseits eine typische Geschichte und gleichzeitig auch wieder nicht: Die Eltern arbeiteten seit vielen Jahren als Weinbauern, bauten also Reben an, die dann andere in ihrem Keller zu ihren Kreationen ausbauten. Bis Sohn Christian, nach einigen Lehr- und Wanderjahren, die ihn durch die halbe Welt geführt hatten, schließlich den Eltern nahelegte, das im Berg Gehegte und Gepflegte auch im Keller weiter zu betreuen und das Produkt selber zu Ende zu denken. Sicherlich also eine bekannte Geschichte, in der die junge Generation das Bestehende in Frage stellt. Andererseits die mit einer solchen Vision verbundenen Risiken auch einzugehen, die Eltern für die Idee zu begeistern und nur kurze Zeit später auch die Kunden – das klappt nun einmal nicht immer.

Bei Christian Peth war es, gemeinsam mit den Eltern Johanna und Hartmut, eine Erfolgsstory: Kurz nach der Jahrtausendwende angetreten, haben sie in kürzester Zeit mehr als auf sich aufmerksam gemacht, obwohl ironischerweise ihr selbstgewähltes Motto das der Geduld ist: „Wein braucht Zeit: Zum Wachsen, zum Reifen, zum Gären, zum Trinken“. Man könnte es aber auch so formulieren: Wenn man sich für sein Produkt begeistert und alle seine Begeisterung und Energie hineinsteckt, dann kommt auch der Erfolg. Und das ist bei ihnen der Fall: Die Auszeichnungen häufen sich mittlerweile, das Weingut ist auch über die Landesgrenzen hinaus ein Begriff und das nicht nur, weil es einige Kreuzfahrtschiffe beliefert. Eine schöne Erfolgsgeschichte, in der die Erfahrungen der älteren Generation zusammen mit den in die rheinhessische Heimat mitgebrachten Inspirationen der jüngeren Generation den Korken aus der Flasche knallen lassen!

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken