Greco

Greco, genauer gesagt Greco Bianco, ist eine weiße Rebsorte aus Süditalien. Sie ist eine autochthone Rebsorte, das heißt, sie ist eine alteingesessene Sorte aus Süditalien und gedeiht auch vor allem hier. Der Weißwein aus den Greco-Beeren gilt somit auch als italienische Spezialität. Der Name lateinischen Ursprungs Greco verweist auf ein hohes Alter und gleichzeitig auf griechische Wurzeln. Vermutlich siedelte man die Greco-Rebe vor rund 2.000 Jahren aus Griechenland nach Italien über. Bewiesen ist das jedoch nicht, genauso wenig wie die Verwandtschaft der Sorte Greco mit der Sorte Garganega, wie manche Weinforscher vermuten. Andere wiederum sehen in der Rebsorte einen Abkömmling der antiken Sorte Aminea. Zur ähnlich klingenden Weinsorte Grechetto jedenfalls bestehen keine Verwandtschaftsverhältnisse. Von der Rebsorte gibt es auch noch eine rote Variante, die Greco Nero genannt wird.

Bekannte Greco-Weißweine

Greco Bianco bildet die Grundlage für den trockenen Weißwein Greco di Tufo, der genauso heißt wie das Weinanbaugebiet in Kampanien, aus dem er stammt. Seit 2003 hält das Gebiet den Status einer DOCG. Der Wein Greco di Tufo besticht durch seine Frische und ein Bouquet mit Anspielungen an geröstete Mandeln. In Kalabrien keltern die Winzer aus den Greco-Trauben im Zusammenspiel mit den Trauben der Rebsorte Trebbiano den Ciro Bianco, der Kenner und Gelegenheitsgenießer durch seine Pfirsich- und Zitronenaromen, gepaart mit dezenten Nussakzenten überzeugt. Auch der süße Greco di Bianco, der aus getrockneten Trauben hergestellt wird, kommt aus Kalabrien. Der bernsteinfarbene, alkoholreiche Wein duftet üblicherweise angenehm nach Orange und anderen Zitrusfrüchten. Auf der Insel Capri verschneiden die Winzer den Greco-Wein mit anderen Sorten zu einem trockenen Weißwein-Cuvée.

Eine Rebsorte, viele Namen

Die süditalienische Rebsorte wird außerhalb ihrer Heimat noch in kleinem Umfang in den USA, in Australien und in Spanien angebaut. Neben den bereits genannten Bezeichnungen kursieren für Greco noch weitere Synonyme wie Balsamina Bianca, Biancame, Greco delle Torre, Greco del Vesuvio, Grieco, Montecchiese, Morbidella und Ragusano Bianco, um nur einige zu nennen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
3,00 Sterne | 2 Bewertungen