Eichelmann
-30%

Grauer Burgunder trocken 2022

Weinmanufaktur Frey
  • Deutschland
  • Rheinhessen
  • trocken
bisher 9,80 €
6,90 €
pro Flasche 0,75 l (9,20 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

3 PAYBACK °P

i

Philipp und Christopher Frey mögen keine ‚schlaffen Dünnies‘ im Glas. Was sie damit meinen, verrät ihr gut strukturierter Grauburgunder aus dem Wonnegau.

Das Besondere an diesem Wein

Bei den Brüdern Frey darf es ruhig etwas spaßig zugehen – vor allem im Glas. Dabei verlassen sich die beiden zwar noch auf die Expertise ihres Vaters Stefan Frey, doch haben Philipp und Christoper bereits sehr klare Vorstellungen in punkto präferierter Weinstilistik. Nach eigener Aussage sind "schlaffe Dünnies“ das Gegenteil von den von ihnen angestrebten Weinen.

Der Grauburgunder trocken vom Weingut Frey konkretisiert das Vorhaben auf nachvollziehbare Art und Weise: Der Wein kommt mit einem schönen Schmelz daher, bietet eine gute Struktur und eine mineralische Frische. Durch letztere Eigenschaft wirkt der Wein trotz des guten Körpers nicht fett, sondern angenehm leichtfüßig. Da bereitet auch das zweite Glas noch unbeschwerten Weingenuss.

Natürlich kommt bei dem Wein auch die Frucht nicht zu kurz: Klassische Aromen von gelbem Steinobst, Äpfeln und Birnen sowie eine nussige Note machen sofort klar, dass es sich bei dem Wein um einen Grauburgunder handelt. Im Falle des Exemplars vom Weingut Frey sogar um einen besonders guten. Und ein „schlaffer Dünnie“ ist er schon mal gar nicht!

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Der Wein kommt mit einem hellen Goldgelb ins Glas. Sein Duft wirkt lebhaft und zeigt Pfirsich, Apfel, Birne und feine Walnussnoten. Im Mund mit viel Druck und Schmelz, dabei gut balanciert und mit einer passend dosierten Frische. Im Abgang mit einem feinen, mineralischen Mundgefühl.

Jahrgang2022
Farbeweiß
HerkunftslandDeutschland
HerkunftsregionRheinhessen
RebsorteGrauburgunder
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt12.5% vol
QualitätsstufeQ.b.A.
Weinstilfruchtig & frisch
Trinktemperatur8 °C
Restsüße5.8 g/l
Säuregehalt6.1 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuAsiatisch, Pasta, Pizza
Schmeckt nachblumig-duftig, fruchtig
Passt zuZum Grillen, Zur Entspannung
Auszeichnungprämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerWeinmanufaktur Frey, Weedegasse 10, 55234 Ober-Flörsheim, Deutschland
Artikelnummer2000014301

Junges Brüdergespann

Das Weingut Frey betreibt seit vier Generationen Weinbau im rheinhessischen Wonnegau. Genauer gesagt in Ober­-Flörsheim, der höchstgelegenen Weinbaugemeinde im Südwesten des Anbaugebiets. Aktuell wird das Weingut von Philipp und Christopher Frey geführt, wobei auch Vater Stefan noch im Weinberg und Keller mit seiner langjährigen Erfahrung den Sohnemännern zur Seite steht.

Die gutseigenen Weinberge verteilen sich auf einem 20 Kilometer langen Nordsüd-Streifen von Biebelnheim bis in den Heimatort Ober­-Flörsheim. In der Konsequenz stehen die Rebstöcke auf sehr unterschiedlichen Böden und auch das Mikroklima differiert von Lage zu Lage. Kalk bildet zwar die Grundlage hier in Rheinhessen, doch bringen Variationen wie Kalksteinverwitterung, Löss-­Lehm mit Kalkfels und toniger Kalkmergel ein großes Spektrum in Bezug auf die gewünschte Stilistik des fertigen Weines.

Mineralische Rieslinge, Sauvignon Blancs mit Schmelz, cremige Burgunderrebsorten und Chardonnay sowie filigrane Pinot Noirs – all diese Weine lassen sich beim Weingut Frey entdecken. Hinzu kommen Bordeaux-typische Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot, die auf Weinbergen mit von Kies und Schotter geprägten Böden bestens gedeihen. Eine große Bodenvielfalt ist demnach immer auch die ideale Grundlage für eine große Weinvielfalt.

Doch auch handwerkliches Geschick und ein hoher Qualitätsanspruch machen einen Unterschied: Die Brüder Frey ernten ausschließlich vollreife Trauben in selektiver Handlese. Kurze Transportwege und eine schonende Pressung sind selbstverständlich. So auch die spontane Vergärung mit weinbergseigenen Hefen. Die anschließende Reifezeit erfolgt je nach angestrebtem Weintyp im großen Holzfass, in kleinen Barriques oder ausschließlich im Edelstahltank. Immer mit dem Ziel vollreife Aromen im Wein in den Vordergrund zu stellen. Seit 2013 ist das Weingut Frey biozertifiziert und fast alle angebotenen Weine tragen das entsprechende Siegel.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken