Leider ausverkauft

Artikel aktuell nicht lieferbar

Grauer Burgunder trocken Liter 2022

Hauck
  • Deutschland
  • Rheinhessen
  • trocken
7,50 €
pro Flasche 1 l (7,50 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Du erhälst für diesen Artikel

3 PAYBACK °P

i

Feingliedrige Fruchtsäure und typische Aromen von Zitrusfrüchten und Birnen machen den Grauburgunder der Familie Hauck zum beliebten Allrounder.

Hauck
blumig-duftigspritzig-frisch
Edelstahltank
12.5%
WenigViel6.6 g/l
WenigViel6.7 g/l

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Grauburgunder mit dem Verwöhnaroma: Birne und florale Noten steigen aus dem Glas auf. Vollmundig und üppig präsentiert sich der Weiße am Gaumen. Die 10% Ortega-Trauben packen im harmonischen Gesamtbild noch eine Schippe drauf!

Jahrgang2022
Farbeweiß
HerkunftslandDeutschland
HerkunftsregionRheinhessen
RebsorteGrauburgunder
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt12.5% vol
QualitätsstufeQ.b.A.
Weinstilfruchtig & frisch
Trinktemperatur8 °C
Restsüße6.6 g/l
Säuregehalt6.7 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuAsiatisch, Pasta, Pizza
Schmeckt nachblumig-duftig, spritzig-frisch
Passt zuEin Abend unter Freunden, Zur Entspannung
VerpackungFlasche
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerHauck, 55234 Bermersheim vor der Höhe, Deutschland
Artikelnummer2000011602

Familienweingut mit Jungwinzer-Charme

„Wenig Technik, mehr Handarbeit und noch mehr Gefühl“ - das ist die Devise von Hauck in Rheinhessen. Der Rhein zieht eine großzügige Schleife um das Gut des Winzerpaares, um ihren Weinbergen genügend Platz zu lassen. Das Haus bezieht auch Trauben und Wein von befreundeten Winzern aus der Region.

Mit unglaublich geduldiger Naturtreue zaubern die Haucks eine Vielfalt in die Flasche, in der sich das Terroir nicht besser widerspiegeln könnte: Lieblicher Portugieser von den Kalksteinlagen, knackig frischer Rivaner aus den tonhaltigen Lehmböden und der vollmundige Silvaner, der auf Lehm gedeiht, heißt passenderweise „Hildegard“. Nicht etwa, weil die Namen der Winzer Heike und Heinz Hauck auch mit H beginnen, sondern weil die Wiege der Universalgelehrten und Kirchenlehrerin Hildegard von Bingen in der winzigen Gemeinde Bermersheim vor der Höhe stand – ebenso wie das Weingut Hauck.

Neben dieser heimatlichen Traditionsverbundenheit gehen vor allem die Nachwuchswinzer aus der Familie Hauck auch neue Wege. Das sogenannte „Kunststück“ zeichnet sich nicht nur durch einen außergewöhnlichen Namen und ein von Tochter Jana inspiriertes Logo aus, sondern auch eine freche Kombination aus Weißburgunder und Auxerrois. Wie auch ihre Ahnin Hildegard von Bingen, die auch für ihre pflanzenheilkundlichen Schriften bekannt ist, sieht die Winzerfamilie Hauck die selbstständige Kraft und Wirkung der Natur und sich selbst nur als Paten deren Früchte. Gault Millau, Eichelmann, der Feinschmecker und andere Weinführer geben diesem Ansatz der Haucks mit ihren Empfehlungen recht.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken