Unoaked Tinto 2019

Quinta Nova

Unoaked meint, dass dieser portugiesische Rotwein ganz ohne Reife im Eichenholzfass daherkommt. So präsentiert er die verwendeten Rebsorten ganz ungeschminkt.

Kategorie fruchtig
Herkunftsland Portugal
Herkunftsregion Douro
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,0 % vol
Unoaked Tinto
New Badge

10,95 €
Flasche: 0.75 Liter (14,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Unoaked meint, dass dieser portugiesische Rotwein ganz ohne Reife im Eichenholzfass daherkommt. So präsentiert er die verwendeten Rebsorten ganz ungeschminkt.

Kategorie fruchtig
Herkunftsland Portugal
Herkunftsregion Douro
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 5 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 5 PAYBACK °P

Über Unoaked Tinto

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Der Unoaked Tinto bietet eine hervorragende Möglichkeit die typischen roten Rebsorten der Quinta Nova, ja Portugals, in einer besonders gut gemachten Cuvée zu probieren. Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinta Roriz (Tempranillo), Tinta Amarela und Tinto Cão finden in einem Wein zusammen, der eine interessante Besonderheit besitzt: Bei der Herstellung wurde gänzlich auf eine Reifezeit im Eichenholzfass verzichtet – beim Unoaked ist also der Name Programm.

Diese holzfreie Variante ist in der traumhaften Region am Douro nicht nur selten anzutreffen, sie präsentiert die Rebsorten auch besonders ehrlich und unverfälscht. Intensive Fruchtaromen spielen im Unoaked die Hauptrolle, Röstaromen oder Vanillenoten sind in dem Wein nicht zu finden. Durch die Kraft und Struktur der verwendeten Rebsorten ist der Unoaked aber keineswegs ein Leisetreter. Er besitzt jeden Menge Volumen und dürfte sich in den nächsten fünf bis sieben Jahren sogar noch weiter positiv entwickeln.

Der Quinta Nova Unoaked wurde im Jahrgang 2003 erstmalig produziert. Die fünf eingesetzten Rebsorten stammen von terrassierten Weinbergen, die direkt oberhalb des Flusses Douro liegen. Der Boden hier ist von Schiefer geprägt – eine Parallele zum deutschen Moselgebiet, das auch landschaftlich nicht unähnlich wirkt. Die Schieferböden sorgen für eine Klarheit spendende Mineralität im Unoaked. Eine Eigenschaft, die vor allem einem körperreichen Rotwein ausgesprochen guttut.

Das Weinland Portugal erhält in Deutschland noch immer nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient hätte. Ein Wein wie der Quinta Nova Unoaked ist in der Lage dies zu ändern, denn er präsentiert fünf typische Rebsorten der Region am Douro besonders fruchtbetont und aromatisch. Ganz ohne Reifezeit in Holzfässern und dennoch mit beeindruckender Kraft sowie einem tollen Alterungspotential. Felicidades!

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Im Glas mit einem satten Rubinrot. Der Duft verströmt Aromen von roten und schwarzen Früchten – rote Johannisbeere, Heidelbeere, Pflaume und Kirsche geben den Takt an. Im Mund sehr üppig wirkend und mit einer mineralischen Frische. Die Balance zwischen Fruchtaromen, guter Struktur und Alkoholeindruck ist ausgesprochen gut gelungen. Im Abgang sehr lang und mit einem saftigen Mundgefühl.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Pizza
Schwein

Schmeckt nach:

beerig
fruchtig
kräutrig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Portugal
Herkunftsregion Douro
Rebsorte Touriga Nacional,
Touriga Franco,
Tinta Roriz,
Tinto Cão
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.C.
Prämierung 28th Grand International Wine Award Mundus Vini 2021
Alkoholgehalt 14,0 % vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 2,9 g/l
Säuregehalt 4,3 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2-3 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Naturkorken
Verpackung Flasche
Hersteller Quinta Nova, 5085-222 Covas do Douro, Portugal
Jahrgang 2019
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014119
GTIN 5604805003294

Quinta Nova

Quinta Nova

Quinta mit königlicher Vergangenheit

Quinta Nova ist eigentlich die Abkürzung des etwas sperrigen Namens Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo. Das Weingut in der portugiesischen Weinregion Douro blickt auf eine über 250-jährige Geschichte zurück und erstreckt sich heute auf über 120 Hektar Land, von dem rund 85 Hektar mit Reben bepflanzt sind.

Die Quinta Nova gibt es seit 1756 – dem Zeitpunkt an dem die Grenzen der Douro-Region offiziell festgelegt wurden. Zuvor existierte an gleicher Stelle bereits ein Weingut, das sich im Besitz der portugiesischen Königsfamilie befand. Dieses wurde dann mit einem zweiten Weingut zu einem neuen Anwesen zusammengelegt – die Geburtsstunde der Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo. Mehrere portugiesische Familien lebten im 18. und 19. Jahrhundert auf dem Landgut und hielten die Weinberge und Weine, Obstgärten und Wassermühlen entlang des Flusses Douro vital.

Noch heute ist der ursprüngliche Weinkeller aus dem Jahr 1764 und eine Kapelle von 1765 vorhanden. Zusammen mit einem wunderschönen Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert sind diese Bauten harmonisch in einen Hügel des Weinguts integriert.

Seit 1999 ist das Weingut im Besitz der Familie Amorim. Sie ist bereits in der vierten Generation – seit 1870 – mit Wein verbunden. Nicht durch die Herstellung von Weinen, sondern durch die Produktion von Naturkorken zum Verschließen von Portwein-Flaschen in Vila Nova de Gaia.

Luisa Amorim verwaltet das Anwesen aktuell und sie war es auch, die die positive Entwicklung der Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo in den vergangenen Jahren initiierte und vorantrieb.

Durch ihre Anstrengungen ist die Quinta Nova heute ein bedeutsamer Name in der Douro-Region. Das Weingut verfügt über besonders privilegierte Voraussetzungen, denn die Winzer können auf Trauben aus 41 verschiedenen Weinlagen zurückgreifen. Dadurch können Weine ganz unterschiedlicher Stilistiken und Qualitäten produziert werden.

Dieser Hauch von Luxus geht immer Hand in Hand mit großem Traditionsbewusstsein und einer Offenheit für moderne Technologie. Jorge Alves und Sónia Pereira sind das erfahrene Winzer-Team bei Quinta Nova. Sie eint der große Respekt für das historische Erbe des Douro-Tals und sie wissen welch guten Ruf es zu verteidigen gilt.

Im Prozess der Weinherstellung setzt die Quinta Nova höchste Qualitätsmaßstäbe an. Bei der Anlieferung der Ernte werden zunächst alle Beeren automatisiert nach ihrer Größe sortiert. Auch die Entfernung von Stängeln und Kernen erfolgt individuell nach gewünschtem Weinstil und wird mit Hilfe eines hochpräzisen, computergesteuerten Verfahrens durchgeführt.

Das „Atelier do Vinho“, das in eine alte Granitmühle integriert wurde, ist wiederum ein separates, kleines Weingut, das ausschließlich in Handarbeit die Premium-Qualitäten der Quinta Nova entstehen lässt.