Spätburgunder Rosé alkoholfrei

Löffler

Alkoholfrei, rotfruchtig und mit viel Frische: Dieser Rosé von Löffler bringt Trinkspaß ohne Reue aus dem Markgräflerland. Ausgesprochen gut gemacht!

Kategorie Roséwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Alkoholgehalt 0,0 % vol
Spätburgunder Rosé alkoholfrei
New Badge
8,50 €
Flasche: 0.75 Liter (11,33 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Alkoholfrei, rotfruchtig und mit viel Frische: Dieser Rosé von Löffler bringt Trinkspaß ohne Reue aus dem Markgräflerland. Ausgesprochen gut gemacht!

Kategorie Roséwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Alkoholgehalt 0,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Spätburgunder Rosé alkoholfrei

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Ein Spätburgunder in der Rosé-Variante dürfte vielen Weinfreunden bekannt sein. Doch als alkoholfreien Wein haben ihn sicher noch nicht sehr viele ins Glas bekommen. Das ändert sich nun mit diesem Spätburgunder Rosé alkoholfrei vom Weingut Löffler. In der Herstellung unterscheidet sich dieser Rosé zunächst nicht von seinem alkoholhaltigen Gegenstück: Drei bis vier Tage verbleiben die Schalen in Kontakt mit dem Most. Auf diese Weise gelangt die wohldosierte Farbe und die schönen Fruchtaromen in den Wein.

Um den Spätburgunder zu entalkoholisieren, wird der Wein mithilfe eines modernen Verfahrens mit hohem Druck durch eine Membran gepresst. Gegenläufig wird Wasser durch ebendiese Membran gegeben. Ein genau austarierter Druckunterschied sorgt dafür, dass der Alkohol des Weines ins Wasser übergeht. Dies geschieht so schonend, dass die Aromen im alkoholfreien Wein erhalten bleiben.

Warum also nur alkoholfreies Bier trinken, wenn es genussvollere Möglichkeiten gibt kürzerzutreten? Der Spätburgunder Rosé alkoholfrei vom Weingut Löffler aus dem badischen Markgräflerland zeigt, wie es geht. Gut gekühlt ein toller Aperitif, aber auch zu Antipasti, leichten Fisch- oder Fleischgerichten eine gelungene Begleitung. Und im Sommer trinkt sich der Rosé auch ideal auf Balkon, Terrasse oder Garten.

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

Mit einem leuchtenden Rosé-Ton im Glas. Der dezente Duft erinnert an Erdbeere und Süßkirsche sowie an Himbeere. Im Mund mit einer belebenden Frische, die durch eine feine Süße gekonnt ausbalanciert wird. Die rotfruchtigen Tönen wirken harmonisch nach.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Aperitif
Geflügel
Pasta

Schmeckt nach:

beerig
fruchtig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Sommerabend

Steckbrief

Farbe rosé
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Rebsorte Spätburgunder
Weinstil harmonisch & mild
Alkoholgehalt 0,0 % vol
Trinktemperatur 8 °C
Restsüße 35,0 g/l
Säuregehalt 6,0 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Löffler, Fohrenbergstraße 43, 79219 Staufen im Breisgau, Deutschland
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014412
GTIN 4260216661167

Löffler

Aus dem Herzen des Markgräflerlands

Das Weingut Löffler liegt inmitten des schönen Markgräflerlands und wurde 1988 gegründet. Der Familienbetrieb ist in Staufen-Wettelbrunn zu Hause – direkt an der badischen Weinstraße gelegen. Durch diverse Modernisierungen ist es nicht nur ein Weingut auf neuestem Stand der Technik, sondern auch Event-Location mit eigener Vinothek.

Naturgemäß ist das milde, sonnige, geradezu mediterrane Klima ideal für den Weinbau geeignet. In diesem Zusammenhang profitieren Weine von Löffler primär durch die fruchtbaren Lehmböden auf dem Castellbeg und Fohrenberg im nahegelegenen Ballrechten-Dottingen. Bereits optisch sind die steilen Hanglagen mit ihren Trockenmauern in der sanften Hügellandschaft etwas Besonderes. Der Boden sorgt in Kombination mit dem speziellen Mikroklima jedes Jahr für Weine auf hohem Niveau.

Die Löfflers bezeichnen sich selbst als Markgräfler Ur-Familie: Alle leben und arbeiten gemeinsam auf dem Hof – von der Uroma und Oma über Winzer Andreas und Wolfgang Löffler sowie seiner Frau Helga bis zu den Enkeln. Ohne Leidenschaft für die Berufung Wein wäre dies überhaupt nicht möglich und das merkt man den Weinen aus dem Hause Löffler sofort an.

Auf den rund 20 Hektar Rebfläche werden typisch badische Rebsorten angebaut – Gutedel, Spätburgunder, Grauburgunder und Weißburgunder sowie Müller-Thurgau. Ferner bewirtschaften die Löfflers auch Obstwiesen und neben Wein und Sekt entstehen auch Edelbrände und Liköre in der eigenen Brennerei.

Im Weinberg geht man beim Weingut Löffler ganz traditionell und damit auch besonders naturnah vor: Begrünte Hänge sorgen für ein ökologisches Gleichgewicht und eine konsequente Ertragsreduzierung lässt die ganze Kraft der Rebe in vergleichsweise wenige Trauben fließen. Das Ergebnis sind gesunde, vollreife Beeren von hoher Qualität.

Im Keller setzen Wolfgang und Andreas Löffler auf Langsamkeit. Sowohl beim Pressen und der Vergärung mithilfe von Naturhefen als auch bei der langen Ruhezeit und dem Ausbau in Holzfässern. So treffen vollmundige Weine und Winzersekte auf fein ausbalancierte Aromen und eine harmonische Säure.