Ronchedone 2017

Cà dei Frati

Intensive Beerenfrucht, süßliche Gewürznoten und viel Kraft bietet dieser Ausnahmerotwein vom Gardasee!

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Lombardei
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Ronchedone
New Badge
15,90 €
Flasche: 0.75 Liter (21,20 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Intensive Beerenfrucht, süßliche Gewürznoten und viel Kraft bietet dieser Ausnahmerotwein vom Gardasee!

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Lombardei
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 7 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 7 PAYBACK °P

Über Ronchedone

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Die Weinfamilie Dal Cero ist mit ihren Weißweinen berühmt geworden, dennoch wollten sie zeigen, dass im Bereich des Gardasees auch kraftvolle und ausdrucksstarke Rotweine gedeihen können. Mit dem Ronchedone habe sie das eindrucksvoll und nachhaltig bewiesen! Der Vino Rosso ist eine Cuvée aus Marzemino, Sangiovese und einem kleinen Anteil Cabernet Sauvignon, gewachsen in Desenzano am Gardasee auf kalk- und tonhaltigen Böden, geprägt von einem warmen, aber gemäßigten Seeklima. Die reifen und gesunden Trauben werden nach Rebsorten getrennt geerntet und ausgebaut. Die Maischegärung erfolgt mit einem ausgedehnten Kontakt mit den Schalen, um einen extraktreichen und dichten Wein zu erhalten. Der Ronchedone wird außerdem 14 Monate im Barrique gereift und noch zehn weitere Monate auf der Flasche, bevor er das Weingut verlassen darf. So rund und harmonisch kommt er dann zu Dir nach Hause!

Wie der Wein schmeckt: samtig & weich

Ein tiefes Rubinrot mit violetten Reflexen erstrahlt im Glas. Im Bukett zeigt sich ein unglaublich intensiver Duft von verschiedenen saftigen Beerenfrüchten wie Heidelbeeren, Himbeeren, roten und schwarzen Johannisbeeren sowie Waldfruchtkonfitüre, gepaart mit balsamischen Noten und süßlichen Eindrücken von Vanille, Karamell und Zedernholz. Am Gaumen spiegeln sich die Aromen genauso intensiv wider. Der Körper ist kraftvoll und die Tannine seidig weich. Insgesamt zeigt sich der Ronchedone sehr animierend-frisch, mit einer guten Struktur und einen feinen Mineralität. Die Fruchtfülle bleibt auch im angenehmen Abgang lange erhalten.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Kalb
Lamm
Schwein

Schmeckt nach:

beerig
rauchig-holzig

Passt zu:

Dinner for two
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Lombardei
Rebsorte Marzemino,
Sangiovese,
Cabernet Sauvignon
Geschmack trocken
Weinstil samtig & weich
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Trinktemperatur 16 °C
Restsüße 7,7 g/l
Säuregehalt 5,6 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Cà dei Frati, Via Frati, 22, 25019 Sirmione , Italien
Jahrgang 2017
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013827
GTIN 8058456381541

Cà dei Frati

Cà dei Frati

Die Geschichte von Cà dei Frati geht bis ins Jahr 1782 zurück, als ein Bauernhof mit Blick auf den Lago di Garda entstand. Damals nutzte Andrea Frati die lehmigen Böden für Obst- und Gemüseanbau. Die erfolgreiche Weingeschichte startet allerdings etwas später mit Felice Dal Cero im Jahr 1939. Als er den Hof übernahm, renovierte er diesen von Grund auf und nutze geschickt seine Möglichkeiten, um große Rebflächen in diesem noch unbekannten Anbaugebiet zu kaufen – vor allem in der Ortschaft Lugana di Sirmione und rund um den Turm San Martino della Battaglia. Er begann damit, frische und qualitätsorientierte Weine herzustellen.

Der Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Weinfamilie war gelegt. Sein Sohn Pietro schaffte, mit den damals 12 ha Rebflächen, den Durchbruch mit seinen Weißweinen und Cà dei Frati wurde zum Vorzeigebetrieb der Region. Pietro Dal Cero war es auch, der die ersten Flaschen mit dem Namen Lugana dei Frati auf den Markt brachte und damit die Forderung nach einem eigenen geschützten Herkunftsgebiet für Lugana-Weine aufstellte. Er lieferte den Impuls und 1969 wurde die DOC Lugana gegründet. Die Erfolgsstory für Weißweine aus dem Rotweinland Italien nahm ihren Anfang.

Diese DOC ist ein vergleichsweise kleines Anbaugebiet von zirka 700 ha, welches sich über ein ehemaliges Gletscherbecken erstreckt - von der Provinz Breschia in der Lombardei bis in die Provinz Verona. Seit dem Tod von Pietro 2012 wird Cà dei Frati von seiner Frau Santa Rosa und den drei Kinder weitergeführt. Der "I Frati" bildet auch heute noch das starke Rückgrat des Unternehmens, allerdings ist das Weingut heute nicht mehr nur für seine wunderbaren Weißweine bekannt, sondern auch für exzellente Rotweine.

Ende der 90er-Jahre konnte die Familie Dal Cero rund 12 ha Weingärten in Valpolicella sul Pian di Castagnè im Luxinum-Weinberg erwerben. Der Traum eines eigenen Amarone wurde Wirklichkeit und zu Ehren des innovativen Vaters trägt er den Namen Pietro Dal Cero.