TOP
Weinlakai Empfehlung
Pomares Tinto 2021

Pomares Tinto 2021

Quinta Nova
  • Portugal
  • Douro
  • trocken
8,99 €
pro Flasche 0,75 l (11,99 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

4 PAYBACK °P

i

Ein wunderbar gemachter Rotwein aus dem Traditionshaus Quinta Nova, der einen gelungenen Einstieg in die traumhafte Weingegend am portugiesischen Douro bietet.

Quinta Nova
beerigfruchtig
Barrique
14.0%
Wenig
4.1 g/l
Viel
Wenig
4.4 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Wein

Pomares ist Portugiesisch und bedeutet Obstgärten. Doch von dort stammt der Pomares Tinto natürlich nicht, vielmehr rahmen terrassierte Weinberge der Quinta Nova diese Obstgärten aus dem 18. Jahrhundert ein. Und genau hier gedeihen die Tinta Roriz-, Touriga Franca- und Touriga Nacional-Reben für den Pomares Tinto. Ein in der Region populäres Rebsorten-Trio, das die Stilistik dieses portugiesischen Rotweins besonders typisch macht. Der Pomares Tinto ist aber nicht nur ein typischer Vertreter der Region am wunderschönen Douro, es ist auch ein Wein, der mit seiner offenen Aromatik sofort begeistert. Intensive rote Früchte werden durch feine Röstaromen untermalt – letztere sind eindeutige Hinweise auf den neun Monate dauernden Ausbau des Weins in Fässern aus französischem Eichenholz.

Der Pomares Tinto wurde von der Quinta Nova erstmals im Jahrgang 2004 produziert und hat seitdem viele Fans gefunden. Die Trauben für den Wein werden per Hand geerntet, entrappt – also von den Stielen getrennt – und nach der Zeit im Holz schließlich unfiltriert abgefüllt. Nicht nur begeistert die wunderbare Kombination aus intensiver Frucht und eleganten Röstaromen, auch als Essensbegleiter ist der Pomares optimal geeignet. So beweist dieser Wein einmal mehr, dass Weine aus Portugal schon lange nicht mehr den Vergleich mit anderen europäischen Weinländern scheuen müssen. Im Gegenteil: Sie bieten häufig für die gelieferte Qualität einen besonders guten Gegenwert.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der Wein strahlt mit einem dunklen Rubinrot im Glas. Der Duft ist von roten Früchten geprägt, aber auch feine Röstaromen lassen sich entdecken. Im Mund mit einem sehr schönen Fruchteindruck, wiederum Röstnoten sowie einem schönen Zusammenspiel zwischen Frische und einem dezenten Süßeeindruck. Im Abgang saftig und mit runden Tanninen.

Was Kritiker über den Wein

Weinlakai-Empfehlung

„Wer einmal am Douro war, wird diese wunderschöne Weinregion nie mehr vergessen. Der dort gerne servierte Stockfisch (Bacalhau) ist zwar nicht so mein Ding, dafür aber umso mehr der großartige Wein vom Douro. Ein Produzent hat es mir dabei besonders angetan: Die Quinta Nova produziert eine ganze Reihe von großartigen Weinen und vor allem ihr Einstiegs-Rotwein – der Pomares Tinto – hat mich sofort beeindruckt. Mit Tinta Roriz, Touriga Franca und Touriga Nacional enthält er das typisch portugiesische Rebsorten-Trio und die dargebotene Kombination aus Frucht, Struktur und feinen Holzanklängen ist für diese Preiskategorie nicht weniger als unwiderstehlich“.

Jahrgang2021
Farberot
HerkunftslandPortugal
HerkunftsregionDouro
RebsorteTouriga Nacional, Touriga Franco, Tinta Roriz
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt14.0% vol
QualitätsstufeD.O.C.
Weinstilcharakterstark & kräftig
Trinktemperatur16-18 °C
Restsüße4.1 g/l
Säuregehalt4.4 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 2-3 Jahre
Schmeckt zuHartkäse, Kalb, Rind
Schmeckt nachbeerig, fruchtig
Passt zuEin Abend unter Freunden, Tapas & Snacks, Zum Grillen
VerpackungFlasche
Auszeichnungprämiert
AusbauBarrique
VerschlussNaturkorken
Hersteller/AbfüllerQuinta Nova, 5085-222 Covas do Douro, Portugal
Artikelnummer2000014118
Auszeichnunginfo28th Grand International Wine Award Mundus Vini 2021

Quinta mit königlicher Vergangenheit

Quinta Nova ist eigentlich die Abkürzung des etwas sperrigen Namens Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo. Das Weingut in der portugiesischen Weinregion Douro blickt auf eine über 250-jährige Geschichte zurück und erstreckt sich heute auf über 120 Hektar Land, von dem rund 85 Hektar mit Reben bepflanzt sind.

Die Quinta Nova gibt es seit 1756 – dem Zeitpunkt an dem die Grenzen der Douro-Region offiziell festgelegt wurden. Zuvor existierte an gleicher Stelle bereits ein Weingut, das sich im Besitz der portugiesischen Königsfamilie befand. Dieses wurde dann mit einem zweiten Weingut zu einem neuen Anwesen zusammengelegt – die Geburtsstunde der Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo. Mehrere portugiesische Familien lebten im 18. und 19. Jahrhundert auf dem Landgut und hielten die Weinberge und Weine, Obstgärten und Wassermühlen entlang des Flusses Douro vital.

Noch heute ist der ursprüngliche Weinkeller aus dem Jahr 1764 und eine Kapelle von 1765 vorhanden. Zusammen mit einem wunderschönen Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert sind diese Bauten harmonisch in einen Hügel des Weinguts integriert.

Seit 1999 ist das Weingut im Besitz der Familie Amorim. Sie ist bereits in der vierten Generation – seit 1870 – mit Wein verbunden. Nicht durch die Herstellung von Weinen, sondern durch die Produktion von Naturkorken zum Verschließen von Portwein-Flaschen in Vila Nova de Gaia.

Luisa Amorim verwaltet das Anwesen aktuell und sie war es auch, die die positive Entwicklung der Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo in den vergangenen Jahren initiierte und vorantrieb.

Durch ihre Anstrengungen ist die Quinta Nova heute ein bedeutsamer Name in der Douro-Region. Das Weingut verfügt über besonders privilegierte Voraussetzungen, denn die Winzer können auf Trauben aus 41 verschiedenen Weinlagen zurückgreifen. Dadurch können Weine ganz unterschiedlicher Stilistiken und Qualitäten produziert werden.

Dieser Hauch von Luxus geht immer Hand in Hand mit großem Traditionsbewusstsein und einer Offenheit für moderne Technologie. Jorge Alves und Sónia Pereira sind das erfahrene Winzer-Team bei Quinta Nova. Sie eint der große Respekt für das historische Erbe des Douro-Tals und sie wissen welch guten Ruf es zu verteidigen gilt.

Im Prozess der Weinherstellung setzt die Quinta Nova höchste Qualitätsmaßstäbe an. Bei der Anlieferung der Ernte werden zunächst alle Beeren automatisiert nach ihrer Größe sortiert. Auch die Entfernung von Stängeln und Kernen erfolgt individuell nach gewünschtem Weinstil und wird mit Hilfe eines hochpräzisen, computergesteuerten Verfahrens durchgeführt.

Das „Atelier do Vinho“, das in eine alte Granitmühle integriert wurde, ist wiederum ein separates, kleines Weingut, das ausschließlich in Handarbeit die Premium-Qualitäten der Quinta Nova entstehen lässt.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken