Pfaffenberg Weißer Burgunder trocken 2022

Klundt
  • Deutschland
  • Pfalz
  • trocken
8,95 €
pro Flasche 0,75 l (11,93 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

4 PAYBACK °P

i

Das Magazin 'Feinschmecker' nahm das Weingut in die Liste der besten Weingüter Deutschlands auf: Ein watteweiches Weißburgunder-Erlebnis mit vielfältigen Aromen.

Klundt
blumig-duftigexotisch
Edelstahltank
12.5%
WenigViel8.8 g/l
WenigViel6.5 g/l

Das Besondere am Wein

Das Weingut Klundt profitiert in der Umgebung von Landau in der Pfalz von einem außerordentlichen Kleinklima, charakterstarken Lagen und der Arbeit nach den Grundsätzen kontrolliert umweltschonenden Weinbaus in den eigenen Weingärten. Der größere Anteil von etwa 70 % des Rebsortenspiegels ist Weißwein und die Hauptsorten des Weinguts Klundt sind Riesling, Weißburgunder und Pinot Noir. Die Trauben für diesen Wein stammen aus der Lage Mörzheimer Pfaffenberg. Der Boden besteht zum Großteil aus Lösslehm, welcher als äußerst kalk- und nährstoffreiches Sediment hervorragende Ausgangsbedingungen für die Erzeugung finessenreicher Burgunderweine bietet. Das ganze Jahr über wird mittels verschiedener, aufeinander abgestimmter Maßnahmen auf ein moderates Ertragsziel hingearbeitet. Neben dem Ausbrechen überzähliger Triebe und dem teilweisen Entblättern der Traubenzone wird viel Wert auf einen optimalen Erntetermin der Trauben gelegt. So kommen gesunde und reife Trauben in den Keller! Nach einer kurzen Maischestandzeit wird der Wein möglichst langsam und schonend vergoren, damit er seinen eigenen Charakter entwickeln kann. Der älteste Weißburgunder-Weinberg der Familie Klundt ist mittlerweile 45 Jahre alt – diesen großen Erfahrungsschatz kann man schmecken!

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

In strohgelber Farbe und mit grünen Reflexen funkelt der Pfaffenberg Weißburgunder im Glas. Der Duft ist sehr einladend, mit Aromen nach reifen gelben Äpfeln, Melonen und Birnen, gepaart mit feinen Ananasnuancen und einem Eindruck von frisch geriebenen Zitronenschalen im Hintergrund. Am Gaumen zeigt sich der Wein saftig, kompakt und erfrischend, mit einem angenehmen Schmelz und feiner Würze sowie satter gelber Frucht im Nachhall.

Jahrgang2022
Farbeweiß
HerkunftslandDeutschland
HerkunftsregionPfalz
RebsorteWeißburgunder
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt12.5% vol
QualitätsstufeQ.b.A.
Weinstilharmonisch & mild
Trinktemperatur10 °C
Restsüße8.8 g/l
Säuregehalt6.5 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuGeflügel, Schwein, Vegetarisch
Schmeckt nachblumig-duftig, exotisch
Passt zuEin Abend unter Freunden, Sommerabend
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerKlundt, Weingut Klundt, D- 76829 Landau, Deutschland
Artikelnummer2000012318

Winzerleidenschaft aus der Pfalz: Die Vielfalt und Qualität der Klundt-Weine aus Landau

Der Winzer Sven Klundt ist ein Lokalpatriot durch und durch. Als typischer Pfälzer fühlt er sich mit den Weinbergen tief verbunden. Im südlichsten Stadtteil von Landau befindet sich das Weingut von Sven Klundt. Der Winzer kümmert sich um rund 14 ha Anbaufläche, auf der eine große Vielfalt an Rebsorten zu finden ist. Während sich der Hangschotter bestens für den Riesling eignet, da sich der Boden schnell erwärmt und wenig Wasser speichert, wachsen auf dem lösslehmhaltigen Boden Rebsorten, die eher fruchtig-aromatische Weine ergeben. Das große Lagenportfolio beweist großes Facettenreichtum: Riesling, Müller-Thurgau, Chardonnay und Rotweine aus Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser werden mit unterschiedlichen Ausprägungen ausgebaut. Dabei setzt Klundt auf das Prinzip Klasse statt Masse. Sein Winzer-Talent wurde bereits in der Fachpresse lobend erwähnt. Dementsprechend nahm das Magazin „Feinschmecker“ das Weingut in die Liste der besten Weingüter Deutschlands auf. Besonders Riesling und Weissburgunder erhalten Jahr für Jahr ausgezeichnete Noten in der Fachpresse.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken