Obermarkersdorf Sauvignon Blanc trocken 2022

Studeny
  • Österreich
  • Weinviertel
  • trocken
10,95 €
pro Flasche 0,75 l (14,60 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

5 PAYBACK °P

i

Welche bestechende Qualität Sauvignon Blanc aus dem österreichischen Weinviertel erreichen kann, zeigt dieser fruchtig-mineralische Weißwein.

Das Besondere an diesem Wein

Dass aus Österreich hervorragende Sauvignon-Blanc-Weine stammen, ist längst keine Überraschung mehr. Auch dieser Sauvignon Blanc aus dem Weinviertel zeigt beispielhaft, was man aus dieser Rebsorte im Alpenstaat machen kann. Er stammt vom Weingut Studeny in Obermarkersdorf im Weinviertel im Nordosten Österreichs, einem Weißweinspezialisten, der uns hier einen Ortswein präsentiert, der auf den urzeitlichen Verwitterungsböden der umliegenden Weinberge eine exzellente Mineralität entwickelt.

Das Weinviertel liegt im Nordosten Österreichs und grenzt an Tschechien und die Slowakei. Das Klima zeichnet sich durch heiße Sommer und kalte Winter aus und wird von kontinentalen Einflüssen im Norden und mediterranen Einflüssen im Süden geprägt. Die Böden sind vielfältig und reichen von sandigen bis lehmigen Lössböden über kalkhaltige Schotterböden bis zu granithaltigen Urgesteinsböden. Das Weinviertel ist hauptsächlich für den Grünen Veltliner bekannt, aber auch andere Weißweinsorten wie Riesling, Welschriesling oder eben Sauvignon Blanc werden hier angebaut. Obermarkersdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Ziersdorf im Bezirk Hollabrunn. Die Weingärten liegen auf einer Seehöhe von 250 bis 300 Metern und profitieren von einer guten Sonneneinstrahlung und einer frischen Brise aus dem Waldviertel.

Die Trauben für den Obermarkersdorf Sauvignon Blanc trocken werden von Hand gelesen und selektiert, nach einer kurzen Maischestandzeit werden sie schonend gepresst und bei kontrollierter Temperatur im Edelstahltank vergoren. Anschließend wird der Wein auf der Feinhefe gereift, um ihm mehr Fülle und Komplexität zu verleihen.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Dieser zitronengelbe Weißwein duftet intensiv nach Mango, Pfirsich, Cassis und einem Hauch Stachelbeere. Am Gaumen zeigt er die ganze Würze und Mineralität des Weinviertels, gepaart mit einer üppigen, überbordenden Frucht. Er präsentiert sich saftig und frisch, mit lebendiger Säure und einem langen, aromatischen Abgang.

Jahrgang2022
Farbeweiß
HerkunftslandÖsterreich
HerkunftsregionWeinviertel
RebsorteSauvignon Blanc
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt12.5% vol
Weinstilfruchtig & frisch
Trinktemperatur8 °C
Restsüße3.0 g/l
Säuregehalt6.2 g/l
Trinkreifejetzt und ein weiteres Jahr
Schmeckt zuFisch, Meeresfrüchte, Vegetarisch
Schmeckt nachfruchtig, würzig
Passt zuEin Abend unter Freunden, Sommerabend
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerStudeny, Obermankersdorf 174, 2073 Schrattenthal, Österreich
Artikelnummer2000015065

Das kühle Weinviertel

Das Weingut Studeny ist im Nordosten des Anbaugebiets Weinviertel in Niederösterreich zuhause. Hier in Obermarkersdorf finden sich auch ein Großteil der bewirtschafteten Weinberge des Betriebs. Unter anderem die besten Weißweinlagen von Studeny: Der Triftberg und Sündlasberg liegen direkt am Fuße des Manhartsbergs – die natürliche Grenze zwischen dem Weinviertel und dem Waldviertel.


Obermarkersdorf besitzt eine sehr lange Tradition in Sachen Wein: Bereits 1171 wurde urkundlich erwähnt, dass hier Rebflächen bewirtschaftet werden. Aktuell sind es 260 Hektar im und rund um das Örtchen.

Das Weingut Studeny besitzt 16 Hektar davon und die wichtigsten Rebsorten für den Betrieb sind – wenig überraschend – Grüner Veltliner, aber auch Riesling und Sauvignon Blanc. Um die Hochwertigkeit der daraus gewonnenen Weißweine weiter zu steigern, werden diese schon seit einiger Zeit auf der Feinhefe gereift. Ein aufwendiger Prozess.

Aber auch auf den Rebflächen zeigt man viel Einsatz: Bei Studeny setzt man auf eine besonders naturnahe Pflege der Weinberge. Insektizide und Pestizide kommen grundsätzlich nicht zum Einsatz. Zudem ist das Weingut Teil eines Förderungsprogramms für umweltgerechte Landwirtschaft.

Durch die Nähe von Obermarkersdorf zum Waldviertel ist es im Vergleich zu anderen Bereichen im Weinviertel recht mild. Zudem sorgen Fallwinde vom nahen Manhartsberg für große Schwankungen zwischen Tages- und Nachttemperaturen – vor allem kurz vor und während der Erntezeit ein großer Vorteil, da so die Frische- und Aromakonzentration in den Beeren optimal erhalten bleibt.

Geologisch betrachtet gehören die Weinberge von Studeny noch zur sogenannten Böhmischen Masse. Gesteinvorkommen wie Schiefer, Granit und Gneis spielen hier im Boden eine zentrale Rolle. In der Region nennt man diese typische Beschaffenheit auch „Urgestein“. Nicht übertrieben, wenn man weiß, dass der hier aus der Landschaft ragende Granit über 600 Million Jahre alt ist.

Für die Weißweine von Studeny ist diese Bodenprägung ideal. Die Weine profitieren von einer ausgeprägten Mineralität, die den Weinen Klarheit und Präzision verleihen. In Kombination mit der klimatisch etwas kühleren Prägung entstehen bei Studeny Weine, die man anderswo im Weinviertel kaum finden kann.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken