Morellino di Scansano (Bio) 2018

Azienda Agricola Poggio Nibbiale

Die Leidenschaft zur Natur spiegelt sich in diesem biologischen Wein wider. Elegant und Vielschichtig zu gleich!

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Morellino di Scansano (Bio)
12,80 €
Flasche: 0.75 Liter (17,07 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Die Leidenschaft zur Natur spiegelt sich in diesem biologischen Wein wider. Elegant und Vielschichtig zu gleich!

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Du erhältst für diesen Artikel 6 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 6 PAYBACK °P

Über Morellino di Scansano (Bio)

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Lothar-Günther Buchheim kennen viele Filmfans durch die von ihm verfasste Buchvorlage für „Das Boot“. Sein Neffe Dr. Nikolaus Buchheim war zwar nie im Filmgeschäft tätig, doch hat er sich mit seinem Bio-Weingut Poggio Nibbiale einen Lebenstraum verwirklicht, der ebenfalls eine kreative Ader verlangt.

Poggio Nibbiale liegt in der Maremma – eine Gegend in der südlichen Toskana, die in Sachen Bekanntheit von Regionen wie beispielsweise dem Chianti nach wie vor überstrahlt wird. Für Weinfreunde aber eigentlich ein Vorteil, denn aus der Maremma stammen Weine mit beeindruckendem Preis-Genuss-Verhältnis.

Der Morellino di Scansano von Poggio Nibbiale stammt aus gleichnamigem DOCG-Gebiet. Die hier produzierten Weine müssen aus mindestens 85 Prozent Sangiovese bestehen, um das DOCG-Siegel verliehen zu bekommen. Bei dem vorgestellten Wein hat man sich an genau diesen Mindestwert gehalten – Cabernet-Sauvignon, Montepulciano und Canaiolo verleihen dem Wein zusätzliche Vielschichtigkeit und Charakter.

Das Ergebnis ist ein biozertifizierter Wein, der durch seine Charakteristik an die Bezeichnung des DOCG-Gebiets erinnert aus dem er stammt. „Morello“ ist das italienische Wort für Sauerkirsche, „Morellino“ das Diminutiv davon. Und in der Tat ist es das Aroma von Kirschen, das dem Wein seine stärkste Prägung verleiht. Aber nicht nur dieser typische Einfluss der Rebsorte Sangiovese lässt sich in dem Morellino di Scansano von Poggio Nibbiale wiederfinden: Durch den einjährigen Ausbau in französischen Eichenholzfässern verführt der Wein mit zarten Vanille- und Röstnoten.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Im Glas besitzt der Wein ein leuchtendes Rubinrot. Sein Duft erinnert an die namengebenden Sauerkirschen, aber auch an dunkle Beeren sowie Vanille- und Röstaromen. Im Mund mit abgeschliffenen Tanninen und einem frischen Säureeindruck. Im lang anhaltenden Abgang sehr harmonisch und rund.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Rind
Schwein

Schmeckt nach:

fruchtig
vegetativ

Passt zu:

Sommerabend
Zur Entspannung

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Rebsorte Montepulciano,
Petit Verdot,
Canaiolo,
Cabernet Sauvignon,
Sangiovese
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.C.G.
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Trinktemperatur 18°C
Restsüße 0,3 g/l
Säuregehalt 5,8 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 3-4 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Naturkorken
Hersteller Azienda Agricola Poggio Nibbiale, Poggio Nibbiale, It- 58050 Magliano, Italien
Jahrgang 2018
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000010082
GTIN 8033629970098

Azienda Agricola Poggio Nibbiale

Azienda Agricola Poggio Nibbiale

Die Mitglieder der Familie Buchheim sind in Deutschland keine Unbekannten: Der Neffe des Autors und Kunstsammlers Lothar Günther Buchheim (Das Boot) hat große Pläne. Ein weinverrückter Romantiker sei er, das sagt Dr. Nikolaus Buchheim über sich selbst. Über mehrere Jahre fuhr der bayerische Zahnarzt immer wieder über die Alpen, um den idealen Ort für seinen Traum vom eigenen italienischen Weingut für sich und seine Familie zu verwirklichen. Ein Perfektionist, der sich von erheblichen Investitionen in den Wunschlandstrich Maremma in der Toskana nicht abbringen ließ. Er schaffte dort Unvergleichliches. Seit 1998 produziert Dr. Buchheim südöstlich von Grosseto im Familienbetrieb Wein, deren Reben auf ehemaligen Sumpflandschaften erstmalig angebaut wurden. Wo einst weiße Rinder grasten, wächst jetzt nach traditioneller, italienischer Erziehungsform Wein. Als Quereinsteiger auf dem Weinmarkt ernst genommen zu werden – das schafft so schnell keiner ohne professionelle Unterstützung. Kein geringerer als Dr. Massimo Albanese, der bekannte Oenologe, hat das Weingut mit aufgebaut und ist dem bayerischen Zahnarzt mit Rat und Tat und als Freund zur Seite gestanden. Das Duo hat großartiges Bewiesen. Schon in 2005 waren die Rebflächen von 2 auf 11 HA gewachsen und ein professionelles Weingut mit hervorragenden Weinen ist in kürzester Zeit entstanden. Während dieser Zeit wurde die Cantina Scansano, ein mittelalterlicher Gewölbekeller unter einer Kirche aus dem 13. Jahrhundert in Betrieb genommen. Er eignete sich schon im Mittelalter hervorragend für die Weinherstellung und -lagerung. Für die Buchheims ein magischer Ort. Heute dient ihnen die alte Cantina für die Lagerung und Verkostung der Weine. Ausnahmsweise kann der liebevoll restaurierte Gewölbekeller auf Anfrage für private Weinproben und Feste zur Verfügung gestellt werden.Jedes Jahr werden die Weine von Poggio Nibbiale mit Preisen von Mundus Vini bis hin zum Gault & Millau überhäuft. Familien-Credo der Buchheims ist: „Wir produzieren nur Weine, die wir lieber selbst trinken als verkaufen möchten. Dazu gehört für uns auch biologischer Weinbau, der sich im Keller konsequent fortsetzt. Als kleines Weingut können wir nur durch Qualität überzeugen, Show ist uns fremd.“ Diese schlichte Philosophie des Hauses kommt nicht nur bei den Wein-Kritikern sondern direkt bei den Kunden an.

Weinfreunde Empfehlungen