Douro: Weintradition aus Portugal

Die Region Douro im nördlichen Portugal ist das älteste Weinbaugebiet der Welt mit festgelegten Grenzen. Es beginnt etwa 80 Kilometer östlich der Stadt Porto – in der Serra do Marão – und erstreckt sich zu beiden Seiten des Flusses Douro bis zur spanischen Grenze, wo der Fluss dann Duero heißt. Bekannte Vertreter aus Douro sind Fabelhaft oder Quinta Nova.

Bereits die Römer bauten am malerischen Douro Wein an. Und das nicht ohne Grund, denn die von Schiefer geprägten Steilhänge sorgen in Kombination mit den vielen Sonnenstunden und dem besonderen Mikroklima in Flussnähe für ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Heute ist das Douro-Tal die bekannteste Weinregion Portugals und seit 2001 außerdem UNESCO-Welterbe. Kein Wunder, denn die landschaftlich an die Mosel erinnernde Gegend ist nicht weniger als traumhaft schön.

Einer der Pioniere der Neuzeit im Douro-Tal ist sicherlich Dirk van der Niepoort, der mit seinen Weinen aus der Fabelhaft Linie bereits seit vielen Jahren in Deutschland Erfolge feiert. Aber auch das übrige, sehr vielfältige Angebot des Portugiesen mit niederländischen Wurzeln und seinem Weingut Niepoort ist beeindruckend gut.

Douro: Vielmehr als nur Portwein

Die Weinproduktion am Douro wird seit jeher vom Portwein geprägt, doch wurden auch früher schon ungespritete Weine in der Region erzeugt. Heute werden Rot- und Weißweine aus dem Douro-Tal immer beliebter und die Absatzzahlen für den renommierten Portwein stagnieren hingegen leicht.

Sowohl Port als auch die ungespriteten Weine basieren vor allem auf fünf Rebsorten: Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinta Roriz (Tempranillo), Tinta Barroca und Tinto Cão. Von diesen gilt Touriga Nacional als die attraktivste Rotwein-Sorte, warum sie auch die bekannteste des Landes ist. Sie erbringt Weine von intensiver Farbe, kräftigem Geschmack und hohem Tanningehalt.

Rotweine aus dem Douro sind meist dunkelrot sowie körperreich mit viel reifen Tanninen und reichhaltigen Aromen von schwarzen Früchten. Die besten Exemplare zeigen oft subtile Röstaromen, die vom Ausbau in kleinen Eichenholzfässern herrühren.

Weißweine aus dem Douro-Tal

Aber damit nicht genug: Das in Frauenhand befindliche Weingut Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo beweist schon lange, dass am Douro auch wunderbare Weißweine entstehen. Die Weine werden ebenfalls aus Rebsorten vinifiziert, die ursprünglich aus Portugal stammen. Zum Beispiel aus Viosinho, Gouveio und Rabigato.

Die Weißweine sind frisch und sortentypisch und liefern eine mittlere bis hohe Säure – insbesondere, wenn sie aus Höhenlagen stammen.

Mehr Lesenswertes: Wir wollen auch anders: Die Quinta da Padrela im portugiesischen Douro-Tal

Wie hat dir der Artikel gefallen?
4,40 Sterne | 5 Bewertungen