Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
 

Herkunftsland

  • I
  •  

Herkunftsregion

  • S
  •  

Rebsorte

  • L
  •  
  • P
  •  
  • S
  •  
  • V
  •  
  • W
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  
  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  
  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Kellerei Eisacktal

Kellerei Eisacktal

In Südtirol hoch hinaus

Im Eisacktal fließt die Eisack durch das malerische Alpental, daher der schlüssige Name der Region. Es ist eines der wichtigsten Täler im italienischen Südtirol und Heimat der Provinzhauptstadt Brixen.

1961 gründen im Eisacktal eine Handvoll Winzer eine Genossenschaft, um ihre Stärken zu bündeln und die Vermarktung der Weine gemeinsam anzugehen. Mit Erfolg: 1979 ist das ursprüngliche Kellereigebäude bereits zu klein und man muss erweitern. Im Jahr 2006 wird die Kellerei dann von Grund auf modernisiert und zum 60-jährigen Jubiläum des Winzerzusammenschlusses erhält die Kellerei Eisacktal einen modernen Auftritt – sowohl auf den Flaschen als auch im Internet. Man geht mit der Zeit.

Die Weinqualität der Eisacktaler Winzer ist zudem über jeden Zweifel erhaben. Genossenschaften haben in Südtirol Tradition und ihnen haftet keineswegs das Image von Massenware an. Die derzeit 135 Winzer bauen auf insgesamt 150 Hektar Rebfläche Wein an. Dabei spielen die weißen Rebsorten naturgemäß die größte Rolle. Doch auch die im Alto Adige typischen Sorten Lagrein und Vernatsch lassen wunderbare Rotweine entstehen.

Das „Geheimrezept“ im nördlichsten Anbaugebiet Italiens liegt sicher in den vielen Höhenlagen. Die Weinberge der Winzer aus dem Eisacktal liegen auf 300 bis 1000 Metern Höhe. Durch das kühle Mikroklima in diesen Lagen werden in den Trauben Säure und Frucht besonders gut erhalten. Die fertigen Weine wirken in Folge nicht nur besonders aromatisch, sondern auch wohltuend lebendig und spannungsreich.

Um die Qualität der angebotenen Weine noch weiter zu steigern, arbeitet die Kellerei Eisacktal seit 2020 mit dem Önologen Riccardo Cotarella zusammen – Besitzer des Kultweinguts Falesco und der wohl gefragteste Weinberater Italiens. Er findet in der Region beste Voraussetzungen für seine Arbeit. Nicht nur durch die engagierten Winzer der Genossenschaft, sondern auch durch die Diversität der vielen Weinbergslagen – sowohl in Bezug auf das jeweilige Mikroklima als auch in Hinblick auf die Bodenbeschaffenheit in der Region. Quarz-Phyllit, Diorit und vulkanische Porphyrformationen sind nur einige Beispiele des Terroirs.

In Summe entstehen in der Kellerei Eisacktal herausragend gute Weine, die vielfach prämiert wurden und immer einen ganz eigenen Charakter mitbringen, der sowohl die Rebsorte als auch deren spezifische Herkunft unverstellt präsentiert. Man könnte auch sagen: Hohe Weinqualität trifft auf herkunftstreue Stilistik.