gold
Berliner Wein Trophy
Top 10
Concours Chardonnay du Monde 2023
Jardin des Charmes Chardonnay 2022

Jardin des Charmes Chardonnay 2022

Alma Cersius
  • Frankreich
  • Coteaux de Béziers
  • trocken
8,59 €
pro Flasche 0,75 l (11,45 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

4 PAYBACK °P

i

Der ‚Zaubergarten‘ ist ein eleganter und aromatischer Chardonnay von der Coteaux de Béziers, der durch seinen Duft und die moderate Säure besticht.

Alma Cersius
fruchtigspritzig-frisch
Edelstahltank
13.5%
Wenig
0.1 g/l
Viel
Wenig
4.3 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Wein

Der Chardonnay Jardin des Charmes scheint – wie sein Name nahe legt – aus einem verzaubertem Garten zu stammen. Und dieser befindet sich augenscheinlich im Süden Frankreichs, im Languedoc. Die 167 Winzer von Alma Cersius bewirtschaften hier insgesamt 1.200 Hektar Weinberge, die vollständig als IGP Pays d’Oc und Coteaux de Béziers klassifiziert sind. Die Nähe des Mittelmeers mildert die Sommerhitze in den Weinlagen, die von Kieselsteinen und kalkhaltigen Lehmböden geprägt sind.

Kieselsteine besitzen die Eigenschaft, Wärme und Licht zu reflektieren und so die volle Reife der Trauben zu fördern. Zudem speichern sie Feuchtigkeit und geben diese nachts an die Reben ab, was den Trockenstress reduziert. Dieser Bodentyp ist ideal für die Rebsorte Chardonnay, die hier ihre aromatische Finesse und ihre mineralische Note entfalten kann. Die kalkhaltigen Lehmböden sind fruchtbarer und kühler als die Kiesböden. Sie bewirken eine langsame Reifung der Trauben und verleihen dem Chardonnay Struktur und eine angenehme Säure.

Der Jardin des Charmes wird mit großer Sorgfalt hergestellt. Das beginnt bereits bei der Weinlese: Für die Erntehelfer heißt es früh aufstehen. Denn die Ernte erfolgt bei kühlen Temperaturen zwischen 4:00 und 10:00 Uhr am Morgen, um so Frische und Aroma der Beeren zu bewahren. Die Trauben selbst werden durch eine rigorose Parzellen-Auswahl nach ihrem aromatischen Profil und ihrer optimalen Reife selektiert. Nach der Lese werden sie sanft gepresst und der Most wird geklärt. Die alkoholische Gärung findet bei kontrollierter Temperatur in Edelstahltanks statt, anschließend wird der Wein auf der Feinhefe ausgebaut, um ihm mehr Fülle und Komplexität zu verleihen.

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

Dieser Chardonnay zeigt im Glas eine strohgelbe Farbe mit goldenen Reflexen. Er duftet intensiv nach Zitronentarte, reifer Birne und warmem Kuchenteig. Am Gaumen ist der frisch, rund und harmonisch, mit einem schönen Gleichgewicht zwischen Frucht und Säure. Der Abgang ist lang und aromatisch.

Jahrgang2022
Farbeweiß
HerkunftslandFrankreich
HerkunftsregionCoteaux de Béziers
RebsorteChardonnay
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt13.5% vol
QualitätsstufeIGP
Weinstilharmonisch & mild
Trinktemperatur9-12 °C
Restsüße0.1 g/l
Säuregehalt4.3 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuFisch, Meeresfrüchte, Pasta
Schmeckt nachfruchtig, spritzig-frisch
Passt zuEin Abend unter Freunden, Sommerabend
Auszeichnungprämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerAlma Cersius, 34420 Cers, Frankreich
Artikelnummer2000014954
AuszeichnunginfoBerliner Wein Trophy (Winter 2023): Gold

Exzellente Weine von Alma Cersius

Alma Cersius ist eine klassische Genossenschaft aus Südfrankreich. Sie ist in drei Gemeinden der Languedoc-Region tätig – Portiragnes, Villeneuve Les Béziers und Cers. In letzterem Dorf hat das Haus auch seinen Sitz, wenige Kilometer östlich der pittoresken Stadt Béziers. Von Cers aus koordinieren die 167 Mitglieder der Genossenschaft ihre Arbeit auf den gut 1.200 ha großen Flächen in den IGPs Pay d’OC und IGP Coteaux du Libron. Die Böden bestehen in ihrer großen Mehrheit aus dem für die Region charakteristischen Kieselstein, sowie aus Ton-Schwemmland, dank der Nähe zum Mittelmeer.

Auf den Lagen wächst eine sehr bunter Rebsortenspiegel, der bei den weißen Sorten von Chardonnay und Sauvigon Blanc angeführt wird. Die wichtigsten roten Rebsorten sind Merlot, Cabernent Sauvignon und Syrah, gefolgt von Grenache, Pinot Noir und Mourvèdre. Der Önologe Bertrand Dufort behält im Weinberg und Keller den Überblick, im Jahr 2011 stieg der junge Weinmacher zum technischen Direktor auf. Seitdem hat Alma Cersius seine Arbeit ausgeweitet. Mit großen Erfolg: Die Zahl der abgefüllten Flaschen ist gestiegen und die Weine der Genossenschaft begeistern mit ihrem ausgezeichneten Preis-Genuss-Verhältnis regelmäßig auf zahlreichen Verkostungswettbewerben.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken