Hamburg Distilling Company
Hamburg Distilling Company

Hamburg Distilling Company

Die Hamburger Distilling Company bereichert mit ihrem Kult-verdächtigen Knut Hansen die Gin-Regale. Seit 2020 vertreibt die Hamburger Manufaktur nun auch Ron Piet, einen Rum aus Panama, den sie in drei Versionen vertreiben: mit drei, 10 und 20 Jahren Fassreife.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
Mehr Filter
Weniger Filter

Seite 1

Hamburg Distilling Company

Hamburger Destille, die nicht nur Seefahrer glücklich macht

Begonnen hat die Geschichte der Hamburg Distilling Company mit zwei guten Freunden, die eine Leidenschaft für hochwertige Spirituosen teilten sowie eine gute Portion Neugier und Experimentierfreudigkeit mitbrachten. Ausgestattet mit einer Tischdestille für das Wohnzimmer brannten Kaspar Hagedorn und Martin Spieker 2016 ihren ersten eigenen Gin. Beflügelt von dem Ergebnis feilten sie an der Rezeptur und schufen innerhalb eines Jahres die Marke Knut Hansen, welche seitdem die Gin-Regale bereichert.

Bei der Hamburg Distilling Company stehen Qualität, die Liebe zum Handwerk sowie der Bezug zur Region im Vordergrund. Gewürzt werden diese Eigenschaften mit einer guten Prise Abenteuerlust. Dies alles spiegelt sich bei Knut Hansen in der Auswahl der Botanicals, im schonenden Brennverfahren sowie in der Legende, die sich um den Hamburger Seefahrer Knut Hansen rankt wider.

Ebenso verhält es sich beim zweiten Standbein der in Hamburg Lokstedt beheimateten Manufaktur, dem Rum Ron Piet. Ein qualitativ hochwertiger Rum, produziert und gereift in Panama, der in Hamburg per Hand auf die Flasche gefüllt wird. Ron Piet ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich: mit 3, 10 und 20 Jahren Fass-Reife.

Gin und Rum erleben in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom und finden viele neue Genießer, die Spaß an diesen Spirituosen und am Mixen mit ihnen haben. Gin entwickelte sich aus dem Schnaps Genever und begann seine große Karriere im England des 17. Jahrhunderts. Bis heute gelten für den klassischen London Gin strenge Regeln, die bei der Produktion eingehalten werden müssen. Wurde er früher ausschließlich pur verköstigt, wird er seit den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts sehr gerne zum Mixen von Cocktails verwendet.

Rum hat seine Entstehungszeit ebenso im 17. Jahrhundert. Als Nebenprodukt der Zucker-Herstellung gewann er schnell an Beliebtheit und wird bis heute primär in Süd- und Mittelamerika hergestellt. Die Verknüpfung von Piraterie und Rum ist ebenso alt, wie die ersten Exporte von Süd- nach Nordamerika und stammen aus dem 18. Jahrhundert, als Piraten bei ihren Schiffsplünderungen auch an Fässer mit dem schwarzen Gold gelangten.

So steht die Hamburg Distilling Company mit ihren beiden Marken ganz in der Tradition der klassischen Spirituosen und verleiht ihnen gleichzeitig ein modernes Gesicht.