Grauburgunder trocken 2020

Peth-Wetz

Saftig, fruchtig, trinkanimierend. So lässt sich der Grauburgunder vom rheinhessischen Weingut Peth-Wetz auf einen Nenner bringen.

Kategorie Grauburgunder
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Grauburgunder trocken
7,95 €
Flasche: 0.75 Liter (10,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Saftig, fruchtig, trinkanimierend. So lässt sich der Grauburgunder vom rheinhessischen Weingut Peth-Wetz auf einen Nenner bringen.

Kategorie Grauburgunder
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Über Grauburgunder trocken

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Christian Peth aus dem rheinhessischen Wermersheim überzeugt Jahrgang für Jahrgang mit einer Weinqualität auf Top-Niveau. Kein Wunder also, dass er mit seinen Weinen Stammgast im Weinfreunde Sortiment ist. Sein Grauer Burgunder darf dabei natürlich nicht fehlen.

Die Reben für den Gutswein wurzeln im wunderschönen Wonnegau auf Kalkmergel-Böden – beste Voraussetzung für einen klaren, mineralisch geprägten Weißwein. So überzeugt der trocken ausgebaute Grauburgunder mit einer besonders feinen und eleganten Frucht.

Apropos Frucht: In dem Wein lässt sich ein schönes Aroma von reifen Birnen entdecken, eigentlich ungewöhnlich für einen Grauburgunder. Aufklärung schafft die Tatsache, dass der Wein neben 90 Prozent Grauburgunder noch 10 Prozent Weißburgunder enthält – erst bei einem Anteil über 15 Prozent muss dies ausgewiesen werden. Dieser gekonnte Zusatz macht den Weißwein nicht nur aromatischer, sondern auch harmonischer und gefälliger.

Ein wahrlich gekonnter Kniff, wie ihn nur ein erfahrener Winzer umsetzen kann. So beweist Christian Peth erneut, dass er nur ein Ziel verfolgt: Seine Weine qualitativ auf ein Spitzenniveau zu befördern und das selbst im kostengünstigen Gutsweinbereich. Sein Grauer Burgunder überzeugt auf ganzer Linie und bietet Weingenuss für „jeden Tag“.

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

Der Grauburgunder leuchtet in einem hellen Zitronengelb im Glas. Der Duft begeistert mit Aromen von reifer Birne und Pfirsich. Mit mehr Luft gesellen sich Melone und ein Spritzer Zitrone dazu. Der Fruchteindruck wirkt im Mund kristallklar und wird von einer nussigen Note ergänzt, die an geröstete Mandeln erinnert. Im Abgang sehr gut ausbalanciert und mit einer feingliedrigen, gut eingebundenen Säure.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Aperitif
Meeresfrüchte
Pasta

Schmeckt nach:

blumig-duftig
fruchtig

Passt zu:

Dinner for two
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Rebsorte Grauburgunder
Geschmack trocken
Weinstil harmonisch & mild
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Trinktemperatur 7-9 °C
Restsüße 5,5 g/l
Säuregehalt 5,5 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2 Jahre
Ausbau Edelstahl, Holzfass
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller Peth-Wetz, Alzeyer Str. 16, 67593 Bermersheim, Deutschland
Jahrgang 2020
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014137
GTIN 4260187470331

Peth-Wetz

Peth-Wetz

Rheinhessisches Top-Weingut

Es ist einerseits eine typische Geschichte und gleichzeitig auch wieder nicht: Die Eltern arbeiteten seit vielen Jahren als Weinbauern, bauten also Reben an, die dann andere in ihrem Keller zu ihren Kreationen ausbauten. Bis Sohn Christian, nach einigen Lehr- und Wanderjahren, die ihn durch die halbe Welt geführt hatten, schließlich den Eltern nahelegte, das im Berg Gehegte und Gepflegte auch im Keller weiter zu betreuen und das Produkt selber zu Ende zu denken. Sicherlich also eine bekannte Geschichte, in der die junge Generation das Bestehende in Frage stellt. Andererseits die mit einer solchen Vision verbundenen Risiken auch einzugehen, die Eltern für die Idee zu begeistern und nur kurze Zeit später auch die Kunden – das klappt nun einmal nicht immer.

Bei Christian Peth war es, gemeinsam mit den Eltern Johanna und Hartmut, eine Erfolgsstory: Kurz nach der Jahrtausendwende angetreten, haben sie in kürzester Zeit mehr als auf sich aufmerksam gemacht, obwohl ironischerweise ihr selbstgewähltes Motto das der Geduld ist: „Wein braucht Zeit: Zum Wachsen, zum Reifen, zum Gären, zum Trinken“. Man könnte es aber auch so formulieren: Wenn man sich für sein Produkt begeistert und alle seine Begeisterung und Energie hineinsteckt, dann kommt auch der Erfolg. Und das ist bei ihnen der Fall: Die Auszeichnungen häufen sich mittlerweile, das Weingut ist auch über die Landesgrenzen hinaus ein Begriff und das nicht nur, weil es einige Kreuzfahrtschiffe beliefert. Eine schöne Erfolgsgeschichte, in der die Erfahrungen der älteren Generation zusammen mit den in die rheinhessische Heimat mitgebrachten Inspirationen der jüngeren Generation den Korken aus der Flasche knallen lassen!