Émotion Crémant de Limoux Rosé 2019

Maison Antech Limoux
  • Frankreich
  • Languedoc-Roussillon
  • brut
16,95 €
pro Flasche 0,75 l (22,60 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

8 PAYBACK °P

i

Dieser Jahrgangs-Crémant aus Limoux ist die fruchtbetonte und harmonische Antwort auf Rosé-Schaumweine aus kühleren Gefilden.

Das Besondere an diesem Wein

Bereits im 16. Jahrhundert soll in Limoux Schaumwein entstanden sein. Sind diese Überlieferungen korrekt, ist die Legende um den Mönch Dom Pierre Pérignon als Schaumwein-Erfinder entmystifiziert. Es scheint allemal realistisch, wenn man die Rahmenbedingungen der südfranzösischen Appellation näher betrachtet: Nach Süden ausgerichtete Rebflächen auf über 150 Metern Höhe, mit Böden, die von Kalk und Ton geprägt sind – ideale Voraussetzungen für den Anbau von Trauben für die Schaumweinproduktion. Die Weinberge sind zudem durch die Pyrenäen vor Extremwetter geschützt und das ozeanisch-mediterrane Klima sorgt für eine langsame und optimale Reife des Leseguts.

Natürlich geht es hier – in der Nähe des historischen Städtchens Carcassonne – deutlich wärmer zu, als etwa in der Champagne, doch ist es genau diese Stilistik, die einen Schaumwein wie den Émotion Crémant de Limoux Rosé so attraktiv werden lassen. 60 % Chardonnay, 20 % Chenin Blanc sowie 20 % Pinot Noir finden hier gekonnt zusammen. Die Lese der Trauben findet ausschließlich per Hand statt und die schonende Pressung folgt umgehend. Nur der Most aus der ersten Pressung wird anschließend in der Assemblage dieses Rosés eingesetzt. Im Rahmen der traditionellen Flaschengärung verbleibt der Crémant 18 Monate in Kontakt mit der Hefe.

Das Ergebnis ist ein wirklich hochwertiger Rosé-Schaumwein, der die ganze Erfahrung der Maison Antech zum Ausdruck bringt. Seit sechs Generationen steht der Familienbetrieb für hochwertige Schaumweine aus Limoux. Mit dem Émotion Crémant de Limoux Rosé in Jahrgangsqualität liefert Antech viel Ausgewogenheit und Fruchtaromatik sowie ein perfektes Maß an Frische.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Im Glas mit einem brillanten Rosaton und einer lebhaften, aber feinen Perlage. Der Duft des Crémants erinnert an frische Himbeeren und weiße Blüten. Auch im Mund das Aroma roter Beeren, ergänzt durch eine schöne Frische. Im Abgang elegant und mit einer animierenden Kohlensäure ausgestattet. Perfekt als Aperitif oder Begleiter von Desserts.

Jahrgang2019
Farberosé
HerkunftslandFrankreich
HerkunftsregionLanguedoc-Roussillon
RebsorteChardonnay, Chenin Blanc, Pinot Noir
Geschmackbrut
Alkoholgehalt12.0% vol
QualitätsstufeA.O.C.
Weinstilfruchtig & frisch
Trinktemperatur7-9 °C
Restsüße8.0 g/l
Säuregehalt5.0 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 2 Jahre
Schmeckt zuAperitif, Kalb, Meeresfrüchte
Schmeckt nachbeerig, blumig-duftig
Passt zuSommerabend, Zum Grillen
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
Prickler-ArtCrémant
VerschlussKorken
Hersteller/AbfüllerMaison Antech Limoux, F-11300 Limoux, Frankreich
Artikelnummer2000014534

Champagner, Crémant, Winzersekt – wer hat die in der Flasche vergorenen Prickler erfunden? Klar, da gibt es natürlich mehr als einen, der diese Entdeckung für sich beansprucht. Und die Stadt Limoux im prächtigen südwest-französischen Languedoc gehört dazu. 1531 soll ein einfacher Mönch in der benediktinischen Abtei Saint Hilaire bemerkt haben, wie ein Wein zur zweiten Fermentation anhebt. Ob er wirklich der erste war – und der legendäre Dom Pérignon auf der Pilgerfahrt nach Santiago en passant die Idee in Limoux aufgeschnappt und hinterher in der Champagne groß rausgebracht hat – wir wissen es nicht. Sicher ist aber, der in Flaschengärung hergestellte edle Tropfen hat hier eine lange, rund 500 Jahre alte Tradition. Und auf die darf man zurecht stolz sein.\nGeorges und Roger Antech haben das Traditionshaus in Limoux, das sie in sechster Generation führen, jedenfalls mit dem Willen übernommen, ihr ganzes Geschick ausschließlich auf die moussierenden Weine zu lenken. Sie fühlen sich der Qualität verpflichtet, was sich etwa darin zeigt, dass nur behutsam mit Hand gelesen wird, damit nichts zerquetscht wird und unkontrolliert oxidiert. Die Erträge wurden auf 50 Hektoliter pro Hektar limitiert. Bei der Bewirtschaftung geht man einen Mittelweg zwischen traditionell und biologisch, in Frankreich agriculture raisonnée genannt – was so viel wie behutsame Landwirtschaft bedeutet.\nEine Besonderheit hier ist außerdem die Rebsorte Mauzac, die in dieser Gegend zu Hause ist. Sie wird auch Blanquette genannt, nach dem weißlichen Flaum, der sich im Frühling auf den Weinblättern bildet. Der Mauzac bringt eine frische, klare und säurearme Note in den Wein und ist ein wunderbarer Botschafter seiner prickelnden Heimat!

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken