Côtes du Rhône Rouge 2020

Saint Cosme

Rote Côtes-du-Rhône gibt es wie Sand am Meer, möchte man meinen. Doch dieses Exemplar stammt aus dem Top-Haus Saint Cosme und überrascht mit 100 Prozent Syrah.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Côtes du Rhône Rouge
New Badge
9,50 €
Flasche: 0.75 Liter (12,67 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Rote Côtes-du-Rhône gibt es wie Sand am Meer, möchte man meinen. Doch dieses Exemplar stammt aus dem Top-Haus Saint Cosme und überrascht mit 100 Prozent Syrah.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Côtes du Rhône Rouge

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Die Abkürzung GSM steht in den allermeisten Fälle für die roten Rebsorten einer klassischen Côtes-du-Rhône Cuvée: G für Grenache, S für Syrah und das M für Mourvèdre. So ist es überraschend, dass Saint Cosme mit ihrem Côtes-du-Rhône die traditionellen Pfade verlässt und ausschließlich auf die Rebsorte Syrah setzt. Doch Weinmacher Louis Barroul entschied sich dafür natürlich nicht leichtfertig – im Gegenteil: Am rechten Ufer der Rhône, dem Gard, sowie im 400 Meter Höhe gelegenen Vinsobres werden die Syrah-Trauben für diesen Wein angebaut. Diese Mischung lässt einen Wein entstehen, den der Saint Cosme Winzer als besonders frisch und strukturiert beschreibt. Er ist überzeugt, dass sich diese Art Stilistik an der südlichen Rhône nur selten finden lässt und auch nur mit einem reinsortigen Syrah so gut funktioniert. Spätestens, wenn man den Wein das erste Mal im Glas hat, möchte man nicht mehr widersprechen.

Dieser Côtes du Rhône Rouge begeistert mit einer intensiven, extrem zugänglichen Aromatik an der Nase. Am Gaumen wirkt der Wein körperreich und leichtfüßig zugleich. Charaktereigenschaften, die bei einem vermeintlich einfachen Côtes du Rhône in dieser Hochwertigkeit kaum zu finden sind. Kann solch ein Wein durch Kellerreife noch weiter zulegen? Unbedingt! Auch wenn Weinfreunde in dieser Preisregion gar nicht auf die Idee kommen würden, empfiehlt sich dieser Einsteiger-Saint-Cosme für eine längere Aufbewahrung.

Scheinbar ist Louis Barroul von Saint Cosme in Hinblick auf die produzierte Weinqualität völlig kompromisslos. Selbst seinem Côtes du Rhône merkt man die ganze Leidenschaft und Hingabe dieses Ausnahmewinzers an.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der Wein kommt in einem tiefdunklen Rubinrot ins Glas. Sein Duft verrät diesen Côtes-du-Rhône sofort als reinsortigen Syrah: Blaubeeren und Brombeeren, aber auch Rauch, Kohle und vor allem schwarze Pfefferkörner zeigen sich an der Nase. Im Mund setzen sich diese Eindrücke fort und werden durch einen moderat wirkenden Tannineindruck ergänzt. Der lange Abgang wirkt gut strukturiert, frisch, seidig und aromatisch nach.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Rind
Schwein

Schmeckt nach:

beerig
blumig-duftig
kräutrig

Passt zu:

Sommerabend
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Rebsorte Syrah
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe A.O.P.
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 0,8 g/l
Säuregehalt 3,3 g/l
Trinkreife jetzt und 2 weitere Jahre
Ausbau Betontank
Verschluss Naturkorken
Verpackung Flasche
Hersteller Saint Cosme, 126 Route des Florëts, 84190 Gigondas, Frankreich
Jahrgang 2020
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000014240
GTIN 3483812150007

Saint Cosme

Saint Cosme

Eine Kapelle für große Weine

Das Weingut Saint Cosme liegt inmitten des Anbaugebiets Gigondas – eine der Cru-Appellationen an der südlichen Rhône Frankreichs. Saint Cosme ist ein wahrlich historischer Ort, der bis auf die Galloromanen zurückreicht: Noch heute sind die in Fels geschlagenen Gärbehälter aus dieser Zeit bestens erhalten.

Namensgebend für das Weingut ist die kleine, in den Weinbergen gelegene Kapelle. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist ein typisch romanisches Bauwerk, das durch seine Einfachheit geradezu majestätisch wirkt. Die Kapelle ist dem Heiligen Kosmas gewidmet – zusammen mit seinem Bruder Damian ein frühchristlicher Heilkundiger.

Ebenfalls historisch: 1490 wurde das Weingut bereits von der heutigen Besitzerfamilie – Barroul – übernommen. So bewirtschaftet Louis Barroul die Weinberge von Saint Cosme bereits in der 15. Generation. Insgesamt sind die Weinberge im Eigenbesitz 25 Hektar groß und die Reben im Schnitt 60 Jahre alt. Erträge fallen daher klein aus, jedoch sind diese von besonders hoher Qualität geprägt.

Der Boden rund um das Château de Saint Cosme ist geologisch sehr vielfältig. Nicht zuletzt durch die Nähe der felsigen Bergkämme „Dentelles de Montmirail“. Das Mikroklima der Gegend ist vergleichsweise mild - ideale Voraussetzungen für einen langsamen Reifeprozess, der die fertigen Weine besonders vielschichtig wirken lässt. Zudem sorgen die kühlen Nachttemperaturen für ein ideales Maß an Frische und Klarheit.

Qualität wird bei Saint Cosme ohnenhin groß geschrieben. So wundert es kaum, dass das Weingut biodynamisch bewirtschaftet wird. Bereits 1972 betrieb Henri Barruol, Louis’ Vater, biologischen Weinbau. Schlichtweg, da ihm das Ökosystem in seiner geliebten Heimat extrem wichtig war. Eine Überzeugung, die in Südfrankreich zu jener Zeit noch wenig verbreitet war. Die industrielle Herstellung von Massenweinen war Anfang der 1970er-Jahre die gängige Praxis.

Für Louis Barroul ist ein gesundes Ökosystem der zentrale Erfolgsfaktor für Saint Cosme. Er spricht gerne davon, dass die Böden seiner Weinberge voller Leben sind. Nur konsequent also, dass alle Arbeiten im Weingut und auf den Weinbergen per Hand durchgeführt werden. Immer mit dem Ziel Weine zu produzieren, die ihre Herkunft repräsentieren und möglichst harmonisch daherkommen. Zudem legt Louis Barroul Wert darauf, dass Saint Cosme Weine immer ein gutes Alterungspotential mitbringen.

Doch Louis kümmert sich nicht nur um seine eigenen Rebflächen: Seit 1997 sucht er an der gesamten Côtes-du-Rhône nach wenig bewirtschaftetem oder in Vergessenheit geratenem Land, um – wie Louis Barroul es ausdrückt – die Seele des Terroirs und der Reben freizulegen. Weine aus diesen Lagen werden in Zusammenarbeit mit Winzern vor Ort ganz nach Saint Cosme Manier auf Top-Niveau hergestellt. Auch Weine aus prestigeträchtigen Appellationen an der nördlichen Rhône gehören mittlerweile zum Portfolio von Louis Barroul.