Château Phélan Ségur Saint-Estèphe 2017

Phélan Ségur

Der Jahrgang 2017 war für viele Chateaus überaus schwierig. Aber dank der Nähe zur Gironde wurde Phélan Ségur vom Frost im April verschont.

Kategorie Bordeaux
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Subregion Saint-Estèphe
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Château Phélan Ségur Saint-Estèphe
Weinfreunde Selektion Badge

43,90 €
Flasche: 0.75 Liter (58,53 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Der Jahrgang 2017 war für viele Chateaus überaus schwierig. Aber dank der Nähe zur Gironde wurde Phélan Ségur vom Frost im April verschont.

Kategorie Bordeaux
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Subregion Saint-Estèphe
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 21 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 21 PAYBACK °P

Über Château Phélan Ségur Saint-Estèphe

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Der Jahrgang 2017 war für viele Weingüter im Bordeaux ein überaus schwieriger Jahrgang. Anfang April hatte das warme Wetter dafür gesorgt, dass in vielen Regionen die Weinreben bereits grüne Blätter trugen. Dann jedoch zerstörten Spätfröste von bis zu Minus sieben Grad Celsius über einen Zweitraum von drei Tagen ab dem 27. April die Hoffnungen der Winzer. Lediglich die Weinberge am Meer oder nahe der Gironde wurden verschont. Ein Glück für Phélan Ségur, das in Saint-Estèphe in unmittelbarer Nähe der Gironde liegt.

Der Phélan Ségur Rouge Grand Vin wurde 2017 aus 65 Prozent Cabernet Sauvignon, 34 Prozent Merlot und einem Prozent Cabernet Franc assembliert. Die Ernte fand nach dem Ende starker Regenfälle vom 14. September bis 4. Oktober 2017 statt. Dabei wurden die Trauben von Hand gelesen und in kleinen Kisten zu den Sortiertischen transportiert. Die endgültige Auswahl der besten Trauben erfolgt seit 2011 durch optische Sortierung vollautomatisch. Nach der alkoholischen Gärung erfolgt die „Entonnage“: Die Weine werden in Fässer abgefüllt, wobei der Anteil neuer Fässer bei Phélan Ségur niemals mehr als 50 Prozent beträgt. Nach 18 Monaten Reife wird der Wein schließlich auf die Flaschen gefüllt. Das Ergebnis ist ein besonders eleganter, harmonisch wirkender Phélan, der durch den hohen Merlot-Anteil eine attraktive Frucht besitzt.

Die Appellation Saint-Estèphe befindet sich auf dem linken Ufer der Gironde in unmittelbarer Nähe des Flusses. Sie ist die nördlichste der vier Appellationen im Médoc. Auf 1250 Hektar Fläche sind mehr als 50 Weingüter beheimatet. Die Weine aus Saint-Estèphe gelten im Allgemeinen als kräftiger, säurebetonter und strenger als die anderen Weine des Médoc. Angesichts dessen wird in der Assemblage der Weine häufig ein etwas höherer Anteil von Merlot verwendet als im restlichen Bordeaux, um die Weine gefälliger und etwas fruchtbetonter zu gestalten.

Die Geschichte des Chateaus Phélan Ségur geht auf das Jahr 1810 zurück, als Frank Phélan das Gut vom Marquis de Ségur erwarb. Es umfasst heute 180 Hektar Grundbesitz, wovon 89 Hektar für den Weinbau vorgesehen sind. Das Terroir ist geprägt von einer dicken Kiesschicht, überzogen von tonhaltigem Sand. Der Rebspiegel besteht aus 50 Prozent Cabernet Sauvignon, 46 Prozent Merlot und vier Prozent Cabernet Franc. Das Durchschnittsalter der Reben liegt bei 35 Jahren, die Pflanzdichte beträgt 8.600 Rebstöcken pro Hektar.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der Phélan Ségur 2017 zeigt im Glas eine rubinrote Farbe mit violetten Reflexen und entfaltet ein intensives Aroma von überreifen dunklen Früchten. Ergänzt wird das Bouquet durch dezente Röst- und Butternoten. Die würzige Textur liegt voll im Mund. Ein typischer Médoc mit knackigen Tanninen und einer Struktur, die Eleganz und Geschmeidigkeit mit Kraft und Ausdruck kombiniert.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

94 Punkte von Robert Parker

„Granatrote Farbe mit ausgeprägten Aromen von Schwarzen Johannisbeeren, Himbeeren, Kirschen und Veilchen sowie Noten von Zedernholz, Erde und Zigarren. Am Gaumen ist der Wein elegant, mit großer Intensität und langem, aromatischem Abgang. Von 2022 bis 2039 zu trinken.“

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Rind
Wild

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Tapas & Snacks
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Subregion Saint-Estèphe
Rebsorte Cabernet Sauvignon,
Merlot,
Cabernet Franc,
Petit Verdot
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe A.O.P.
Alkoholgehalt 13,0% vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 0,2 g/l
Säuregehalt 3,3 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 10-20 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Hersteller Phélan Ségur, Rue des Écoles, 33180 Saint-Estèphe, Frankreich
Jahrgang 2017
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014547
GTIN 3258691592596

Phélan Ségur

Alter Bordeaux Wein-Adel im Norden des Médoc

Die Geschichte Château Phélan Ségur lässt sich bis ins Jahr 1810 zurückverfolgen. Es befand sich ursprünglich im Besitz des Marquis de Ségur, der jedoch aufgrund finanzieller Schwierigkeiten verkaufen musste. Der irisch-stämmige Frank Phélan ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und erwarb das Anwesen. Nach einigen Besitzerwechseln übernahm Xavier Gardinier das Château, sein Sohn Thierry Gardinier folgte auf ihn, bis es schließlich 2018 in den Besitz von Pierre und Philippe Van de Vyvere überging. Der langjährigen Önologin – Veronique Dausse – schenkt man seitdem weiterhin das Vertrauen.

Eine gute Entscheidung, denn Veronique Dausse ist maßgeblich für die Qualitätssteigerung verantwortlich, welche Château Phelan Ségur in den letzten Jahren unter Beweis gestellt hat.

Die hochangesehene Weinmacherin startete im Alter von 20 Jahren ihre Karriere als Praktikantin auf dem Weingut Clos de Vals im Napa Valley. Aus Amerika brachte sie nicht nur Ihre Begeisterung für Wein mit, sondern auch ein besonderes Gespür für Gastfreundschaft. Die Weinverkostungen im Château Phelan Ségur gelten als besonders gesellig und herzlich. Daneben setzt sie auf kleine Fässer, damit der Ausbau des Weins parzellenweise erfolgen kann. Dabei werden Trauben aus Parzellen, die nicht den höchsten Qualitätsansprüchen genügen, für den Zweitwein „Frank Phelan“ verwendet. Der Grand Vin des Châteaus erzielt von Jahr zu Jahr hervorragende Bewertungen in internationalen Verkostungen. Die akribische Arbeit zahlt sich also aus!

Zum Château Phélan Ségur gehören aktuell 180 Hektar Land, davon sind knapp die Hälfte dem Weinbau vorbehalten. 64 Hektar davon liegen wiederum in Saint-Estèphe, einer Appellation mit mehr als 50 Weingütern.

Die Weine der Appellation Saint-Estèphe sind für gewöhnlich etwas säurebetonter und kräftiger als andere Weine aus dem Médoc. Verantwortlich hierfür ist unter anderem ein Terroir, das recht unterschiedliche Böden aufweist. Das Chateau Phélan Ségur verfügt vorwiegend über Kiesböden, die zur Mündung der Gironde in den Atlantik hin immer lehmiger werden. Bepflanzt sind die die Weinberge mit 50 Prozent Cabernet Sauvignon, 46 Prozent Merlot und 4 Prozent Cabernet Franc. Das Alter der Reben beträgt durchschnittlich 35 Jahre.