Chandon Garden Spritz

Chandon
  • Argentinien
  • Mendoza
21,90 €
pro Flasche 0,75 l (29,20 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

10 PAYBACK °P

i

Chandon Garden Spritz ist ein neuer Drink aus dem Hause Chandon, der Schaumwein und Orangen-Bitterlikör zu einem erfrischenden Genuss vereint.

Chandon
fruchtigspritzig-frisch
Edelstahltank
11.5%
Wenig
60.0 g/l
Viel
Wenig
3.3 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Spritz

Der Garden Spritz ist eine Variante des beliebten Spritz, der ursprünglich aus Italien stammt und dort als Aperol Spritz bekannt ist. Er wird von Chandon hergestellt, einem vor 60 Jahren gegründeten Ableger von Moët & Chandon, zu dem Weingüter in Argentinien, Kalifornien, Brasilien, Australien, China und Indien gehören. Die Schaumweine von Chandon werden nach dem traditionellen Champagner-Verfahren hergestellt. Das bedeutet, dass die zweite Gärung in der Flasche stattfindet und die Kohlensäure auf natürliche Weise entsteht.

Die Basis des Chandon Garden Spritz ist der Chandon Brut Sparkling Wine aus Argentinien. Er wurde als „bester argentinischer Schaumwein 2020“ ausgezeichnet und besteht aus einer Assemblage von Chardonnay, Pinot Noir und Sémillon. Die ersten beiden Rebsorten werden auch zur Herstellung von Champagner verwendet und sind für ihre Eleganz, Frische und Komplexität bekannt.

Der Garden Spritz wird mit einem hausgemachten Orangen-Bitterlikör kombiniert. Dieser Likör wird aus natürlichen Zutaten wie Orangenschalen, Kräutern und Gewürzen hergestellt und verleiht dem Getränk eine aromatische Note.

Der Chandon Garden Spritz ist ein idealer Aperitif für gesellige Anlässe. Er kann pur oder mit einer Orangenscheibe auf Eis serviert werden und passt dabei hervorragend zu leichten Speisen wie Salaten, Meeresfrüchten oder Tapas. Und auch wenn sein Name suggeriert, dass er vornehmlich während beschwingter Gartenfeste getrunken werden sollte, so darf man ihn auch mit ins Haus nehmen, ohne dabei Geschmackseinbußen befürchten zu müssen.

Wie der Spritz schmeckt:

Dieser Aperitif besitzt eine hellgelbe Farbe mit orangefarbenen Reflexen und eine feine Perlage. Er duftet nach frischen Zitrusfrüchten wie Orange, Grapefruit und Zitrone sowie nach blumigen Noten von Orangenblüte und Kamille. Im Mund explodiert förmlich die Aromatik: reife Früchte wie Apfel, Birne und Pfirsich treffen auf würzige Noten von Kardamom, schwarzem Pfeffer und Quassias, einem Extrakt aus dem Holz eines brasilianischen Baums. Ein erfrischendes Finale rundet das Geschmackserlebnis ab.

Farbeweiß
HerkunftslandArgentinien
HerkunftsregionMendoza
RebsortePinot Noir, Chardonnay
Alkoholgehalt11.5% vol
Trinktemperatur8-10 °C
Restsüße60.0 g/l
Säuregehalt3.3 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuAperitif, Fisch, Meeresfrüchte
Schmeckt nachfruchtig, spritzig-frisch
Passt zuSommerabend, Tapas & Snacks
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussKorken
Hersteller/AbfüllerChandon, RP15, M5509 Agrelo, Mendoza, Argentinien
Artikelnummer2000014984
ImporteurMoët Hennessy Deutschland GmbH, Seidlstraße 23, 80335 München, Deutschland

Maison Chandon: Schaumwein-Ikone in der Neuen Welt

Ende der 1950er-Jahre begaben sich Robert-Jean de Vogüé und einige seiner engsten Vertrauten auf den Weg, um die Kategorie hochqualitativer Schaumweine neu zu definieren. De Vogüé, damaliger Chef von Moët & Chandon, realisierte, dass die einzige Möglichkeit, das Image von Schaumweinen zu modernisieren, darin bestand, ihn weit weg von zuhause neu zu erfinden. So trug das Projekt bereits im Jahr 1959 im argentinischen Mendoza erste Früchte. Es war die Geburtsstunde der Maison Chandon und der Beweis dafür, dass Robert-Jean de Vogüé mit einer Traditionsmarke schon sehr für nach innovativen Möglichkeiten für eine Expansion suchte. Seit 1973 ist die heute zum Luxuskonzern Louis Vuitton Moët Hennessy (LVMH) gehörende Maison Chandon im Napa Valley zuhause. Kalifornien stellte das nächste Ziel dar, nachdem Robert-Jean de Vogüé bei einer zufälligen Begegnung John Wright getroffen hatte. Wright lernte Wein durch seine Stationierung im Rheingau lieben und machte schließlich von sich reden, als er eine Studie über die Zukunft von kalifornischem Wein publizierte. In seinen über 20 Jahren bei Chandon war er maßgeblich für die positive Geschäftsentwicklung verantwortlich – nicht zuletzt durch die Einführung der aufwendigen Méthode Champenoise bei der Herstellung der Sparkling Wines. Ebenfalls 1973 wurden parallel Aktivitäten in Brasilien lanciert. Es folgten 1986 Australien sowie im Jahr 2013 China und 2014 Indien. Dadurch ist die Maison Chandon heute das weltweit größte Schaumweingut mit einer Gesamtrebfläche von 1400 Hektar. 16 Winemaker sorgen dabei an den unterschiedlichen Standorten für ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken