Aubocassa Virgen Extra Olivenöl-neue Ernte-

Aubocassa
17,00 €
pro Flasche 0,5 l (34,00 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

8 PAYBACK °P

i

Aubocassa auf Mallorca ist Teil der renommierten Bodegas Roda. Das von hier stammende Olivenöl ist dank des kompromisslosen Qualitätsanspruchs atemberaubend gut.

Aubocassa

Das Besondere an diesem Olivenöl

Das Landgut Aubocassa im östlichen Teil von Mallorca blickt auf eine Geschickte zurück, die bereits im 12. Jahrhundert beginnt und von diesem Zeitpunkt an mit der Herstellung von Olivenöl in Verbindung gebracht wird. Über die Jahrhunderte wechselten die Eigentümer des 600 Hektar großen Anwesens mehrfach, bis schließlich die Inhaber der Bodegas Roda – einem renommierten Weingut im Rioja-Gebiet – das Potenzial von Aubocassa für die Herstellung von exzellentem Olivenöl wiederentdeckten.

Die Oliven für das Öl stammen von nachhaltig bewirtschafteten Olivenhainen an den Ausläufern der Tramontana-Bergkette. Die Deckschicht des Bodens hier wird bewusst unberührt gelassen, um Nützlinge anzulocken, damit diese dabei helfen Erosion und Krankheiten der Olivenbäume zu verhindern. Bei den rund 8000 genutzten Olivenbäumen, berührt während der Ernte nicht eine Frucht den steinigen Boden, um eine Oxidation des Öls zu vermeiden.

Für das Aubocassa Olivenöl kommt die Sorte Arbequina zum Einsatz. Typisch für die Balearen-Insel Mallorca und bekannt für den milden, leicht süßlichen Charakter der daraus gewonnenen Öle. Der Boden auf dem Land von Aubocassa ist von horizontal geschichtetem Kalkstein geprägt, der in seinen Zwischenräumen tonhaltigen Lehm aufweist. Dieser karge Boden ist alles andere als fruchtbar, bietet aber holzigen mediterranen Pflanzen beste Voraussetzungen, da er sie zwingt viel Kraft aufzuwenden, um in tiefgelegenen Bodenschichten an Nährstoffe zu gelangen. Im Ergebnis tragen die Olivenbäume nur wenige Früchte, die aber eine besonders hohe Qualität aufweisen. Zudem sind die Bäume durch die tiefe Verwurzelung weitestgehend resistent gegenüber großer Trockenheit.

Doch exzellentes Olivenöl gelingt nicht nur durch hochwertige Früchte. Die Weiterverarbeitung der Oliven zum eigentlichen Öl ist alles entscheidend: Die hochmoderne Ölpresse bei Aubocassa verwendet keine Hämmer, sondern die Oliven werden mit Klingen zermahlen, was die Hitze und den Verlust von Aromen reduziert. Ferner reguliert ein Wärmetauscher die Temperatur der Olivenpaste, wodurch eine Oxidation vermieden und die Qualität erhöht wird. Ein horizontaler Dekanter, gefolgt von einem vertikalen Dekanter, trennt das Olivenöl vollständig von den Feststoffen und dem Wasser. Eine Filtration ist dank dieses Verfahrens nicht erforderlich. Die Zeit von der Olivenernte bis zur Herstellung des Aubocassa Olivenöls beträgt weniger als zwei Stunden.

Knapp 9 Kilogramm Oliven, also rund 6000 Stück, ergeben einen Liter Extra Virgin Olivenöl. Bei anderen Produzenten sind es normalerweise nur 4,5 Kilogramm pro Liter. Diese geringe Produktionsmenge stellt die hohe Qualität des Aubocassa Olivenöls einmal mehr unter Beweis. Damit diese Güte auch für Olivenöl-begeisterte Kunden erhalten bleibt, wird das Olivenöl in inerten Tanks aufbewahrt, bis es bestellt, abgefüllt und verschickt wird.

Das Aubocassa Olivenöl eignet sich hervorragend, um einfach mit Weißbrot und etwas hochwertigem Salz genossen zu werden. Für die Veredelung von exquisiten Speisen ist es ebenfalls stets die beste Wahl.

Wie das Olivenöl schmeckt

Das Olivenöl besitzt eine hellgrüne Farbe mit gelben Reflexen. Es zeigt zudem eine leichte Trübung, da es nicht gefiltert wurde. Der Duft des Öls erinnert an einen Gemüsegarten, in dem sich das Aroma von Tomaten mit anderen Gemüsesorten verbindet – an eine frisch zubereitete Gazpacho erinnernd. Aber auch fruchtige Noten von grüner Banane und Apfel können entdeckt werden. Im Hintergrund kommen Noten von Nüssen, insbesondere von grüner Mandel, zum Vorschein. An die Insel Mallorca erinnert zudem der Duft wilder mediterraner Blumen und Mastixsträuchern, die rund um das Weingut wachsen. Im Mund ist das Olivenöl von Seidigkeit, Fülle und Frische geprägt. Dabei spielen frische Mandeln aromatisch eine besondere Rolle. Bitterkeit gibt es keine, dafür aber eine feine Würze am Gaumen. Im Abgang leicht und unbeschwert sowie mit einer subtilen Süße ausgestattet.

Hersteller/AbfüllerAubocassa, Camí de Son Fangós, s/n, 07500 Manacor, Spanien
Artikelnummer2000014890

Spitzen-Olivenöl von Mallorca

Aubocassa liegt im östlichen Teil Mallorcas und ist einer der wenigen Orte, an denen die traditionelle Einstellung zur Landwirtschaft auf der Insel erhalten geblieben ist. Das Landgut Aubocassa kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, es wurde bereits in Dokumenten aus dem zwölften Jahrhundert erwähnt.

Wild wachsende Olivenbäume sind bei Aubocassa ein untrügliches Zeugnis der Vergangenheit. Die Weinkellerei erzählt zudem eine weitere Geschichte des Anwesens. Die Pferdeställe und der begrünte Zaun erinnern an die früher praktizierte Viehzucht. Und die alten Regenwasserzisternen zeugen von der mediterranen Landwirtschaftsphilosophie, während die Mandel-, Feigen- und Johannisbrotbäume den landwirtschaftlichen Stempel des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts tragen.

Die kleine Kapelle auf dem Grundstück hat diese Entwicklung miterlebt und man möchte meinen, sie wacht zusammen mit den beiden Zypressen über Aubocassa.

Heute sind es hauptsächlich die exzellenten Voraussetzungen für den Anbau von Oliven, die Aubocassa einzigartig machen. Die kargen Böden hier sind kalkhaltig und bestehen aus horizontal angeordneten Schichten, ähnlich eines Blätterteigs. In den schmalen Zwischenräumen findet sich fruchtbarer Lehm, der für die Wurzeln der Olivenbäume ein überlebenswichtiges Refugium ist. Mit ihrer Hilfe können sie durch den Kalkstein gelangen und Nährstoffe in tiefgelegenen Erdschichten erreichen. Eine große Anstrengung für einen Olivenbaum, der infolge nur wenige Früchte am Baum trägt, diese jedoch von besonders hoher Qualität sind.

Als die Eigentümer des renommierten Weinguts Roda im Rioja-Gebiet vom komplexen Universum des Weins in die wunderbare Welt des Olivenöls auf Mallorca eintauchten, waren sie beeindruckt, wie eine unscheinbare Frucht in ihrem Inneren ganz von selbst eine so wunderbare Flüssigkeit erzeugen kann. Denn Olivenöl ist das einzige pflanzliche Fett auf der Welt, das ohne vorherige chemische Verarbeitung verzehrt werden kann.

Sie waren überrascht, wie sich das Öl im Inneren der Olive entwickelt, wie es seine Farbe, seine Aromen und seinen Geschmack verändert – von grün, grasig, bitter und scharf zu gelb, süß und geschmeidig. Dieser Erweckungsmoment sollte Aubocassa zu einem der weltweit besten Olivenöl-Produzenten machen.

Mit kompromisslosem Qualitätsanspruch entsteht nun das Aubocassa und L’Amo benannte Olivenöl. Modernste Technik und innovative Idee sorgen im Herstellungsprozess stets dafür, dass die Oliven so schonend wie möglich weiterverarbeitet werden – sowohl in Bezug auf die Temperatur als auch auf die mechanische Einwirkung. Qualität ist dabei immer wichtiger als Quantität. So werden bei einem Aubocassa Olivenöl doppelt so viele Oliven für die Erzeugung eines Liters Extra Virgin Olivenöl verwendet, als das normalerweise gebräuchlich ist.

Das könnte dir auch schmecken