90
James Suckling

AIX Rosé - 1,5 L-Magnum 2022

Maison Saint Aix
  • Frankreich
  • Provence
  • trocken
32,90 €
pro Flasche 1,5 l (21,93 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

16 PAYBACK °P

i

AIX Rosé als 1,5 L-Magnum: Ein Rosé par excellence aus der Provence: inspirierend und knackig, mit Spannung und einer großen Mission

Das Besondere an diesem Wein

Dieser Premium-Rosé aus der Provence hat bereits international von sich Reden gemacht und Auszeichnungen in stattlicher Anzahl errungen. Nicht ohne Grund, denn mit dem AIX Rosé verbindet sich eine unbestechliche, rosafarbene Mission: Mit großer Hingabe und önologischem Feingefühl möchte man den besten Provence Rosé der Welt machen. Nicht mehr und nicht weniger.Auf einem 400 Meter hochgelegenen Plateau mitten in der Appellation AOP Coteaux d'Aix-en-Provence gelegen bieten sich dafür optimale Bedingungen: Mineralische Böden, dank der Höhe kühle Nächte nach heißen Tagen und die regelmäßige Belüftung durch den Mistral. Der AIX Rosé ist eine klassische Provence-Cuvée aus Grenache, Syrah und Cinsault. Eine Besonderheit in der Herstellung: Ein Drittel des Weines wird nach der Saignée-Methode erzeugt – französisch für Aderlass – bei der die Schalen im Most ihre Farbe „ausbluten“. Der rosafarbene Most wird anschließend abgelassen und vinifiziert.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Das zarte Rosa im Glas gibt sich noch unschuldig, doch an der Nase eilen einem die Aromen von Erdbeere und Himbeere geradezu entgegen. Feine Zitrusnoten und etwas Blumenduft gesellen sich hinzu. Am Gaumen zeigt sich die ganze Klasse des AIX Rosé. Ein feines Spiel von dezenter Süße und Säure sowie eine spannungsreiche Umami-Note zeigen an, dass der Wein ein hervorragender Essensbegleiter ist. Der Wein hat Nerv, ist knackig und verbindet Frucht mit Frische. Besonderes Lob hat der AIX als Solo-Nummer eingefahren, doch sein wirkliches Provence-Talent entfaltet er zu kalten mediterranen Vorspeisen, zu Bouillabaisse oder gegrilltem Fisch.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

für den nun vorliegenden neuen Jahrgang gibt es noch keine Bewertungen der internationalen Kritik. Jedoch hilfreich zu wissen, dass der Wine Enthusiast die Vorgänger durchweg mit 90 Punkten versehen hat.

Jahrgang2022
Farberosé
HerkunftslandFrankreich
HerkunftsregionProvence
RebsorteGrenache, Syrah, Cinsault
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt13.0% vol
QualitätsstufeA.O.P.
Weinstilfruchtig & frisch
Trinktemperatur6-8 °C
Restsüße0.7 g/l
Säuregehalt5.8 g/l
Trinkreifejetzt und zwei weitere Jahre
Schmeckt zuAperitif, Geflügel, Meeresfrüchte
Schmeckt nachbeerig, exotisch, fruchtig
Allergenkennzeichnungenthält SULFITE
VerpackungMagnum
AuszeichnungJames Suckling,90,punkte, nicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussSchraubverschluss
Passt zuEin Abend unter Freunden, Sommerabend
HerstellerMaison Saint Aix, Domaine de la grande séouve, 13490 jouques en provence, Frankreich
Artikelnummer2000013890

Spitzenmission Rosé in der Provence

Man mag darüber streiten, wo genau Gott in Frankreich sein Glück gefunden hat, die Provence zählt sicherlich zur engeren Auswahl. Lavendelfelder verbinden wir mit der Landschaft und typische Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Salbei, die aller Ortens zu finden sind. Genauso dürfen wir uns das Plateau de Bedes vorstellen, wo das Maison Saint Aix und die Domaine de La Grande Séouve zuhause sind. Rund 75 Hektar Rebfläche umfasst das Weingut. Die Reben stehen auf mineralisch geprägten, kalkhaltigen Böden und profitieren von der Höhenlage – zwischen 400 und 420 Meter – in Form kühler Nächte und der gesunden Winde des Mistrals. Die Rebsorten Grenache, Syrah, Cinsault und Carignan geben den Ton an.

Vor zehn Jahren fand das Weingut eine neue Bestimmung. Der niederländische Banker Eric Kurver erwarb es und startete mit dem Maison Saint Aix das Unterfangen, den besten Rosé der Provence zu machen. Mit Übersicht und Geschick brachte er die Rebanlagen wieder in Top-Zustand. Bis heute werden jährlich auf bis zu vier Hektar neue Reben gepflanzt, um nachhaltig die Qualität der Trauben sicherzustellen. Denn der beste Rosé verlangt auch nach den besten Trauben. Weitere Investitionen kamen der Kellertechnik zu Gute, so dass alle wichtigen Prozessschritte temperaturkontrolliert erfolgen. In dem Bestreben den Trauben die schönste Farbe und die besten Aromen für den Roséwein abzuringen, setzt man dabei auch auf die seltene Saignée-Methode. Dabei „bluten“ die Schalen ihre Farbe aus und verleihen dem Most eine rosa Farbe.

Im Jahr 2014 nahm der Wine Enthusiast den AIX Rosé erstmals in eine Verkostung auf und bewertete ihn mit 89 Punkten. Seitdem haben alle Folgejahrgänge des AIX satte 90 Punkte eingefahren. Damit kommt man dem besten Rosé der Provence wohl immer näher.

Ähnliche Artikel