Von Hallers Gin

Der Von Hallers Gin stammt aus dem Botanischen Garten in Göttingen: Vor allem die frische Schärfe des deutschen Ingwers verleiht ihm seinen delikaten Charakter.

Kategorie Spirituosen
Spirituosen Gin
Herstellername Hardenberg-Wilthen
Herkunftsland Deutschland
Alkoholgehalt 44,0 % vol
Von Hallers Gin
Weinfreunde Selektion Badge
New Badge
29,95 €
Flasche: 0.5 Liter (59,90 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Der Von Hallers Gin stammt aus dem Botanischen Garten in Göttingen: Vor allem die frische Schärfe des deutschen Ingwers verleiht ihm seinen delikaten Charakter.

Kategorie Spirituosen
Spirituosen Gin
Herstellername Hardenberg-Wilthen
Herkunftsland Deutschland
Alkoholgehalt 44,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 14 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 14 PAYBACK °P

Über Von Hallers Gin

Artikelbeschreibung

Das Besondere an diesem Gin

Deutsche Botanicals und irische Destillierkunst treffen in diesem besonderen Gin mit internationalem Charakter aufeinander. Die Botanicals stammen zu großem Teil aus dem botanischen Garten in Göttingen, unweit des Anwesens von Produzent und Inhaber der Hardenberg-Withen’schen Spirituosenfabrik, Carl Graf von Hardenberg.

Benannt ist das aromatische Kleinod nach Albrecht von Haller, einem Mediziner, Botaniker, Dichter und Naturwissenschaftler des 18. Jahrhunderts, der zwar ursprünglich aus der Schweiz stammte, aber fast 20 Jahre lang Botanik, Anatomie und Chirurgie als Professor an der Göttinger Universität lehrte. Unter anderem für seinen regen Briefwechsel mit Carl von Linné bekannt, der später als Vater der Taxonomie berühmt werden sollte, war von Haller ein reger Besucher und Dokumentar des Botanischen Gartens in Göttingen – und einem ihm gewidmeten Gin aus ebendiesen Pflanzen wäre er sicher nicht abgeneigt gewesen.

Verarbeitet und gelagert wird der Gin dann in Irland mittels sorgsamer Destillation im traditionellen Kupferkessel. Trotz der internationalen Kooperation bleibt der Gin aber in Niedersachsen verwurzelt: Ein Teil des Kaufpreises jeder Flasche geht direkt an den Göttinger Botanischen Garten.

Zu den verwendeten Botanicals gehören natürlich die klassischen Zutaten wie Wacholder, Kardamom, Zitrone und Koriander, die dem Gin eine intensiv-kräuterige Komplexität verleihen. Doch Star der aromatischen Komposition ist der Kalmus, auch unter dem Laiennamen „deutscher Ingwer“ bekannt. Wie der Name schon verrät, ist er im Geschmacksprofil dem Ingwer nicht unähnlich, hat aber zusätzlich zur aromatischen Schärfe auch eine subtile, herbe Süße, die auch im Von Hallers Gin angenehm mitschwingt.

Wie der Gin schmeckt

Würzig und frisch, der Charakter geprägt durch die leicht scharfe, ingwerhafte Kalmusnote. Zunächst unbedingt pur probieren, dann auch gern mit einem herben Tonic kombinieren.

Steckbrief

Kategorie Spirituosen
Spirituosen Gin
Herstellername Hardenberg-Wilthen
Herkunftsland Deutschland
Alkoholgehalt 44,0 % vol
Artikelnummer 2000014819
Hersteller Hardenberg-Wilthen, Vorderhaus 2, 37176 Nörten-Hardenberg

Hardenberg-Wilthen

Gin aus dem Botanischem Garten

Wholly German. Wholly Irish. Completely Both, so bewirbt der Hersteller der Von Hallers Gin sein Konzept, oder auf gut Deutsch: Ganz deutsch, ganz irisch, ganz und gar beides. Tatsächlich handelt es sich bei dem Gin um eine Kooperation über den Ärmelkanal hinweg. Obwohl die verarbeiteten Botanicals des Gins dabei aus dem Botanischen Garten in Göttingen stammen, erfolgt die Produktion in der Shed Distillery im irischen Drumshanbo. Mitten im Herzen der irischen Insel, nur etwa eine halbe Stunde von der nordirischen Grenze, kommen hier moderne Expertise und traditionelle Verarbeitungsmethoden zusammen, um einen exquisiten Gin für das 21. Jahrhundert zu erzeugen. 

Federführend für die Produktion ist allerdings nach wie vor die Hardenberg-Wilthen AG, nach eigenen Angaben der zweitgrößte Hersteller von Spirituosen in Deutschland. In ihrer modernen Form wurde das Unternehmen 1998 begründet. Ebenfalls in den 1990ern erfolgte die Übernahme und Eingliederung der Brennerei Wilthen, ein Tradtionshaus seit 1842. 

Die Geschichte der Hardenberger Spirituosen reicht aber zurück bis ins Jahr 1700. Damals eröffneten Vorfahren die Gräflich von Hardenberg'sche Kornbrennerei im heutigen Nörten-Hardenberg. Für die hervorragenden Spirituosen wurde das Unternehmen 2010 zur „Marke des Jahrhunderts“ gekürt, und im Jahr 2018 wurde der Von Hallers Gin als „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ ausgezeichnet.

Heute wird das Unternehmen geführt von Carl Graf von Hardenberg, dessen Anwesen gleich neben dem Fabrikgelände liegt. Neben den alten Familienmarken Hardenberg, Wilthener, Beverbach, Original Lehment Rostocker und Original Danziger Goldwasser gehören auch zunehmend junge und internationale Konzepte wie der Kleine Keiler, Baikal Vodka und eben Von Hallers Gin zur Produktpalette des Herstellers.

Weinfreunde Empfehlungen