Spätburgunder trocken 2015

Düringer

Ein feiner und sanfter Spätburgunder vom Vulkangestein und tiefgründigem Lößboden, im Holzfass ausgebaut. Ein Muss für jeden Rotwein-Fan!

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Spätburgunder trocken
6,50 €
Flasche: 0.75 Liter (8,67 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Über Spätburgunder trocken

Weinbeschreibung

Auf Vulkangestein und tiefgründigem Lößboden wachsen die Reben für diesen Badener Spätburgunder. Im Duft herrliche Kirsch- und Brombeernoten, die von einer präzisen Frucht, mittlerem Körper und einem samtig-charmanten Abgangbegleitet werden.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Rind
Schwein

Schmeckt nach:

beerig
fruchtig

Passt zu:

Dinner for two
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Rebsorte Spätburgunder
Geschmack trocken
Weinstil samtig & weich
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Trinktemperatur 17°C
Restsüße 3,7 g/l
Säuregehalt 5,4 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2-3 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller/Importeur Düringer, Fürhäupterweg 1, 79241 Ihringen, Deutschland
Jahrgang 2015
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000011355
GTIN 4260466840039

Düringer

Düringer

Thomas Düringer ist Winzer aus Leidenschaft. Dass er das Weingut seiner Familie übernehmen würde, stand nie außer Frage. Was ihn antreibt: Er will echte Lebensfreude ins Glas bringen. Besonders gut gelingt ihm das bei den Burgundersorten. Hier passt alles zusammen: Die Heimat des jungen Winzers ist der südliche Kaiserstuhl, die sonnigste und wärmste Weinbauregion Deutschlands. Das schmeckt man auch im Glas. Auf dem vulkanischen Gestein seiner Heimat bekommen Spät-, Weiß- und Grauburgunder einen einzigartigen Charakter. Deshalb haben diese Weine hier eine besondere Tradition, die Thomas Düringer gerne pflegt. Er baut seine Weine mit großer handwerklicher Fertigkeit und fundiertem Fachwissen aus. Das hat er von der Pike auf gelernt: Natürlich im elterlichen Betrieb, aber auch während seiner Winzerausbildung bei einem der renommiertesten Weingüter Badens und der anschließenden Weiterbildung zum Weinbautechniker und Kellermeister. Doch das A und O sind die Liebe und das Herzblut, die der Badener in seine Weine steckt – ob im Feld oder im Keller. Das Ergebnis sind Weine, die durch ihre Harmonie und ihre Balance aus Frucht, Fülle und Frische überzeugen. Echte Lebensfreude eben.