Quinta da Taboadella
Quinta da Taboadella

Quinta da Taboadella

Die Quinta da Taboadella liegt im Herzen der portugiesischen Weinregion Dão, im Norden des Landes. Taboadella widmet sich den traditionellen Rebsorten der Region: Tinta Roriz (Tempranillo), Jaen, Alfrocheiro und Tinta Pinheira prägen Weine wie den Taboadella Villae.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • P
  •  

Herkunftsregion

  • D
  •  

Rebsorte

  • A
  •  
  • J
  •  
  • T
  •  
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter

Seite 1

Quinta da Taboadella

Dão im Herzen

100.000 Winzer bewirtschaften etwa 20.000 Hektar Rebfläche in der nordportugiesischen Weinregion Dão. Dadurch lässt sich ableiten, dass die durchschnittliche Rebfläche pro Winzer vergleichsweise klein ausfällt. So bildet die Quinta da Taboadella eine Ausnahme, denn sie bewirtschaftet rund 40 Hektar Weinberge. Von einem großen Weingut lässt sich trotzdem nicht sprechen, nicht zuletzt durch die Tatsache, dass sich Taboadella nach wie vor in Familienbesitz befindet.

Die Familie Amorim betreibt die Quinta im Herzen der Region Dão, in Silvã de Cima, was wiederum zur Unterregion Castendo gehört. Die Weinberge von Taboadella finden sich zwischen dem Pereiro-Tal und dem Sequeiro-Tal, geprägt durch ein dreieckiges Plateau, das sich auf bis zu 530 Metern erhebt. Diese Lage zeichnet sich durch sanfte Hänge aus, die südwestlich ausgerichtet sind und dadurch extrem sonnenverwöhnt werden. Ein Bergmassiv aus Granit schützt die Weinberge vor rauen Luftmassen des Atlantiks, was zu einem Klima führt, das eine Art Mischung aus maritim und kontinental ist. Zudem sorgen auf dieser Höhe große Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen für die Bewahrung von Fruchtaroma und Säure in den Weinen von Taboadella.

Das Winemaker-Team rund um Jorge Alves und Rodrigo Costa setzt auf eine Verbindung zwischen Tradition und Moderne. Zum einen werden die Weinberge nur in Notsituationen künstlich bewässert und zum anderen schlägt das Herz der Quinta für die alt eingesessenen Rebsorten des Dão: Jaen, Touriga Nacional, Alfrocheiro und Tinta Pinheira, mit einem Rebalter von bis zu 100 Jahren sind Grundlage der hohen Qualität der Weine von Taboadella.

Im Weinkeller geht es zeitgemäß zu. Temperaturkontrollierte Edelstahltanks und der zurückhaltende Einsatz von neuen Holzfässern sind nur zwei Beispiele dafür. In Summe repräsentiert die Quinta da Taboadella ein Positivbeispiel der Region, dem es aufgrund der außerordentlichen Weinqualität gelingen wird, immer mehr Weinfreunde auf die Region Dão aufmerksam zu machen.