Passimiento 2021

Passimiento 2021

Baglio Gibellina
  • Italien
  • Sizilien
  • halbtrocken
12,80 €
pro Flasche 0,75 l (17,07 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

6 PAYBACK °P

i

Dieser sizilianische Rotwein wurde aus getrockneten Trauben hergestellt. Das 'Rosinieren' lässt einen üppigen Wein mit eindringlicher Konzentration entstehen.

Baglio Gibellina
beerigfruchtig
Edelstahltank
13.5%
Wenig
17.0 g/l
Viel
Wenig
5.5 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Wein

Die Herstellung des Passimiento des sizilianischen Weinguts Baglio Gibellina orientiert sich an dem klassischen Herstellungsverfahren eines Amarone – der sogenannten Appassimento-Methode. Der Wein enthält 30 Prozent der Rebsorte Frappato – ebendiese Trauben werden vergleichsweise früh geerntet und anschließend schonend getrocknet. So entstehen enorm konzentrierte Beeren, die durch die frühe Ernte noch ausreichend Säure besitzen. So erinnern die Beeren nach dem Trocknen zwar an Rosinen, doch bringen sie eine wohltuende Frische in den Wein ein.

Die Nero d’Avola Trauben des Weines (70 Prozent) werden ebenfalls getrocknet, doch wird dieser Flüssigkeitsverlust durch das längere Hängen am Rebstock bewirkt – also ähnlich wie bei einer Trockenbeerenauslese. Um den Alkoholgehalt während der alkoholischen Gärung nicht zu hoch ausfallen zu lassen, stoppt man diese indem man den Most gezielt abkühlt. Das Ergebnis ist ein fulminant konzentrierter Wein, der mit Hilfe der gewollt verbleibende Restsüße extrem harmonisch wirkt. Und erst nach dem Gärprozess werden die beiden Rebsorten von dem erfahrenen Kellermeister miteinander zu einer stimmigen Cuvée vereint.

Dieser aufwendige Prozess und der daraus resultierende Flüssigkeitsverlust sorgt dafür, dass sich nur noch sehr wenig Wein aus den Beeren herstellen lässt. Doch ist es ein lohnenswerter Winzer-Kniff: Der Passimiento von Baglio Gibellina ist ein sizilianischer Weintraum, der bereits beim ersten Schluck die Besonderheit des Herstellungsprozesses offenbart. Der Wein ist eine beeindruckende Weinerfahrung, die niemand einfach nur „nebenbei“ genießen kann. Die volle Aufmerksamkeit zahlt sich aus!

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Leuchtend kräftiges Rubinrot. Der Duft des Weines ist intensiv und erinnert an Rote Grütze, Schokolade und Wildkräuter. Im Mund sehr opulent, aber gleichsam mit wohliger Sanftmut und leichtem Süßeeindruck ausgestattet. Die Vollmundigkeit wird durch eine gute Säurestruktur bestärkt. Im Abgang lang und mit weichen, eleganten Tanninen.

Jahrgang2021
Farberot
HerkunftslandItalien
HerkunftsregionSizilien
RebsorteNero d'Avola, Frappato
Geschmackhalbtrocken
Alkoholgehalt13.5% vol
QualitätsstufeI.G.T.
Weinstilcharakterstark & kräftig
Trinktemperatur16-18 °C
Restsüße17.0 g/l
Säuregehalt5.5 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuHartkäse, Lamm, Rind
Schmeckt nachbeerig, fruchtig
Passt zuTapas & Snacks, Zur Entspannung
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauEdelstahltank
VerschlussNaturkorken
Hersteller/AbfüllerBaglio Gibellina, Cantine di Salemi, IT-91018 Salemi (TP), Italien
Artikelnummer2000011296
AuszeichnunginfoAsia Wein Trophy (2018): Gold

Traditionsreiches Familienweingut aus Italien

Bis die Brüder Biscardo das Familienweingut Mabis übernehmen konnten, haben beide in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Weingütern schon fast unheimlich viele süffige Weine kreiert und dabei weltweite Anhänger gefunden. Die Familie Biscardo ist seit dem 18. Jahrhundert fest mit ihrem Land nahe Verona verwurzelt. Doch erst um 1900 begann die Familie, den auf ihrem Land produzierten Wein unter ihrem Familiennamen abzufüllen. Die Brüder Maurizio und Martino leiten das Unternehmen heute und so setzt sich der Name Mabis auch aus ihren Vor- und Nachnamen zusammen. Die beiden Tausendsassas haben traumhafte Karrieren gemacht und sind trotzdem bodenständig und begeisterungsfähig geblieben.

Maurizio Biscardo ist ein gefragter Kellermeister und Berater, der im Keller Wunder vollbringt. Martino Biscardo ist ein Verkaufsgenie, der jeden mit seiner Begeisterung für die ungewöhnlichen Projekte der Brüder mitreißt. Beide haben auf ihre Weise Italien bereist und verschiedene Regionen um ihre Weinkreationen bereichert. Mit dem Weingut Casato di Melzi in Apulien, beheimatet auf der Halbinsel Salento, dem italienischen Stiefelabsatz, haben sie die fast schon orientalische Sonne des italienischen Südens eingefangen. Der schwelgerische Negroamaro ist die dominante Rebe in den Weinen des Salice Salentino. Wenn Sie diese lieben (und wer tut das nicht?), dann wird Ihnen Maurizio Biscardos Traum-Tropfen sinnliche Momente bereiten.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken