Ornellaia 2018

Ornellaia

Ornellaia ist Sinnbild des Machbaren in der Region Toskana und ganz Italien. Ein üppiger, tiefgründiger und makelloser Wein von Weltruf!

Kategorie Rotweine aus Italien
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Ornellaia

197,00 €
Flasche: 0.75 Liter (262,67 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Ornellaia ist Sinnbild des Machbaren in der Region Toskana und ganz Italien. Ein üppiger, tiefgründiger und makelloser Wein von Weltruf!

Kategorie Rotweine aus Italien
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 98 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 98 PAYBACK °P

Über Ornellaia

Weinbeschreibung

Das Besondere am Ornellaia 2018

Der Ornellaia gehört zu den gesuchtesten Spitzenweinen der Welt, bei denen die Nachfrage die limitierte Produktion jedes Jahr übersteigt. Dieses Renommee hat sich das Weingut mit absolut konstant herausragender Arbeit verdient. Jedes Jahr ist anders, aber jedes Jahr ist „Weltspitze“. So einfach ist das. Die Cuvée von Ornellaia ist durch den hohen Merlot-Anteil (51%) geprägt und wird von Cabernet Sauvignon (40%), Cabernet Franc (7%) und einem kleinen Teil Petit Verdot vervollständigt. Eine Bordeaux-Cuvée also, die aber keine italienische Kopie ist, sondern mittlerweile eine Klasse für sich darstellt. Nach einigen Jahren, die uns beinahe vergessen ließen, was Winter ist, kehrten die klimatischen Bedingungen im Jahr 2018 wieder zur Normalität zurück. Eine Reihe von Tagen mit Temperaturen unter der Null-Grad-Marke waren ausreichend, damit die Reben ihre wohlverdiente Winterruhe beginnen konnten. Der Frühling sollte als einer der regenreichsten überhaupt in der Geschichte in Erinnerung bleiben, mit dreimal höheren Niederschlagsmengen als im jahreszeitlichen Durchschnitt sowie hohen Temperaturen im April. Trotz des späten Austriebs konnten die Reben dank der klimatischen Bedingungen und des schnellen Wachstums die Verspätung wieder aufholen und begannen eine ganze Woche früher zu blühen. Obwohl die Niederschlagsmengen geringer ausfielen als im Mai, blieben sie den ganzen Monat Juni hindurch überdurchschnittlich hoch. Erst der Juli bescherte uns eine Atempause mit warmem und trockenem Wetter. Die Beeren begannen zwischen dem 22. und 25. Juli zu reifen und der Monat August war so heiß wie im Vorjahr, aber etwas regnerischer. Zucker- und Säuregehalt entwickelten sich langsam, während die Trauben aufgrund des hohen Wassergehalts im Boden relativ groß wurden. Der September war heiß und niederschlagsfrei. Die Temperaturen lagen über dem jahreszeitlichen Durchschnitt, dank der kühleren Nächte konnten sich die Reben jedoch erholen und ihre Aromen und Säure bewahren. Die Weinlese der roten Trauben begann am 31. August mit dem Merlot und endete am 8. Oktober mit den späteren Sorten. Jede Rebsorte und auch jede Weinbergsparzelle wird separat vinifziert. Bemerkenswert ist die lange Maischestandzeit von 10-15 Tagen, die dem Wein nicht nur eine tiefdunkle Farbe verleiht, sondern mitverantwortlich für seine enorme Struktur und Dichte ist. Nach der Gärung reifte dieser Bolgheri 20 Monate lang in Barriques und durfte sich danach noch weitere 12 Monate auf der Flasche weiterentwickeln. Erst dann verlässt er in Bestform das Weingut.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Ein undurchdringliches, tiefes Rubinrot erstrahlt im Glas. Dieser Ornellaia duftet verführerisch nach dunklen Waldfrüchten und zeigt elegante Noten von edlen Gewürzen, Zedernholz und Lakritz. Am Gaumen bleibt keine Frage offen: hier handelt es sich um ein Spitzenprodukt, einen Weltstar unter den Rotwein dieses Planeten. Geprägt von einem kraftvollen Spannungsbogen zwischen üppiger Reife und animierender Frische präsentiert sich der Jahrgang 2018. Seine starke Tanninstruktur ist so seidig, dass das große Reifepotential leicht der Wahrnehmung entgehen könnte. Ein sehr präsenter und facettenreicher Ornellaia, der Begeisterung entfacht!

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Rind
Wild

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Rebsorte Merlot,
Cabernet Sauvignon,
Cabernet Franc
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe I.G.T.
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Trinktemperatur 16 °C
Trinkreife jetzt und weitere 15 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Ornellaia, Località Ornellaia, 191, 57022 Bolgheri , Italien
Jahrgang 2018
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013710
GTIN 8032732223695

Ornellaia

Ornellaia

Die weltbekannte Tenuta dell`Ornellaia wurde im Jahre 1981 von Lodovico Antinori gegründet und ist heute im Besitz der Weindynastie Frescobaldi. Die Florentiner Familie ist seit 700 Jahren im Geschäft und bekannt für ihr innovatives und kreatives Streben nach Perfektion. Als Besitzer mehrerer Ausnahmeweingüter gehen sie verantwortungsvoll, kompetent und entschlossen an die Projekte heran und sind immer bedacht darauf, Authentizität zu bewahren.

Die nahezu perfekte Kellerei Ornellaia setzt auf den Ausdruck von Terroir und klassische Bordeaux-Rebsorten. Detailgenauigkeit und überlegtes Handeln während des gesamten Produktionsprozesses führen jedes Jahr wieder zu Trauben von allerhöchster Qualität. Das Weingut mit seinen 91 ha Weingärten liegt am Fuße der Hügel bei Bolgheri ganz nahe am Meer. Im warmen Sommer werden die Reben durch die Meeresbrisen erfrischt und im Winter schützen die Hügel vor den kalten Nordwinden. Die unterschiedlichen Böden, marinen, alluvialen und vulkanische Ursprungs, sind genau kartographiert und für die jeweils passenden Rebsorten ausgewählt worden. Bei Ornellaia wird dem Lesezeitpunkt die allergrößte Bedeutung für die Qualität des Weines beigemessen. Mit größter Präzision werden Analysen der Trauben durchgeführt, um den Moment zu erkennen, wo die Tannine reif sind, das aromatische Potential der Rebsorten sich voll entfaltet hat und die Frische in den Trauben noch ganz präsent ist. So wird bestimmt, welche Parzelle wann geerntet werden muss. 

Jede dieser einzelnen Parzellen und Rebsorten wird im Keller separat vergoren und in französischen Eichenfässern ausgebaut. Täglich werden die 60 – 80 Basisweine verkostet, um nach 12 Monaten der Reife genau zu wissen, welche Charaktere man vor sich hat und für welchen der 3 Weingutsweine sie verwendet werden. Aus den jüngsten Reben wurde schon immer der sogenannte Drittwein Le Volte gewonnen, der einen Einblick in die Weinwelt von Ornellaia gewähren kann. Seit 1997 gibt es auch einen Zweitwein, den Serre Nuove, dessen Basis-Weine vormals auch in die Cuvée vom großen, gesuchten Erstwein Ornellaia flossen. Dieser erstklassige Zweitwein ist demnach auch eine eindrückliche Vorschau auf den Ikonen-Wein und führte zudem noch zu einem immensen Qualitätssprung des Sammlerstücks.