Oma Trude Heißherbst rosé

Schlossgartenhof

Aus weingutseigenen Trauben hergestellt, kommt der ‚Heißherbst‘ in seltenem Rosa daher. Eine wohlschmeckende Abwechslung in der Winterzeit.

Kategorie Roséwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack süß
Alkoholgehalt 11,0 % vol
Oma Trude Heißherbst rosé
New Badge
6,00 €
Flasche: 1 Liter

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Aus weingutseigenen Trauben hergestellt, kommt der ‚Heißherbst‘ in seltenem Rosa daher. Eine wohlschmeckende Abwechslung in der Winterzeit.

Kategorie Roséwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack süß
Alkoholgehalt 11,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Über Oma Trude Heißherbst rosé

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Heißgetränk

Laut deutschem Weingesetz darf es nur weißen oder roten Glühwein geben. 'Schade', dachte sich zunächst Winzer Meik Dörrschuck, denn mit seinem Weingut Schloßgartenhof ist er auf hochwertigen Glühwein aus eigenen Trauben spezialisiert. Doch lässt man den Begriff Glühwein einfach weg und ersetzt ihn durch ein findiges Wortspiel, das auf Weißherbst anspielt, wird daraus der Oma Trude Heißherbst rosé.

50 Millionen Liter Glühwein werden pro Jahr zwischen Ende Oktober und Anfang Januar getrunken. Vornehmlich in der roten Variante. Und zudem ohne große Wertschätzung der Qualität. Der Oma Trude Heißherbst rosé stellt für beide Aussagen einen Kontrapunkt dar. Aus gutseigenem Dornfelder wird der Roséwein für den Heißherbst gewonnen und nicht zuletzt die sorgfältig ausgewählte und natürlich streng geheime Gewürzmischung machen den Oma Trude Rosé zu etwas ganz Besonderem: Er zeigt viel Frische, rote Fruchtaromen, eine elegante Würze sowie ein gekonnt dosiertes Zusammenspiel zwischen Süße und Säure. Mit den 'klebrigen' Glühweinen vom Weihnachtsmarkt hat der Oma Trude Heißherbst rosé nichts zu tun. Unbedingt probieren!

Zubereitungshinweis: Den Heißherbst bitte nicht zum Kochen zu bringen. Am besten vor dem Genuss auf maximal 70 Grad Celsius erwärmen.

Wie der Heißherbst rosé schmeckt: harmonisch & mild

Mit einem hellen Rubinrot farblich vergleichsweise kräftig für einen Rosé. Der Duft des Heißherbsts verführt mit Noten von Erdbeeren, Kirschen und Roten Johannisbeeren. Aber auch Gewürze – allen voran Zimt und Nelke – zeigen sich an der Nase. Der Eindruck im Mund ist frisch, würzig und rotfruchtig geprägt. Die gut dosierte Süße wird gekonnt durch etwas Säure gekontert.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Aperitif

Schmeckt nach:

beerig
kräutrig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden

Steckbrief

Farbe rosé
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack süß
Weinstil harmonisch & mild
Alkoholgehalt 11,0 % vol
Trinktemperatur 65-70 °C
Restsüße 65,0 g/l
Säuregehalt 5,0 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Schlossgartenhof, Untergasse 9, 55291 Saulheim, Deutschland
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014424
GTIN 4280001728271

Schlossgartenhof

Mittelalterliche Mauern

Das Weingut Schloßgartenhof besitzt eine erzählenswerte Geschichte, denn im Mittelalter befanden sich Grund und Boden in direkter Nähe zu einer Burg. Überlieferungen zeugen davon, dass es sich hierbei um das Zuhause des Ritter Hundt handelte, einer heute legendären Figur für die Gemeinde Saulheim in Rheinhessen.

Der Hof der damaligen Burganlage findet sich heute praktisch unter den Mauern des rheinhessischen Weinguts Schloßgartenhof – demnach ein stimmiger Name, der bereits im 18. Jahrhundert als Bezeichnung Verwendung fand.

Heute ist der Schloßgartenhof das Reich der Familie Dörrschuck. Mit Meik als Winzer und Kellermeister, Stefan als Experte in Sachen Vermarktung und Britta als gute Seele des Hauses und Verantwortliche für die Vinothek sowie Veranstaltungen ist der Schloßgartenhof ein Weingut, das jede Menge Energie und Tatendrang ausstrahlt.

In Folge entstehen im Schloßgartenhof fabelhaft gemachte Rot- und Weißweine aus den klassischen Rebsorten der Region sowie fein gemachte Schaumweine. Doch eine Produktreihe zeichnet das Weingut ganz besonders aus: Ein Viertel der Gesamternte verwendet die Familie Dörrschuck für die Herstellung von hochwertigem Winzerglühwein.

Diese Weine haben mit dem Allerwelts-Glühwein vom örtlichen Weihnachtsmarkt wenig zu tun und wissen auf ganzer Linie zu überzeugen – sowohl in der roten, weißen oder roséfarbenen Variante. Und für Kinder auch als Traubenpunsch.