Morita Chardonnay 2016

Finca Las Moras

Morita – das Maulbeerchen: Kleiner Preis, große Leistung

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Argentinien
Herkunftsregion San Juan
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % Vol.
Morita Chardonnay
Prämiert
5,80 €
Flasche: 0.75 Liter (7,73 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Über Morita Chardonnay

Weinbeschreibung

Morita – das Maulbeerchen, also einer der kleineren Weine dieses weltbekannten argentinischen Weinguts Las Moras. Aber was man zu diesem Preis von dem „Kleinen“ geboten bekommt, ist schon ganz schön groß: Schöne Fruchtaromen, die an Birne und Banane erinnern, entsteigen dem Glas; im Mund zeigt der bei minimalem Holzeinsatz ausgebaute Wein eine den Gaumen verwöhnende Fülle, die den Chardonnay angesichts der präsenten Säure keineswegs zu gefällig macht. Kleiner Preis, große Leistung!

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Geflügel
Meeresfrüchte

Schmeckt nach:

exotisch
nussig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Tapas & Snacks

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Argentinien
Herkunftsregion San Juan
Rebsorte Chardonnay
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe -
Alkoholgehalt 13,0 % Vol.
Auszeichnung 2005, 2008, 2013: Argentinean Wine Producer of the Year - IWSC (International Wine & Spirits Competition) in London
Trinktemperatur 10°-12°C
Restsüße 5,0 g/l
Säuregehalt 5,1 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller/Importeur Finca Las Moras, AR-5513 Coquimbito, Argentinien
Jahrgang 2016
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Ja
Artikelnummer 510102116
GTIN 7791540047510

Finca Las Moras

Finca Las Moras

Es waren die Maulbeerbäume an den Grenzen der Weinberge, die dem Weingut in der Provinz San Juan im sonnigen und trockenen Westen Argentiniens den Namen gaben. Seitdem das Weingut 1993 neu aufgestellt wurde, hat es – wie Winzer Eduardo Casademont freimütig einräumt – viel ausprobiert, seine Stärken ausgebaut und an seinen Fehlern gelernt. Das Ergebnis: Ein mittlerweile weltbekanntes Weingut, das auf mehreren internationen Wettbewerben Preise abgeräumt hat und das stolz ist auf seine Produkte und seine Herkunft. Verkauften und verkaufen immer noch einige Weinbauern in dem wenig bekannten Landstrich ihre Trauben an den benachbarten großen Bruder Mendoza, die Weingegend in Argentinien schlechthin, geht Las Moras mit seinem Terroir offensiv um: Im Firmenemblem prangt der Herkunftshinweis San Juan. Und das zu Recht, schließlich gibt der fast immer wolkenlose Himmel, das Schmelzwasser aus den Anden, der mineralische Boden, der etwa im Namen des Pedernal-Tales (Feuerstein) schon anklingt, alles Notwendige her, um hier gute Weine herzustellen. Und gerade der Syrah gelingt hier besonders, die im Vergleich zu Mendoza nicht ganz so hohen Lagen lassen ihn vollmundiger und intensiver werden.

Weinfreunde Empfehlungen

Prämiert
Tres Reyes Macabeo Verdejo
Tres Reyes Macabeo Verdejo 2016
6,50 €
0.75 l (1 l = 8,67 €)
Handgriff Grauer Burgunder trocken
Handgriff Grauer Burgunder trocken 2016
7,50 €
0.75 l (1 l = 10,00 €)
Weißburgunder trocken
Weißburgunder trocken 2016
6,50 €
0.75 l (1 l = 8,67 €)
Premier Rendez-Vous Sauvignon Blanc
Premier Rendez-Vous Sauvignon Blanc 2016
6,95 €
0.75 l (1 l = 9,27 €)
9 % vol Riesling
9 % vol Riesling 2016
7,80 €
0.75 l (1 l = 10,40 €)