Korrell
Korrell

Korrell

Das Weingut Korrell Johanneshof wurde 1832 im Anbaugebiet Nahe gegründet und ist in Bad Kreuznach Bosenheim zuhause. Die besten Einzellagen für Korrell Riesling sind Paradies, Kirschheck und Klamm. Ausgezeichnet mit 4,5 von 5 Sternen im Feinschmecker Weinguide 2022.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • D
  •  

Herkunftsregion

  • N
  •  

Rebsorte

  • R
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Korrell

 

Ein Leuchtturm an der Nahe

Das 1832 gegründete Weingut Korrell Johanneshof liegt in Bad Kreuznach-Bosenheim im deutschen Anbaugebiet Nahe und wird von der aus Spanien stammenden Familie Korrell betrieben. Ursprünglich als landwirtschaftlicher Mischbetrieb gegründet, stellte Wilfried Korrell im Jahr 1967 komplett auf Weinbau um. In sechster Generation führen heute Martin und Britta Korrell das Weingut. 2011 wurde die Kellereitechnik komplett modernisiert.

26 Hektar Rebfläche stehen dem Weingut aktuell zur Verfügung. Dabei stammt das hochwertige Lesegut aus Einzellagen wie Paradies, Rosenberg und St. Martin in Bad Kreuznach sowie Kirschheck in Norheim, Klamm in Niederhausen und In den Felsen und Königsfels in Schloßböckelheim.

Das Rebsortenspektrum beim Weingut Korrell ist reichhaltig und gleichermaßen typisch für die Nahe: Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Gewürztraminer, Silvaner, Muskateller und Scheurebe stehen für die Weißweine Pate. Bei den roten sind es Spätburgunder, Frühburgunder, Portugieser und Dornfelder.

Bei der Bewirtschaftung der Weinberge gelten für die Familie Korrell strenge Regeln für eine Qualitätsoptimierung: ganzjährige Laubpflege, das Ausdünnen von Traubengut und eine selektive Handlese sind Selbstverständlichkeiten. Im Keller sind es die lange Reife der Weißweine auf der Feinhefe und der Ausbau der Rotweine in kleinen Barrique-Fässern, die hohe Qualitäten zutage fördern.

Auch wenn das Weingut Korrell (noch) kein Mitglied im VDP ist, orientieren sich die Qualitätsstufen innerhalb des Weinangebots an dem Verband: Guts-, Orts- und Lagenweine finden sich im Portfolio.

Aushängeschilder des Weinguts Korrell sind der Riesling „Die ältesten Reben“ aus dem Kreuznacher Paradies, der Riesling aus dem Niederhäuser Klamm sowie die Rotweincuvée „Ars Vini“. In klimatisch geeigneten Jahren gehört auch ein Eiswein zu diesem Premium-Angebot – zuletzt im Jahrgang 2021.

Der hohe Anspruch und die kompromisslose Qualität haben bereits mehr als nur herausragende Früchte getragen: Der Feinschmecker Weinguide 2022 vergibt 4,5 von 5 Sternen.