5 + 1Gratis
NEU
Vegan

Klostergarten Grauburgunder trocken 2023

Scheffer
  • Deutschland
  • Rheinhessen
  • trocken
8,95 €
pro Flasche 0,75 l (11,93 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

4 PAYBACK °P

i

Die Lage Klostergarten in Sprendlingen ist Ursprung dieses Grauburgunders von Scheffer. Dank partiellem Ausbau im Holz ist er vielschichtig und körperreich.

Scheffer
kräutrigmineralisch
Barrique
13.0%
Wenig
6.2 g/l
Viel
Wenig
5.3 g/l
Viel

Das Besondere an diesem Wein

Die Grauburgunder-Rebstöcke im Sprendlinger Klostergarten in Rheinhessen gedeihen auf Löss und Mergel in Höhenlagen bis zu 260 Metern mit einer Ausrichtung von West bis Südwest. Diese Bedingungen sorgen für einen Weißwein, der kraftvoll daherkommt und zusätzlich über ein gut dosiertes Maß Frische verfügt.

Winzer Christoph Scheffer weiß aber, dass eine kühle Erntetemperatur entscheidend ist, um diese Frische auch im fertigen Wein zu erhalten. Die Fülle und Substanz seines Grauburgunders aus dem Klostergarten ist einer achtstündigen Maischestandzeit zu verdanken, die ein hohes Maß an Aromatik und Extrakt aus den Beeren löst. Die darauffolgende Vergärung im Edelstahltank läuft durch eine kühle Temperatur sehr langsam ab, um auch subtile Aromen zu bewahren. Für noch mehr Vielschichtigkeit und zusätzliche Struktur werden anschließend 50 % des Weines im Barriquefass ausgebaut. Das Hefelager bis in den Februar des Folgejahres verfeinert den Wein weiter und verleiht ihm einen erstklassigen Schmelz.

Das Ergebnis ist ein Grauburgunder, der in puncto Qualität weit über den häufig anzutreffenden Mainstream hinausgeht. Sein vollmundiger Geschmack und seine sanfte Textur machen ihn nicht nur solo zu einem Genuss, sondern auch zu einem idealen Begleiter von leichten Speisen oder einer deftigen Brotzeit. Für Grauburgunder-Liebhaber ist dieser Weißwein von Scheffer aus dem Klostergarten auf jeden Fall eine lohnende Entdeckung.

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

Im Glas präsentiert sich der Grauburgunder in einem hellen Goldton. Der Duft wird von einer Melange aus feinen Vanillenoten und subtilen Röstaromen geprägt, die sich harmonisch mit fruchtigen Nuancen verbinden. Am Gaumen entfaltet sich der Wein mit einem reichhaltigen Schmelz und einer guten Dichte, die gut dosiert wirken. Eine ausgewogene Säurestruktur verleiht dem Wein eine bemerkenswerte Frische. Im Abgang auf nussigen Noten lange nachwirkend.

Jahrgang2023
Farbeweiß
HerkunftslandDeutschland
HerkunftsregionRheinhessen
RebsorteGrauburgunder
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt13.0% vol
QualitätsstufeQbA
Weinstilharmonisch & mild
Trinktemperatur8 °C
Restsüße6.2 g/l
Säuregehalt5.3 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 1-2 Jahre
Schmeckt zuAsiatisch, Geflügel, Pasta
Schmeckt nachkräutrig, mineralisch
Passt zuDinner for two, Sommerabend
Ist veganJa
Auszeichnungnicht prämiert
AusbauBarrique
VerschlussSchraubverschluss
Hersteller/AbfüllerScheffer, 55576 Zotzenheim, Deutschland
Artikelnummer2000015147

Spitzenerzeugnisse von Familienweingut

Die gesamte Winzerfamilie Scheffer lebt für das Naturprodukt Wein und das schmeckt man auch bei jedem einzelnen Schluck. Christoph Scheffer ist gelernter Winzer und seit 2010 hat er die Leitung des elterlichen Traditionsbetriebs inmitten der bekannten Weinbauregion Rheinhessen übernommen.

Christophs Vater, Friedhelm, kümmert sich mit großer Liebe zum Detail um die Pflege der Weinberge und übernimmt den Vertrieb der Weine. Die große Stärke des Mehr-Generationen-Weinguts aus Zotzenheim ist die erfolgreiche Teamarbeit. So liegt die Verantwortung des Betriebs von den Reben über den Weinausbau bis hin zum Marketing alles in der Hand der Familie.

Jahr für Jahr gelingt es den Scheffers´so ganz besondere Weine zu kreieren, dies zeigt sich immer wieder auch dank der zahlreichen Auszeichnung bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Im Jahr 2013 erhielt das Weingut den Großen Staatsehrenpreis von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, die höchste Auszeichnung, die ein Weingut bei der Weinprämierung erhalten kann. Das war ein absolutes Highlight in der 240-jährigen Weingutsgeschichte. 2017 verlieh das Land Rheinland-Pfalz dem Familienhaus erneut den Staatsehrenpreis – zum 7. Mal.

Durchschnittliche Nährwerte je 100 ml

Allergenkennzeichnungenthält SULFITE

Das könnte dir auch schmecken