Kilbeggan Distillery
Kilbeggan Distillery

Kilbeggan Distillery

Kilbeggan Distillery ist die älteste und eine der jüngsten Brennereien Irlands zugleich. Die Destillerie mit der wechselhaften Geschichte zählt heute wieder zu den weltweit bekannten Irish Whiskeys und gilt daher als Symbol der Wiederbelebung der Branche in Irland.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter

Seite 1

Kilbeggan Distillery

Auferstanden aus Ruinen

Voller Selbstbewusstsein und Stolz prangt auf den Flaschen der Kilbeggan Distillery die Jahreszahl 1757. In diesem Jahr erzeugt die Brennerei in Kilbeggan an den Ufern des Brosna im County Westmeath die ersten Fässer Whiskey. Allerdings trägt sie damals noch den Namen Brusna Distillery. Es folgt ein Besitzerwechsel und noch einer. Doch mit John Locke und seinen „Locke‘s Whiskeys“ beginnt ab 1843 die Karriere der Brennerei, die bald schon außerhalb Irlands Bekanntheit gewinnt. Nach gut hundert Jahren endet diese Phase mit der Schließung der bis heute oft immer noch Locke Distillery genannten Whiskey-Kultstätte. Die sogenannte große Depression, die einbrechende Nachfrage wegen der Prohibition in den USA sowie der Bürgerkrieg um die Unabhängigkeit Irlands überfordern das kleine Unternehmen.

Das ist im Jahr 1954 und es wird über 50 Jahre dauern, bis in Kilbeggan wieder die Brennblasen laufen werden. Die entscheidende Rolle bei der Wiederbelebung spielt noch ein John, nämlich John Teeling. Er erwirbt 1987 die Ceimici Teoranta Distillery in Riverstown und gründet die Cooley Distillery, die für den Connemara Whiskey – und eben Kilbeggan – bekannt ist. John Teeling erwirbt nämlich auch die Markenrechte am Traditions-Whiskey. Anfangs erzeugt die Cooley Distillery alle Whiskeys, die in den Blend von Kilbeggan eingehen. Erst seit 2007, also dem Jahr, in dem die Destillerie ihren 250. Geburtstag feiert, sind auch in Kilbeggan wieder zwei Brennblasen in Betrieb. Überdies beherbergt die Kilbeggan Distillery ein Whiskey-Museum sowie eine kleine Brennvorrichtung, um Besuchern die Kunst des Destillierens näherzubringen.