Gutedel Kabinett trocken 2020

Löffler

Gutedel feiert ein Comeback. Dieses Exemplar aus dem Markgräflerland zeigt den ganzen Reiz der Rebsorte auf – auch als Erweiterung des eigenen Weinhorizonts.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 11,0 % vol
Gutedel Kabinett trocken
New Badge
6,95 €
Flasche: 0.75 Liter (9,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Gutedel feiert ein Comeback. Dieses Exemplar aus dem Markgräflerland zeigt den ganzen Reiz der Rebsorte auf – auch als Erweiterung des eigenen Weinhorizonts.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 11,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Über Gutedel Kabinett trocken

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

In der Schweiz kennt man ihn unter dem Namen Chasselas oder Fendant als idealen Begleiter von Käsefondue: Gutedel. Was in dem Alpenstaat fester Bestandteil der Kultur ist und 1780 von der Schweiz nach Baden gelangte, hat in Deutschland nie eine vergleichbare Popularität erlangt. Doch langsam wendet sich das Blatt und Gutedel begeistert auch hierzulande durch seine aromatische und vergleichsweise säurearme Stilistik.

Der trockene Kabinett vom Weingut Löffler führt genau diese Charaktereigenschaften eindrucksvoll vor. Dabei wirkt er trotzdem frisch – ganz so, wie man es von einem gut gemachten Weißwein erwartet. Und was die Schweizer schon lange wissen, lässt sich auch von diesem Exemplar behaupten: Gutedel ist ein vielseitiger und optimaler Begleiter von Essen. Ob Spargel, gedünsteter Fisch oder Salate – dieser Weißwein ist immer eine gute Wahl. Dabei darf sogar eine gewisse Schärfe in dem Gericht eine Rolle spielen, denn der vergleichsweise geringe Alkoholgehalt sorgt für keine Potenzierung des Schärfe-Eindrucks.

Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild

Im Glas in einem hellen Gelb mit grünlichen Reflexen. Der Duft wirkt frisch und von Zitrusnoten geprägt. Aber auch grüner Apfel, Eisbonbon und knackige Birnen zeigen sich an der Nase. Im Mund frisch, aber mit vergleichsweise moderater Säure. Mit schönem, fruchtigem Kern sowie viel Vitalität im Abgang.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Aperitif
Kalb
Pasta

Schmeckt nach:

fruchtig
kräutrig

Passt zu:

Dinner for two
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Rebsorte Gutedel
Geschmack trocken
Weinstil harmonisch & mild
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 11,0 % vol
Trinktemperatur 8-10 °C
Restsüße 5,5 g/l
Säuregehalt 5,1 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Löffler, Fohrenbergstraße 43, 79219 Staufen im Breisgau, Deutschland
Jahrgang 2020
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014413
GTIN 4260216660160

Löffler

Aus dem Herzen des Markgräflerlands

Das Weingut Löffler liegt inmitten des schönen Markgräflerlands und wurde 1988 gegründet. Der Familienbetrieb ist in Staufen-Wettelbrunn zu Hause – direkt an der badischen Weinstraße gelegen. Durch diverse Modernisierungen ist es nicht nur ein Weingut auf neuestem Stand der Technik, sondern auch Event-Location mit eigener Vinothek.

Naturgemäß ist das milde, sonnige, geradezu mediterrane Klima ideal für den Weinbau geeignet. In diesem Zusammenhang profitieren Weine von Löffler primär durch die fruchtbaren Lehmböden auf dem Castellbeg und Fohrenberg im nahegelegenen Ballrechten-Dottingen. Bereits optisch sind die steilen Hanglagen mit ihren Trockenmauern in der sanften Hügellandschaft etwas Besonderes. Der Boden sorgt in Kombination mit dem speziellen Mikroklima jedes Jahr für Weine auf hohem Niveau.

Die Löfflers bezeichnen sich selbst als Markgräfler Ur-Familie: Alle leben und arbeiten gemeinsam auf dem Hof – von der Uroma und Oma über Winzer Andreas und Wolfgang Löffler sowie seiner Frau Helga bis zu den Enkeln. Ohne Leidenschaft für die Berufung Wein wäre dies überhaupt nicht möglich und das merkt man den Weinen aus dem Hause Löffler sofort an.

Auf den rund 20 Hektar Rebfläche werden typisch badische Rebsorten angebaut – Gutedel, Spätburgunder, Grauburgunder und Weißburgunder sowie Müller-Thurgau. Ferner bewirtschaften die Löfflers auch Obstwiesen und neben Wein und Sekt entstehen auch Edelbrände und Liköre in der eigenen Brennerei.

Im Weinberg geht man beim Weingut Löffler ganz traditionell und damit auch besonders naturnah vor: Begrünte Hänge sorgen für ein ökologisches Gleichgewicht und eine konsequente Ertragsreduzierung lässt die ganze Kraft der Rebe in vergleichsweise wenige Trauben fließen. Das Ergebnis sind gesunde, vollreife Beeren von hoher Qualität.

Im Keller setzen Wolfgang und Andreas Löffler auf Langsamkeit. Sowohl beim Pressen und der Vergärung mithilfe von Naturhefen als auch bei der langen Ruhezeit und dem Ausbau in Holzfässern. So treffen vollmundige Weine und Winzersekte auf fein ausbalancierte Aromen und eine harmonische Säure.