Dalwhinnie Highland Single Malt Scotch Whisky 15 Jahre

Das Unikat aus den Highlands mit dem fein eingehauchten Torf und Rauch. Ungewöhnlich für einen Highland Single Malt, vor allem aber ungewöhnlich gut.

Kategorie Spirituosen
Spirituosen Whisky
Herstellername Dalwhinnie
Herkunftsland Vereinigtes Königreich
Herkunftsregion Schottland
Alkoholgehalt 43,0 % vol
Dalwhinnie Highland Single Malt Scotch Whisky 15 Jahre
Weinfreunde Selektion Badge
New Badge
34,50 €
Flasche: 0.7 Liter (49,29 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Das Unikat aus den Highlands mit dem fein eingehauchten Torf und Rauch. Ungewöhnlich für einen Highland Single Malt, vor allem aber ungewöhnlich gut.

Kategorie Spirituosen
Spirituosen Whisky
Herstellername Dalwhinnie
Herkunftsland Vereinigtes Königreich
Herkunftsregion Schottland
Alkoholgehalt 43,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 17 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 17 PAYBACK °P

Über Dalwhinnie Highland Single Malt Scotch Whisky 15 Jahre

Artikelbeschreibung

Das Besondere an diesem Whisky

Über eines wird immer mal wieder gestritten, wenn es um den Whisky von Dalwhinnie geht: Ist es wirklich ein Highland Whisky oder zählt er schon zur Speyside? Zumal die Allt an T'Sluic-Quelle, aus der das Wasser für die Dalwhinnie Malts stammt, auch den namensgebenden Fluss Spey speist. Über eines wird dagegen nie gestritten, über die Qualität des 15 Jahre alten Dalwhinnie Single Malts. Der Dalwhinnie 15 Years ist einer der meistverkauften klassischen Malt Whiskys.

Dabei ist er nicht unbedingt ein klassischer Highlander. Mit seinem feinen Torf und Rauch fällt der Dalwhinnie 15 Jahre etwas aus der Reihe. Diese Aromen verdanken sich dem Wasser, das durch Torfboden sickert, sowie dem leicht getorften Malz, mit dem die Brennerei arbeitet. In Verkostungsnotizen des Whiskys werden sie oft mit dem Geruch von Heidekraut umschrieben. Eine weitere Besonderheit, nämlich die besonders langsame Reife, ergibt sich durch die Lage der Destillerie. Sie liegt auf mehr als 320 Metern über dem Meer und diese Höhenlage reicht aus, für deutlich kühlere Temperaturen zu sorgen. Im Jahresdurchschnitt beträgt die Temperatur lediglich 6 Grad Celsius. Im Winter kommt es sogar vor, dass Dalwhinnie komplett eingeschneit ist. Mitunter nennt sich Dalwhinnie daher auch „kälteste Brennerei Schottlands“. Niedrigere Temperaturen stehen für einen langsameren Austausch von Holz und Brand. Die Reife vollzieht sich also gemächlicher, was Balance und Finesse des Dalwhinnie 15 Jahre sehr guttun.

Nicht umsonst ist der 15 Jahre gereifte Single Malt von Dalwhinnie der Bestseller der Highland-Brennerei. Er gehört in die gut gepflegte Sammlung zuhause, und in ein gutes Bar-Regal erst recht.

Wie der Whisky schmeckt

Der Dalwhinnie 15 Jahre bringt Gold ins Glas. Der Duft trägt feine, rauchige Töne, von Heidekräutern, trockenen Blüten und getrockneten Früchten vor. Es lohnt sich, geduldig zu sein, und dem Single Malt bereits an der Nase Zeit zu geben. Im Mund ebenso: Honig und Vanille, Trockenfrüchte und Zitrisches, ein feiner Malzton, Toastbrot sowie Anklänge von Heide und Torf. Im Abgang ausgesprochen langatmig, mild dabei, mit etwas Süße, die sich mehr und mehr verliert und von rauchigen Tönen abgelöst wird.

Was Kritiker zu dem Whisky sagen

95 Punkte von Jim Murray

Star-Kritiker Jim Murray bewertet den Dalwhinnie 15 mit 95 Punkten. Erwähnenswert noch, dass der Highland Malt auf Wettbewerben wie International Spirits Challenge, San Francisco World Spirits Competition und Monde Selection mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet wurde.

Steckbrief

Kategorie Spirituosen
Spirituosen Whisky
Herstellername Dalwhinnie
Herkunftsland Vereinigtes Königreich
Herkunftsregion Schottland
Klassifikation Single Malt
Alkoholgehalt 43,0 % vol
Artikelnummer 2000014814
Hersteller Dalwhinnie , General Wade's Military Rd, PH19 1AA Dalwhinnie, Vereinigtes Königreich

Dalwhinnie

Die höchste und die kälteste Destillerie

Rund 320 Meter reichen aus, um sich den Titel der höchstgelegenen Whiskybrennerei Schottlands zu sichern. Doch der Unterschied, den die Lage macht, ist den Whiskys aus Dalwhinnie anzumerken. Zudem gilt die Destillerie als kälteste Produktions- und Lagerstätte für Highland Malt. Das kühlere Klima verlangsamt die Reife des Whiskys in den Holzfässern. Deshalb gibt Dalwhinnie seinen Whisky-Auflagen einfach mehr Zeit, was Whisky-Kenner in aller Welt nachdrücklich zu schätzen wissen. So ist der Bestseller von Dalwhinnie, der 15 Jahre gereifte Single Malt eine echte Weltberühmtheit. Daneben zählen noch 20 und 36 Jahre gereifte Qualitäten zum Sortiment sowie die stets begehrten Distillers Edition.

Dalwhinnie muss zu den kleineren Brennereien gezählt werden. Die Ausstattung besteht aus nur einem Wash Still, der 17.000 Liter fasst, sowie einem Spirit Still, der 14.000 Liter aufnimmt. Beide Stills stammen von Abercrombie & Co. und sind in der traditionellen Form ausgeführt: großer Bauch und ein schlanker, sich verjüngender Hals. Auch an anderer Stelle der Whisky-Erzeugung hält man auf Tradition. So werden bei Dalwhinnie noch hölzerne Worm Tubs eingesetzt. Das sind große wassergefüllte Behältnisse, durch die Kupferrohre führen, um den Alkoholdampf zu kondensieren.

Gegründet wurde die Brennerei 1897 von John Grant, George Sellar und Alexander Mackenzie. Damals hieß die Distillery noch Strathspey. Leider haben es zahlreiche Besitzerwechsel, Whisky-Katastrophen wie die Prohibition in den USA, Dalwhinnie nicht immer leicht gemacht. Umso mehr beeindruckt, mit welcher Konstanz die Highländer seit Jahrzehnten beste Qualitäten abliefern.

Weinfreunde Empfehlungen