Colledilà Chianti Classico Gran Selezione 2016

Ricasoli

Jedes Jahr mit hohen Bewertungen internationaler Kritiker bedacht: Dieser Sangiovese aus einer Einzellage im Chianti Classico setzt Maßstäbe für die Region.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Colledilà Chianti Classico Gran Selezione
New Badge



42,95 €
Flasche: 0.75 Liter (57,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Jedes Jahr mit hohen Bewertungen internationaler Kritiker bedacht: Dieser Sangiovese aus einer Einzellage im Chianti Classico setzt Maßstäbe für die Region.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 21 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 21 PAYBACK °P

Über Colledilà Chianti Classico Gran Selezione

Weinbeschreibung

Das Besondere am Colledilà

Wenn nicht Barone Ricasoli, wer sonst sollte sich an einem klassischen Wein aus der Region versuchen, der sämtliche Qualitätsstandards sprengt? Seine Gran Selezione – die höchste Qualitätsstufe im Chianti Classico – stammt aus einer Einzellage namens Colledilà. Diese befindet sich im Besitz des altehrwürdigen Weinguts und zeichnet sich durch Weine mit komplexer Struktur und großer, moderner Eleganz aus. Für den Wein kommt ganz bewusst nur Sangiovese zum Einsatz, um die Typizität dieser Rebsorte in Kombination mit der besondere Bodenbeschaffenheit zu portraitieren. Das Ergebnis ist ein Wein, der das ganze Potential des Chianti Classico Gebiets eindrucksvoll zur Schau stellt. Nur einem Weingut wie Ricasoli kann dies so meisterhaft gelingen. Der Boden der Einzellage ist ein kalkhaltiger Ton, der von Felsen durchsetzt ist und sich in einer geologischen Formation namens Monte Morello befindet. Colledilà ist nur sieben Hektar groß, liegt 390 Meter über dem Meeresspiegel und ist nach Südosten ausgerichtet. Die Trauben für diese Gran Selezione werden handverlesen und selektioniert: Nur perfekte Sangiovese-Beeren werden für den Colledilà zugelassen. Die schonende Weiterverarbeitung zielt ausschließlich auf höchste Qualität und die 18 Monate dauernde Reife in 500-Liter fassenden Tonneaux aus Eichenholz verleihen dem Wein zusätzliche Struktur, sanfte Tannine und das Rüstzeug für ein langes Leben. Dabei kommen für den Colledilà 30 Prozent Holz aus Erstbelegung und 70 Prozent aus Zweitbelegung zum Einsatz. So fällt der Holzeinsatz aromatisch nicht zu stark ins Gewicht. Der typische Charakter des Sangiovese bleibt erhalten. Der Colledilà ist eine Gran Selezione für die Ewigkeit – erst in 15 bis 20 Jahren wird er maximale Trinkfreude bieten. Das Warten lohnt sich garantiert!

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Ein rein leuchtendes Rubinrot in mittlerer Ausprägung zeigt sich am Auge. Der Duft ist würzig-maskulin und wird durch ein frisches Kirscharoma belebt. Erdbeerkonfitüre, Marzipan und Vanille im Hintergrund. Insgesamt aber an der Nase noch etwas verschlossen. Am Gaumen wunderbar elegant und unaufgeregt. Die sehr feinen Tannine wirken bereits etwas abgeschliffen. Schöne Aroma-Komplexität und ein perfektes Zusammenspiel von Säure und Tanninen. Im Abgang lang, frisch und elegant.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

97 Punkte von James Suckling

„Eine schöne Nase, die dunkle Pflaumen, Vanille, Teer, Tabak und Gewürze zeigt. Vollmundig und sehr kraftvoll mit druckvollen Tanninen, aber einer gelungenen Integration von agiler Frucht und Säure. Die Komplexität und Tiefe im Abgang ist atemberaubend“.

95 Punkte vom Wine Advocate

„Der 2016 Chianti Classico Gran Selezione Colledilà (100% Sangiovese) liefert ein straffes und konzentriertes Bouquet, das sich durch dunkle Fruchtaromen, Kirschen und Cassis mit Gewürzen, wilder Rose und süßer Erde im Hintergrund auszeichnet. Der Wein ist frisch und fest am Gaumen, hat aber auch einen zugänglichen Charakter, sodass Sie mit dem Entkorken nicht zu lange warten müssen. Wie bei den anderen Weinen von Barone Ricasoli auch, wurde die Intensität und die Stärke des Mundgefühls absichtlich reduziert, um diesem Wein eine elegantere und leichtere Charakteristik zu verleihen. Eine schöne Begleitung zu delikaten Wurstwaren. Es wurden rund 27.000 Flaschen produziert. Bis 2038 zu trinken“.

95 Punkte von Falstaff

„Leuchtendes Rubin mit feinem Granatschimmer. Sehr intensive Nase mit viel reifer, süßer Frucht, Brombeeren, Kirschen und Zwetschgen. Saftig und klar in Ansatz und Verlauf, sehr gut herausgearbeitete Frucht, breitet sich aus mit feinmaschigem, präzisem Tannin, große Frische“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Rind
Wild

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Rebsorte Sangiovese
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.C.G.
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Trinktemperatur 16 °C
Restsüße 0,3 g/l
Säuregehalt 5,9 g/l
Trinkreife jetzt und 5 weitere Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Ricasoli, Localita Madonna a Brolio, 53013 Gaiole in Chianti, Italien
Jahrgang 2016
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013979
GTIN 8001291037517

Ricasoli

Ricasoli

Symbol für ein ganzes Gebiet

Ricasoli ist mit Sicherheit der repräsentativste Weinproduzent in der toskanischen Region Chianti Classico. Mit seinen sanften Hügeln und Tälern sowie dichten Eichen- und Kastanienwäldern umfasst das Anwesen in Brolio – zehn Kilometer südlich von Gaiole in Chianti – 1.200 Hektar Land, das mit knapp 240 Hektar Weinbergen bestockt ist. Die dazugehörige Burg Castello di Brolio ist das Wahrzeichen des Weinguts und Namensgeber für die Weine aus dem Chianti Classico.

Ricasoli wird in vielen Quellen als das älteste Weingut Italiens bezeichnet. Durchaus überzeugend, denn die Geschichte der Familie wird laut schriftlichen Aufzeichnungen seit 1141 mit der Herstellung von Wein in Verbindung gebracht – schon damals befand sich das Castello di Brolio in Familienbesitz.

Nach Jahrhunderten der Verteidigung ihres Landes, erkannte die Familie Ricasoli das große Potenzial ihres Territoriums und gehörte zu den Ersten im Land, die sich der Verbesserung der Landwirtschaft und der dazugehörigen Weinberge widmete.

Dokumente aus dem späten 17. Jahrhundert berichten über die ersten Weinexporte nach Amsterdam und England. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts werden die Weine aus Brolio bereits in die ganze Welt exportiert und hoch geschätzt: von China nach Saudi-Arabien, über Südafrika und Guatemala bis nach Costa Rica und den einstigen britischen Kolonien in Afrika.

Heute befindet sich Ricasoli nach wie vor in Familienhand und wird seit 1993 von Baron Francesco Ricasoli geleitet. Der sehr bodenständige und sympathische Barone verfolgt immer wieder neue Ideen und Konzepte, um die Weinberge nachhaltig zu gestalten. Die fortlaufende Analyse der Bodentypen und die perfekte Klon-Auswahl der Sangiovese-Reben gehören zu seinen größten Leidenschaften. Über die letzen Jahrzehnte hat er die Weinberge vollständig modernisiert und komplett kartografiert.

Die neue Generation von Ricasoli Weinen sind daher ein Ausdruck von Untersuchungen, die mit der gleichen wissenschaftlichen Strenge seiner berühmten Vorfahren durchgeführt wurden, aber mit einem zeitgenössischen Geist. Wie ein Läufer, der den Staffelstab erhält und ihn mit neuer Energie voranbringt.

Ricasoli Weine gehören daher immer noch zu den besten und begehrtesten Weinen ganz Italiens. Die Top-Exemplare erreichen regelmäßig über 95 Punkten in den einschlägigen internationalen Weinpublikationen.

Weinfreunde Empfehlungen